Amazon Partnerlinks:  
 
 
 

Das Urheberrecht

  • Nicht nur die Uploadfilter sind ein Problem. Das Größte Problem für Webseiten-Betreiber ist, das sie nun haften, wenn die User etwas geschütztes hochladen.


    Bedeutet: Wenn jemand von uns hier ein Foto hochlädt, das einem Fotografen gehört und es wird entdeckt, bevor ein Moderator das löschen kann, hätte Nightmage ein Problem, obwohl sie nichts dafür kann, wenn jemand anderes mist baut. Und das ist eben ein Unding.


    Die Frage, die uns interessiert ist ja erstmal, wie das Ganze nun bei uns Umgesetzt wird. Soweit ich informiert bin, will die Piratenpartei noch dagegen klagen.

    Sobald das Gesetz kommt, heisst es erstmal durch lesen und gucken, was sich genau ändert. Solange kann man leider nur abwarten :(

    Das Rezept für Gelassenheit ist ganz einfach:

    Man darf sich nicht über Dinge aufregen, die nicht zu ändern sind.
    -unbekannt-

  • in SRF Schweiz TV kam das auch auf Seiten die freie Fotos anbieten aufgepasst werden muss.

    Man solle schauen wie lange Fotos schon online auf der Plattform ist und nur solche mit jahrelang benutzen

    Oder Fotograf direkt Anfragen.

    Es hagle teure Abmahnungen..

    Es seie sogar ein neues Geschäftsmodell

    Sie zeigten 5 Fälle wo auch frei verfügbare Fotos gemahnt wurden

    Da sie nicht mit dem wissen des Urhebers eingestellt wurden..


    Kompliziert das Ganze,macht einen ja total unsicher..


    Steht auch Artikel davon in Google

    CH News

    was nützt Talent ,wenn mann nicht das Herz und Geduld hat zu üben..
    Das wache achtsame Auge und das dazugehörige verrückte Hirn.. [hexenkueche]

  • Da frage ich mich ohnehin, wenn Bilder ohne Genehmigung des Urhebers auf so eine Plattform gestellt werden, wer da der Verantwortliche ist.

    Als User ist man da der Angeschmierte, denn die Plattform wird sich rausreden und den Uploader erwischt man zumeist nicht. [ahh]

  • Gute frage Nightmage anscheinend sind foren verpflichtet das zu kontrolieren

    Das urheberechte beachtet werden und Bilder zu löschen die dem nicht entsprechen. Aber wie das kontrolieren?


    ich glaube am sichersten einfach Bilder die man selber fotografiert nehmen

    Oder wo man ok des Fotografen hat.

    Auch für zeigen in Öffentlichkeit

    Nicht nur für Referenz (referenz ist nur privatnuzung)

    dann kann einstellen problematisch sein


    Oder eben hier die Referenzfotos nutzen

    Haben ja schon einige in den treads

    was nützt Talent ,wenn mann nicht das Herz und Geduld hat zu üben..
    Das wache achtsame Auge und das dazugehörige verrückte Hirn.. [hexenkueche]

  • Wie es in der Schweiz ist, weiss ich nicht. Obwohl die Schweiz nicht zur EU gehört, nahmen auch dort viele an den Demos Teil. Irgendwie scheint da was zusammen zu hängen.


    In DE ist das Gesetz noch nicht offiziell raus. Solange das nicht der Fall ist, kann man hier auch nicht sagen, was nun kommt.

    Durch die EU-Wahlen, die gerade laufen, könnte es auch sein, das alles nochmal gekippt wird (wenn das möglich ist). Viele EU-Bürger sind sauer und wählen Parteien, die gegen Update 17 gestimmt haben. Wir müssen also weiter warten.


    Was ich bisher sagen kann:

    Referenzfotos kann man weiter runter laden. Man nutzt sie ja nur für sich, um zu schauen, wie ein Motiv ausschaut.

    Nur hochladen darf man es nicht, da es einem nicht gehört. Das selbe gilt wohl auch, wenn man es haar genau abmalt und hoch lädt. Auch wenn es dann ja ein eigenes Werk ist (da gemalt), streiten sich darüber selbst noch Experten, ob das erlaubt ist.


    Nach dem Upload-Filter, kommt nun übrigens der nächste "Klopper"

    https://www.rtl.de/cms/evp-spi…social-media-4340882.html


    Richtige Namen nutzen, kann gerade im Internet gefährlich sein. Da bleibt zudem die Frage, was für Webseiten alles betroffen sein werden. In Selbsthilfeforen, wo sich Menschen Hilfe suchen und anonym bleiben möchten, stelle ich mir das schlimm vor.


    Daher: Bitte geht zur EU-Wahl, bevor die das Internet ganz zerstören ;(

    Das Rezept für Gelassenheit ist ganz einfach:

    Man darf sich nicht über Dinge aufregen, die nicht zu ändern sind.
    -unbekannt-

  • Referenzfotos kann man weiter runter laden. Man nutzt sie ja nur für sich, um zu schauen, wie ein Motiv ausschaut.

    Nur hochladen darf man es nicht, da es einem nicht gehört. Das selbe gilt wohl auch, wenn man es haar genau abmalt und hoch lädt. Auch wenn es dann ja ein eigenes Werk ist (da gemalt), streiten sich darüber selbst noch Experten, ob das erlaubt ist.

    Ist so, als wenn man ein urheberrechtlich geschütztes Werk fotografiert - daran kann man kein eigenes Urheberrecht erwerben, egal wie viel Leistung man da rein gesetzt hat.


    Bzgl. Klarnamenpflicht wäre ein eigenes Thema hilfreich. Aktuell sagt das TMG, dass man das Recht zur Anonymität hat - wogegen Facebook anfangs ja verstoßen hat, da es seine Mitglieder zu Klarnamen zwingen wollte.

Amazon Partnerlinks: