Amazon Partnerlinks:  
 
 
 

Aquarellmalerei

  • Das kann man hier nachschauen. Wenn man auf der Seite bis nach ganz unten scrollt sind da die einzelnen Zeichen erklärt, die auf den Farben draufstehen :)


    https://www.gerstaecker.de/sho…bei-gerstaecker.de-20120a


    Ich find die Schmincke Farben auch super, auch wenn ich bis jetzt nur eine habe :D
    Aber es sind schon zwei weitere in Bestellung und ich hab vor, meinen jetztigen Aquarellkasten nach und nach auszutauschen, wenn die Farben leergehen.


    Momentan hab ich uralte Farben von Daler-Rowney, das ist der Kasten von meiner Ur-Oma ;D

  • Mooooin :-)


    oh was ich vergessen hatte, ggf. wichtig für den einen oder anderen - die Schmincke Farben sind diese Horadam (ich seh grad erst, da gibts ja diverse Serien)


    Ich hab nochmal nachgetestet gestern (stand gestern hatte ich nur die White Nights getestet, hinsichtlich wieder an/ablösbar)


    der Test mit Schmincke beim Anlösen/Ablösen verhielt sich aber gleich wie die russischen White Nights Farben.
    Auf OffsetKarton (glatt) ging es - hat sich aber die eingeweichte Oberfläche leicht abgelöst.
    Beim Aquarellkarton, dünne verwässerte Schicht quasi Wasserfest - dickere Schickt läßt sich bis zu einem gewissen Grad entfernen.


    LG
    OLLI

  • soo und nochmal ein klitzekleines Update:


    ich hab jetzt mal zwei Bilder gekleckst - gemalt wäre absolut übertrieben. lach..
    Hab zum Testen der Russischen gegen die Schmincke Farben einen ganz einfachen Aufbau gemacht.


    A5 quer.. - leichter Verlauf Blau als Himmel - und von unten bräunlich, als Erde..
    darein einen Baum angedeutet und bissl Hintergrund (Felsen - vorn dann bissl Wiese)
    alles ganz einfach aufgebaut - eben nur zum Test wie sich die Farben verarbeiten lassen.


    Ich muß hier eindeutig den günstigen Russischen Farben (White Nights) alle Punkte geben.


    - Anlösen im Napf - die White Nights lassen sich schneller anlösen und aufnehmen mit dem Pinsel
    - Intensität - bei ca. gleicher anlösezeit (also Wasser mit Pinsel im Napf vermischen) - hier musste ich bei der Schmincke wesentlich länger mit dem Pinsel die Farbe bearbeiten und hatte nur sehr blasse Farbe auf dem Pinsel
    die White Nights waren da sehr intensiv


    - Auftragen und auf dem Papier schieben/mischen.. - auch hier hatte ich durch wesentlich intensiveren Farbauftrag der White Nights ein schöneres Ergebnis und vor allem mehr Möglichkeiten - auch wieder Pigmente wegnehmen etc.
    Leider bot mir die Schmincke Farbe das nicht, da gar nicht erst so viel Farbe aufgetragen werden konnte


    Folglich gefällt (nicht nur mir) das Endergebnis mit den White Nights viel besser.


    Sollte ich mir also mal Aquarellfarben zulegen, wird es definitif die russische Variante werden [doppe-daumen]


    LG
    OLLI

  • Kannst du die zwei Bilder mal reinstellen, dann hätten wir auch einen optischen Vergleich. Für mich z.B. läßt es sich so etwas schwer vorstellen, da ich noch nie mit Aquarellfarben gemalt habe, es aber sehr intressant finde. Vor den russischen White Nights bin ich nämlich auch schon gestanden, waren bei DieIdee vor einiger Zeit mal ziemlich günstig im Probierangebot.

  • DAnkeschön Olli, ich habe sowas schon vermutet, da ich so viel positives über diese Farben gehört hatte. Dann werd ich mir die wohl auch mal bestellen... [pfeif] wenn meine alle sind.. das kann ja noch dauern :))

  • Hi,


    klar - hier die beiden im Vergleich (wie gesagt - ist absolut nichts schönes - mein Anspruch lag rein im Test wie sich die Farben verhalten/ verarbeiten lassen) ;D


    [img width=336 height=500]https://www.abload.de/img/aquarelltestx7jw1.png[/img]


    das obere ist mit der Schmicke Farbe gemacht und das untere mit den White Nights


    LG
    OLLI


    P.S.: die Farben wirken etwas gräulich.. das liegt am Scan - ich bekomm das leider nicht so schön hin, wenn dann nur auf Kosten der Kontrasttöne - die würden hier aber das Ergebnis sehr verfälschen.
    in beiden Fällen sind die Farben leuchtender, wobei die White Nights halt kräftiger sind.
    Hier kann man natürlich noch durch dünneren Auftrag, oder mehr verwässern, pastelligere Töne hinbekommen.

  • Hallo Olli,


    Dein Test ist aber SUPER!! Ich habe gestern in einem kleinen Laden in der Innenstadt die White Nights (24-er Packung) im Angebot für 14,99 Euro gesehen. Da war nur noch eine Packung da. Die werde ich mir holen - gleich!


    Gruß Sela

  • ja, der Unterschied ist wirklich sehr deutlich - zumal ich versucht hab, aus den Schmincke noch kräftigere Töne rauszuholen, das geht sicher auch, aber im direkten Vergleich wollte ich ähnliche Bedingungen schaffen.


    was ich noch zugeben muß, ich hatte bei den White Nights und Schmincke nicht identische Töne - hab daher versucht so nah wie möglich ran zu kommen.
    Selbst da gefällt mir die Auswahl der White Nights besser..


    Sela : oh für 15 Euro ist das ja echt ein super Schnäppchen! da tät ich auch zuschlagen


    LG
    OLLI

  • Traraaaa, ich hab sie und einen Aquarellblock auch noch dazu. Das Geschäft will sich nur noch auf reine Bastelartikel konzentrieren. Nun brauche ich nur noch Zeit, um sie auszuprobieren. Olli, Dein Test kam wie gerufen, danke nochmal.


    LG Sela

  • :(
    Und ich finde ja die Schminke Farben schon richtig intensiv... man lernt nie aus :D
    White Nights hab ich noch nie gehört... aber gu zu wissen [daumen-rauf]

  • Ich würde erstmal kein konkretes Motiv malen. Versuch dich erstmal damit vertraut zu machen. Versuche eine Fläche gleichmäßig einzufärben oder einen Farbverlauf zu malen. Ganz hilfreich finde ich, sich Kreise auf ein Blatt Papier zu malen und diese zu "schattieren". Probier nach Herzenslust aus, wie sich die Farbe auf nassem Untergrund verhält, wie sich die Farben untereinander mischen und was passiert, wenn man mit viel Farbe auf nassen Untergrund geht. Lass die Farbschichten trocknen und lege noch eine Schicht darüber. Ich habe das mit einfachen Motiven (Äpfel usw) geübt. Ansonsten sind Landschaftsbilder relativ einfach und bringen vermutlich schneller ein Erfolgserlebnis als ein Portrait o.ä.
    Viel Spaß beim Ausprobieren :-)

  • Vielleicht fängst du erst mal an , dich mit den Farben vertraut zu machen..
    Und es kommt auch darauf an, wie du malen willst. Ob trocken oder nass..
    also auf trockenem untergrund oder auf nassem.
    Wenn du auf trockenem Untergrund arbeiten möchtest, würde ich mal üben, wie die verschiedenen Farben wirken, wenn man sie über einander malt.. also lasiert.
    wenn du auf nassen untergrund arbeiten willst, mußt du das papier erst mit dem Pinsel oder einem Schwamm nass machen, aber nciht so , das sich Pfützen drauf bilden. Dann kannst du mal vorsichtig mit der Pinselspitze mit Farbe drauf gehen und die Reaktionen sehen. Und was passiert, wenn du mehrere Farben in ein ander laufen lässt.
    wenn du das gesehen und beobachtet hast, kannst du es schon für Bilder verwenden. ;)

  • Anscheinend kennt keiner von euch Toraypinsel. ;D
    Dann hab ich aber noch ne Frage. Nutzt ihr für die Aquarellmalerei vorwiegend Rundpinsel oder auch Flachpinsel?
    Welche Pinsel (FLach- o. Rundpinsel) u. welche Größe benutzt man für große Flächen?

  • Hallo sputnik (:
    Nein ich glaube ich kenne diese Pinsel nicht. Aber ich kann dir meinen lieblingspinsel zeigen ;D
    Und nicht erschrecken, dass er so groß ist, damit kann man auch kleinere Flächen anmalen aber eben auch sehr große, außerdem kann er eben sehr viel Wasser aufnehmen. Ich muss nur eben nachgucken, wie er heißt (:


    https://www.gerstaecker.de/shop/unser-angebot/pinsel/aquarellpinsel/rundpinsel-fuer-aquarell/jax-hair-pinsel-rund-online-kaufen-bei-gerstaecker.de-22496a


    In Größe 22 - ich mag ihn :D

Amazon Partnerlinks: