Amazon Partnerlinks:  
 
 
 

Angepinnt Aquarellmalerei

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Möchtest du eine Frage stellen und nur eine Frage? Dann nutze unseren Gastbereich um dies OHNE Registrierung zu tun!

    • Alphawoelfin schrieb:

      Ich schreibe wegen dem papier mal hier
      gerstaecker.ch/Bloc-de-papier-…-classic-GERSTAECKER.html
      Ich habe dieses papier elwa Den 50 blatt block Grösser als a4 Super zum üben
      Und von boesner Auch die hausmarke..in gross 46 x56
      boesner aquarelle 300 Profi-Aquarellkarton matt Wurde mir am tel empfolen
      Aber weiss noch nicht genau was ich davon halten soll..
      Und wie umgehen ..maskierflüssigkeit bleibt auf papier kleben das ärgerlich Wasser verträgt es auch nicht viel..raut auf Das ärgert mich habe ich ja mit gs geholt und mein geld für austellung :/
      Die pinsel..und fächerpinsel die ich immer bei coop bekam liefern nicht mehr..
      Pinselmarke aus deutschland Synthetik Rayher Die fächerpinsel konnte ich vielfältig einsetzen
      Und auch die anderen..
      Wer hat mir da papier empfelungen Erfahrungen..
      pinsel / papier Gutes preis leistung verhältniss..


      Grundsätzlich ist das Papier-Gewicht nicht mit Papier-Qualität gleichzusetzen.
      Das beste Papier für Aquarell ist und bleibt das 100%-Hadern-Papier, ist aber teuer, was gleichzeitig etwas diszipliniert. Gerade Verläufe und der Auftrag mehrerer Lasuren ist nur über dieses Papier optimal.
      Alle anderen Papiere, ob mit oder ohne Hadernanteil oder reine Zellulose, würde ich nicht für den Einstieg wählen. Das frustet ohne Ende und bringt nicht die gewünschten Ergebnisse.
      Bei Pinseln und Farbe bin ich da etwas sparsamer. Synthetiks oder Mischhaar funktionieren bestens. Die Farben müssen auch nicht unbedingt von den "Spitzenherstellern sein", bzw. deren Zweitmarken erfüllen genausogut ihren Zweck. Das gesparte Geld lieber in gutes Papier investieren.
      Apropos Abdeckflüssigkeit. Bei Nichthadernpapier wäre ich da etwas vorsichtig. Die Oberfläche verträgt sehr schlecht solche Hilfsmittel, sehr leicht zerstört man diese damit.
      Probieren geht über studieren, da helfen keine noch so gut gemeinten Ratschläge weiter. Die Erfahrung muss man ganz alleine selber machen. Alles andere ist nur ein Hinweis zur Beachtung.

      Ernst
      Malen ist nicht alles im Leben - aber ohne Malen ist alles nichts!
    • vielen dank ernst.
      Jetzt habe ich dieses papier und versuche einfach das beste.
      Wurde also am telefon nicht gut bei boesner beraten.
      Schade..für den gs
      Aber bei nächsten werde ich drauf achten.

      Suche Pinselmarke aus deutschland Synthetik Rayher vielleicht gibts die ja wo bei euch..
      Die drei fächerpinsel sind alt und leider gehen sie jetzt kaputt

      Denke nicht das sie teuer sind ..als zb rotmarder..
      Bis jetzt bin ich bei synthetik pinsel gut zurecht gekommen.
      was nützt Talent ,wenn mann nicht das Herz und Geduld hat zu üben..
      Das wache achtsame Auge und das dazugehörige verrückte Hirn.. [hexenkueche]
    • Alphawoelfin schrieb:

      Suche Pinselmarke aus deutschland Synthetik Rayher vielleicht gibts die ja wo bei euch.

      Diese Marke sagt mir spontan nichts. Muss aber nichts heißen. Pinsel würde ich nicht "blind" kaufen.
      Ich möchte den Haarkörper sehen und ganz besonders die Spitze (wenn es geht vor Ort ausprobieren.) Gut, dass wir jetzt einen Boesner in der Nähe haben, früher musste ich deswegen immer nach München fahren.

      Ernst
      Malen ist nicht alles im Leben - aber ohne Malen ist alles nichts!
    • Vielen dank ernst [blumenstrauss]
      leider haben bei uns die zwei kl kunstmärkte geschlossen..ernst
      Da habe ich die rayher dazumal gekauft
      Und die fächerpinsel waren super..

      Gibt noch zwei baumärkte 2 std von mir die haben trendwahre

      Müller hat acrylpinsel

      Ich habe also leider meist nur online die möglichkeit

      Bei gerstaeker od boesner
      Oder manchmal durch freunde in de..
      was nützt Talent ,wenn mann nicht das Herz und Geduld hat zu üben..
      Das wache achtsame Auge und das dazugehörige verrückte Hirn.. [hexenkueche]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Alphawoelfin ()

    • @Alphawoelfin von Bösner habe ich noch nichts bestellt (du weisst, dass ich mich mit Interneteinkauf schwer tue).

      Aber das Papier von Malzeit Nr. 2 300g/m2 ist nicht schlecht. Ich habe den Maskierstift von Schmincke wieder runterbekommen. Es nimmt nicht übel, wenn man mal zu viel Wasser erwischt hat. Und ich konnte auch drüber lasieren. Ich habe es im Laden gekauft. In der Tube. Man bekommt es aber auch im Internet. Es eignet sich gut für Aquarellstift wie für Aquarellfarbe.

      Ich fand ich wurde ganz gut beraten. Es ist besser als das von Fabriano mit 25% Cottonanteil. Denn das hat gekrümelt wenn ich zu viel Wasser benutzte.

      Also ich steh zu meinen Finanzen.....Meine 25€ Taschengeld müssen für Alles reichen was ich im Hobby benötige...(so wie auch meine seelische Kraft für das normale Leben und die erzwungene, aufgezwungene Therapie reichen muss, zu der ich nicht ja gesagt habe)...Da macht es einen Unterschied ob 12 Blatt oder 50 Blatt für meine 22€ erhalte. Zumals als Anfänger wirklich was daneben gehen kann.

      100% Hadern Leiste ich mir wenn ich es kann nicht eher. Ausserdem muss man seine eigenen Erfahrungen machen, da gebe ich Ernst Recht.

      Und hier steht was über Rayher Shop Rayher Hobby Schweiz

      Und hier ist der deutsche Link Pinsel von Rayher

      Nutzt Du eigentlich Google ? Ich hab nur Tablet und Telefon und find es Wölfchen. Mach ich aber gerne für Dich

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mascha ()

    • Ich mag die Blöcke Provence und Cascade von Vang sehr gerne.
      Die sind beide 250g/m2 schwer.
      Provance ist aus 100% Hadern und relativ günstig ca.10€ für 12Blatt 24x32
      Oberfläche vom Provonce ist Torchon also sehr rau, ich finde es irgentwie wolkig.

      Cascade ist halbsatiniert und aus Zellulose ca.7€ für 12Blatt 24x32
      ich habe die preise von PetersArt bei gerstaecker kosten die 2-3 euro mehr.


      Wellen tut sich es nur etwas bei den Papieren.

      Sonst mag ich gerne den Universalblock von Gerstacker DinA3 160g/m2 75Blatt für ca 10€
      schöne Oberfläche, matt.
      Den Le Grand Block von Boesner mag ich nicht so gerne, weil der eine Oberfläche hat als hätte jemand ein Tuch drauf abgedrückt .
      ich benutze deswegen nur die Rückseite.

      Für gute Sachen habe ich mein Fabriano Artistico 100% Hardern in Bögen :love: .

      --------------- 21. Februar 2018, 11:32 ---------------
      ich habe hier etwas über Mythen über Aquarellmalerei gefunden:
      10 Mythen über Aquarell
      Finde ich für Anfänger hilfreich um lockerer in die Aquarellmalerei rein zu kommen und einem Buch nicht strikt zufolgen.
    • Ich weiss nicht, ob es allen bekannt ist.
      Einige Hersteller bieten DotCards an. Das ist Aquarellpapier mit einem Tropfen Aquarellfarbe. Man kann die Tropfen mit dem Pinsel anlösen und sieht dann, wie die Farben im Original und auf dem Papier aussehen.

      Ich finde es sehr hilfreich und habe mir die DotsCards von Daniel Smith und Schmincke Horadam gekauft.



      Viele Grüße
      Claudia
    • Ja, schöne Studienkarten - Habe die auch von anderen Herstellern Daniel Smith, etc. Letztendlich male ich dann doch mit reduzierter Palette. Sieht dann harmonischer aus, finde ich. Bei Farben mit verschiedenen Pigmentzusammensetzungen bin ich immer ganz vorsichtig. Mich interessieren immer Einzelpigmente und deren Eigenschaft (warm kalt lichtechtheit transparenz und abwaschbarkeit)
      Es gibt ja auch "bedenkliche" Farben mit entsprechender Kennzeichnung. Sollte man wissen. Weiß nicht ob die auf diesen Karten auch so gekennzeichnet sind. Denke aber schon. Ist eine wichtige Info. Daher machen die Karten schon Sinn! Granulierende Farben sind ja gekennzeichnet. Aber es einmal auszuprobieren, um zu sehen wie stark sie granuliert ist ebenfalls sinnvoll.
      Vielen Dank für den Beitrag ....
    • @Himmelblau - Landschaften klassisch 3 bis maximal - 10 Farben auf der Palette - Davon genutzt für ein Bild minimal 1, maximal 6 (Palette: Siena natur, siena gebrannt, Ultramarinblau, Preußischblau, Magenta, Lasur Orange, Chromgelb, evt. neutral Tinte, paynes grau.)

      Andere Motive: Jeweils eine Palette für Blümchenmotive, etc. Ich habe mir einige Reves Klappaletten zugelegt und mit entsprechenden Tubenfarben langsam aufgefüllt (Also nicht sofort alles aufgefüllt sondern in Schichten) und Fabzusammenstellung notiert.

      Ja, und mitunter nutze ich auch mal die eine oder andere Farbe, die mir so richtig gut gefätt und versuche sie dort mit zu nutzen, wo ich glaube, dass sie mit den anderen harmonieren könnte. Dann nutze ich aber in diesem speziellen Fall einen ähnlichen Ton nicht mehr. Zu viele verschiedene Farben sind gefährlich... Es gibt ja von Daniel Smith dieses 3 Farben Paket, mit denen man fast alle Farben selber mischen kann.
      ABER BEDENKE - DAS IST NUR MEINE SICHT AUF DIE DINGE!
    • Hallo Blindfisch,

      es ist immer die eigene Sicht. :)

      Blindfisch schrieb:




      Andere Motive: Jeweils eine Palette für Blümchenmotive, etc. Ich habe mir einige Reves Klappaletten zugelegt und mit entsprechenden Tubenfarben langsam aufgefüllt (Also nicht sofort alles aufgefüllt sondern in Schichten) und Fabzusammenstellung notiert.


      Also hast Du zwar viele Farben, aber einzelne Paletten für das jewelige Thema?





      Ja, und mitunter nutze ich auch mal die eine oder andere Farbe, die mir so richtig gut gefätt und versuche sie dort mit zu nutzen, wo ich glaube, dass sie mit den anderen harmonieren könnte. Dann nutze ich aber in diesem speziellen Fall einen ähnlichen Ton nicht mehr. Zu viele verschiedene Farben sind gefährlich... Es gibt ja von Daniel Smith dieses 3 Farben Paket, mit denen man fast alle Farben selber mischen kann.

      Ich habe letztes Jahr an einem Aquarellworkshop bei einem Kinderbuch-Illustrator teilgenommen.
      Er hat zwischendurch auch nur 3 Farben gewählt und dann gemischt wie ein Weltmeister. Grundsätzlich ist alles möglich, man muss halt üben.

      Mein Fazit: meine Aquarellkenntnisse beschränken sich auf "Förmchen ausmalen" *schmunzel*, aber das kann ich recht gut 8) :D

      Andererseits .....es gibt soooooooo schöne Farbtöne.....warum begrenzen, wenn man aus dem "Vollen" schöpfen kann...nicht muss, aber kann. :P
      Viele Grüße
      Claudia
    • @Himmelblau - Ja, ich habe nicht nur Paletten für verschiedene Themen sondern auch manchmal nur für einzelne Projekte.

      Haha - Ja, wenn man reichlich Geld hat kann man aus dem Vollen schöpfen. Schmincke Farben, Daniel Smith mit der riesigen Farbpalette, W & N, Tintoretto, Lukas, White Nights, .....haha.
      Ja, über Pinsel und Papiere sprechen wir erst garnicht nicht!
    • Blindfisch schrieb:

      @Himmelblau - Ja, ich habe nicht nur Paletten für verschiedene Themen sondern auch manchmal nur für einzelne Projekte.
      Ok...mehrere reduzierte Paletten :)

      Ich nutze nur Schmincke Horadam (ca. 40 Farben, davon 24 in meinem Kasten für unterwegs). Aber ich habe mir gerade das Buff Titanium von DS gekauft. Diese Farbe fehlte mir.
      Ansonsten hat DS sehr schöne granulierende Farben, aber da ich überwiegend im Skizzenbuch male, sieht man den Effekt nicht, weil das Papier zu glatt ist.
      Viele Grüße
      Claudia
    • ich finde diese Dot-Karten sehr pracktisch, vorallem weil Farben am PC immer unterschiedlich aussehen.
      Um dann die Farben danach auszuwählen.

      DS hat leider die Pigmentbezeichnungen vergessen, ich musste die dann noch raussuchen und dazu schreiben.
      Ein Paar Farben fehlen auch dadrauf.

      ich habe einen 48 Kasten mit farben die ich über die jahre zusammen gesammelt habe, meistens Sennelier und Daler-Rowney, einzelne von W&N.

      und eine Kleinen mit ca.16 Farben die ich dazu nehme wenn ich mit den anderen nicht weiter komme, hauptsächlich DS weil die relativ teuer sind.

      einen für Reisen in einer Blechdose mit ca.56 Farben, alles ausser Sennelier, weil die am Mittelmeer gerne in dem ganzen Kasten rum fliessen und nicht in den Näpfchen bleiben.
      dafür habe ich sogar mal 5ml tuben von W&N gekauft, weil ich immer viele verschiedene Farben brauche und alle als 15ml tuben ich mir damals nicht leisten konnte.
      Der wird nur für den Urlaub verwendet, also halten die Farben da sehr lange.

      ich habe als momentanes Projekt einen kleinen Kasten zusammen zustellen mit ca.12-16 Farben und meistens Preisgruppe 1 damit es nicht so teuer ist.

      sonst habe ich noch einen anderen kleinen Kasten wo ich immer zufällig zusammen gewürfelte farben drin habe zum ausprobieren.
      2 Stiftekästen wo die restlichen halben Näpfchen drinne sind.

      Zum üben habe ich einen 12er Pelikan Aquarellkasten, die Farben sind ganz in Ordnung und sind auch noch Lichtecht.
      wenn Farben nicht lichtecht sind, mache ich mir meistens keine mühe, weil das Bild eh relativ schnell ausbleicht wenn es an der Wand hängt.
    • Macarona schrieb:

      ich habe als momentanes Projekt einen kleinen Kasten zusammen zustellen mit ca.12-16 Farben und meistens Preisgruppe 1 damit es nicht so teuer ist.
      Das ist mein Mini-Kasten für die Handtasche, 10 Farben, blau, rot, gelb in kalt und warm, türkis und Pink, da man sie nicht mischen kann, dazu sepia und Sienna gebrannt
      Dateien
      • 32862288ta.jpg

        (47,3 kB, 1 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Viele Grüße
      Claudia
    • Niedliche Zusammenstellung, darf ich fragen was du als türkis genommen hast?

      Mein kasten ist auch fast fertig, ich brauche nur noch einen Grünton. Optional Schwarz.

      ich habe sogar Preussischblau da drin, obwohl ich die Farbe mit dem Kasten auch mischen kann.
      Weil Creluanblau viel teurer ist und damit ich ein zusätliches Blau habe.

      Der Kasten bestet bis jetzt aus:
      Primärgelb PY74 Sennelier
      Quinacridone Goldton (PY74, PBr7 Siena Gebrannt, Sennelier) Selbst gemischt, nicht ganz so orangestichig wie das Orginal. Es braucht ein rötlicheres Siena Gebrannt dafür.
      Krapplack Rosa-Gold, PR255 Sennelier
      Krapplack imitiert PR264 Van Gogh (solte noch diese Farbe als Künstlerfarbe kaufen)
      Carmin oder Krapplackrosa PV19 Sennelier muss ich nach gucken.
      Ultramarin Franz. PB29 entweder Mijello oder Daler Rowney, je nach dem welches ich mehr mag.
      Phtaloblau Grünlich PB15:3 Daler Rowney
      Preussischblau PB27 Sennelier
      Siena Natur PBr7 Sennelier
      Siean Gebrannt PBr7 Sennelier
      Indischrot PR101 Daler Rowney
      dann habe ich noch zusätzlich Purpurlack PR206 Sennelier dabei, ein etwas andere Farbton als Indischrot dafür transparent.

      Abgesehn von Krapplack Rosa-Gold, Krapplackrosa und Purpurlack die PG2 sind die anderen Farben PG1.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Macarona ()

    • Klar, werde ich machen.
      Ich habe nur die Pigmentbezeichnungen auf meinen Farbkarten, wenn das ausreicht?
      Ich kann auch dann eine Farbliste darunterschreiben, aber ich habe Momentan leider viel zu tun,
      Mal gucken wann ich zeit dafür habe.

      Ich finde Kobalttürkis auch klasse, deshalb habe ich gefragt.
      Die Farbe kommt relativ selten in Paletten vor.
    Amazon Partnerlinks: