Amazon Partnerlinks:  
 
 
 

Aquarellmalerei

  • Ich habe die Tuschestifte von Faber, die nennen sich Pitt Artist Pen.
    Gibts in verschiedenen Farben und Dicken ;)

  • Danke Kreativo, hab den Faber-Castell PITT artist pen genommen, aber der Oil base hört sich auch nicht schlecht an. Vl komme ich ja mal dazu, ihn zu testen ;)


    LG


  • Worin unterscheidet sich eigentlich die klassische Wasserfarbe von den Aquarellfarben? Oder anders gefragt: was macht die Aquarellfarben so besonders?


    Da kann ich weiterhelfen:


    Unter Wasserfarben versteht man üblicherweise nicht-deckende, aquarellierbare Farben, die in „Deckfarbkästen“ vermarktet werden. Es handelt sich hierbei zumeist um Schulqualitäten.


    Unter Aquarellfarben versteht man in der Regel höherwertige Farben für den Künstlerbereich. Diese besitzen eine höhere Menge an Pigmenten. Außerdem liegen qualitativ gute Bindemittel und Additive vor, die eine Applikation auch auf anspruchsvollen Künstlerpapieren für die Aquarellmalerei geeignet sind. Aquarellfarben sind deutlich teurer als Wasserfarben. Hersteller von hochwertigen Aquarellfarben sind z. B. die Firmen Windsor & Newton, Schmincke und Talens.


    Teilweise werden Aquarellfarben auch als Flüssigfarben angeboten. Hierbei liegen jedoch zumeist Studioqualitäten vor.

  • Kreativo : das ist ja intressant. Ich finde es toll, dass du uns so gut über Farben informierst, da fallen die Entscheidungen was man nimmt oder nicht, viel leichter [klatsch]

  • Total schön.. mit Aquarell kann man so verschieden malen.
    Aber ich finde es auch unheimlich schwer. Mir gefallen nur sehr wenige von meinen Aquarellen, ich bin fast nie damit zufrieden [grummel]

  • Hi,


    woran das liegt ist natürlich schwer zu beurteilen, was ich bei den Videos für mich entdeckt hab, was er sehr oft betont ist - nicht zu viel Anspruch an Details -
    Das erinnert mich großenteils an Markerskizzen, oder so..


    Was mich daran so fasziniert, mit so wenigen Akzenten / Farbtupfern auf dem Blatt, sieht es hier und da völlig
    schlüssig und plastisch aus. Irgendwie macht unser Hirn da den Rest zur Perfektion, auch wenn kaum wirkliche
    Details da sind, entdeckt man trotzdem viel.


    LG
    OLLI

  • Der Typ hat unglaublich kräftige Aquarellfarben, da sind meine echt lahm dagegen :D
    Ich bin zwar nicht der allergrößte Fan von strikt realistischen Landschaftsbildern, aber er hats echt drauf.. vor allem wie er die Schatten malt find ich toll, das gibt seinen Bildern eine wahnisnnige Tiefe !

  • hm, bei den Farben kenne ich micht sonderlich aus, meine Mom sagte mir nur immer, die einzigen, die wirklich gut sind, sind die von Schmincke - sind zwar recht teuer, halten aber sehr lange, sind sparsam und die Pigmente sehr leuchtend.


    Ich fahre Montag zum Bösner und schau mich mal nach ein paar Sachen um - hoffe ich kann mich beherrschen - Bösner löst bei mir immer ne Art Kaufrausch aus [pfeif]

  • Das stimmt. ich darf auch nicht zu Boesner oder Gerstäcker fahren... ich komme da nur mit leerem Portmonait und vollem Einkaufswagen wieder raus. :)) Aber die Schminkefarben sollen wirklich super sein. Ich selber hab sie nicht, ich nehme die von Lukas und jetzt auch die Flüssigfarben von Stockmar.. die finde ich super für nass in nass Bilder
    Wenn ich die aufgebraucht habe, werde ich mir vielleicht auch die von Schminke besorgen. Wobei ich auch shcon viel positives von den White Nigth`s oder wie die heißen ( russische) gehört habe. [keine-ahnung]

  • Ich hab mir gleich damals zu Bgeinn einen recht teuren Kasten von Schminke gekauft.. und der ist sein Geld wert.
    Richtige Vergleiche habe ich nicht, außer mit einem Minikasten von Lukas, aber ich finde die Fraben verhalten sich ganz anders.


    Bei den Schminkefarben ist alles total intesniv, und man kann sie ohne Flecken auf das nasse Papier setzen. Oder bereits trockene Farbe wieder anlösen. Und halten tun die echt ewig, ich hab den Kasten seit 2001 und noch nichts nachgekauft aber sicher schon etliche Blöcke Papier vollgemalt ;)

  • Hallo Zusammen,


    so ich habe mir bei meinem Bösner Besuch doch keine Farben gekauft - meine Mom hatte mir angeboten, mir ihre Sachen zu leihen, sodaß ich erstmal etwas ausprobieren kann.


    Ich hab gestern Abend etwas damit rumgepanscht und ausprobiert..


    Was kam zum Einsatz:
    - ein sehr alter Kasten von Schmincke voll gestopft mit ganzen und zum Teil halben Näpfen Farbe (der Kasten sieht so klein aus - ich hätte nie gedacht welche Vielfalt und vor allem Geld man in so einen kleinen Raum stopfen kann :( ) - in einen Schmincke 12er Kasten wurden 24 Farben unter gebracht .. (macht das nicht zu Hause nach!)


    - ein Kasten white Nights (24er) Aquarellfarben - das ist glaub ich der hier --> https://www.gerstaecker.de/sho…bei-gerstaecker.de-29570a
    - ein paar Tuben Windsor Newton Aquarellfarbe (leider habe ich keine der Tuben aufbekommen [keine-ahnung]


    Somit hab ich auf einem Blatt einfach die Farben des Schmincke und White Nights Kasten ausprobiert.


    Was mir direkt aufgefallt ist - die Schmicke Farbe ist sparsamer - härter, allerdings von der Intensität her sehr klasse.
    die WhiteNights sind recht weich und trotz, das sie wohl schon viele Monate unangetastet im Schrank lagen, ist mir beim Öffnen und versehentlichen drauf Fassen ein Näpfchen am Daumen kleben geblieben ;D


    die WhiteNights machen den Eindruck als würden sie besser decken, da man mehr Farbe auf den Pinsel bekommt.
    Auf der anderen Seite ließ sich die Schmincke Farbe wesentlich gleichmässiger verteilen auf dem Papier - einfacher führen.. weiß nicht, wie ich das ausdrücken soll.


    Ich hab natürlich nur einzelne Farben aufgebracht und diese dann etwas gewässert "verschoben" um zu sehen, wie sich das verhält. Da hatte ich das Gefühl, das das bei der Schmincke schöner/gleichmässiger geht.


    Mein nächster Versuch wird ein Bild wo ich improvisiert etwas male - um meine Erfahrung damit zu schreiben


    hoffe das hilft dem ein oder anderen auf der Suche nach SEINEM Material [keine-ahnung]


    LG
    OLLI


    noch mein Fazit:
    da der WhiteNights Kasten NUR 20 Euro für 24 Farben kostet ist er für den Einstieg sicher total super
    also mir vermittelt es ein gutes Gefühl mit Aquarellfarben umzugehen, ohne gleich soo viel ausgeben zu müssen.
    Der Schmincke Kasten im Vergleich wäre locker auf das 3 bis 4 Fache..

  • Danke Olli, das sehr nett von dir [doppe-daumen] , was mich noch interessieren würde ist [pfeif], wie sich die White Night´s verhalten, wenn du die getrocknete Farbe mit dem nassen Pinsel wieder anlösen tust. Bleibt da Farbe auf dem Papier oder lässt sie sich fast Farbfrei wieder ablösen? Das ist wichtig für verschiedene Malweisen.
    Vielleicht kannst du das ja ncohmal ausprobieren und dann hier schreiben? Danke schon mal. ;D

  • Hi Grit,


    ah das ist ein guter Tip - das teste ich direkt mit.. habe die Farbe gestern nur auf einem sehr glatten Zeichenkarton
    ausprobiert (mein Comic Zeichen Untergrund)
    Wenn ich das auf Aquarellkarton ausprobiere teste ich das auf beiden Papieren direkt auch mit dem Anlösen und wegnehmen..


    LG
    OLLI

  • so schonmal kurzes Update zu Deiner Frage Grit:


    also auf dem glatten Offset Karton hab ich die Farbe fast komplett wieder runter bekommen, allerdings
    fing nach einiger Zeit des Bearbeitens die Oberfläche an, sich zu lösen.
    Bei dem Bösner Aquarellkarton war hingegen nichts zu machen bei dünn aufgetragener Schicht
    eine dicke deckende Schicht ließ sich anlösen und quasi ausblassen - das wars.


    LG
    OLLI

  • Zitat

    Bei dem Bösner Aquarellkarton war hingegen nichts zu machen bei dünn aufgetragener Schicht
    eine dicke deckende Schicht ließ sich anlösen und quasi ausblassen - das wars.


    bei beiden oder nur bei den White Night´s ?
    Das ist bei den Lukas nämlich auch so. [pfeif]

  • Also ich kann zu den Schminke Farben sagen, dass es dort auf die Farbe ankommt. Ich habe zum Beispiel ein Ocker das lässt sich so gut wie gar nicht wieder anlösen, das gelb und Orange zum Beispiel sind hingegen super.
    Die Farben haben auch so kleine Symbole drauf irgendeins davon steht auch dafür, wie gut sie sich wieder anlösen lassen... Wusste ich beim Kauf auch nicht. [keine-ahnung] und 100 Prozent würd ich mich da auch nicht drauf verlassen.

Amazon Partnerlinks: