Amazon Partnerlinks:  
 
 
 

Aquarellmalerei

  • Aquarell mach ich hauptsächlich, deshalb interessieren mich vor allem die Pigmente.
    eine Farbe kann bei verschiedenen Herstellern andere Namen haben, deshalb gucke
    ich meistens nur nach den Pigmenten.

    Halte es da wie "Himmelblau" mit der Pigmentbezeichnung. Für meine
    Begriffe kursiert (speziell in Sachen Aquarell) viel zu viel Theorie in der
    Weltgeschichte herum.
    Würde ich mich eisern an die Pigmentangaben halten, käme ich vor
    lauter Kontrolle gar nicht mehr zum Malen. Also lasse ich das. Wichtiger
    erscheint mir die Angabe, ob eine Farbe deckend, halbdeckend oder
    lasierend ist. Wobei mir das mittlerweile ebenfalls (fast) egal ist.
    In einem amerikanischen Forum fand ein Riesen-Hype wegen der Licht-
    echtheit statt. Speziell Alizarin crimson wurde angeprangert. Eine Farbe
    die seit Urzeiten in der Malerei benutzt wird.


    Als allerwichtigstes würde ich behaupten ist es, seine Farben und ihre
    Eigenheiten bzw. Eigenschaften zu kennen. Wobei mir mittlerweile auch
    die Marke egal ist. Van Gogh und andere Zweitmarken bekannter Her-
    steller, erfüllen den gleichen Zweck, nur wissen muss ich um sein Verhalten.
    Ein Problem ist der ständige Wechsel der Hersteller und Paletten mit einer
    Unmenge von Farbtönen, die die Welt nicht braucht - abgesehen von den
    äußerst exotischen Farbtönen in den vorgefertigten Paletten. Da blickt kein
    Mensch mehr durch, am wenigsten der Maler selbst.


    Ernst

    Malen ist nicht alles im Leben - aber ohne Malen ist alles nichts!

    Einmal editiert, zuletzt von ErnstG ()

  • Hallo, unter Beitrag 12 in diesem Thread erwähnt brockel eine Anleitung: https://www.zeichnen-forum.de/Community/eure-tutorials-und-anleitungen/fuchs-im-schnee-aquarellstep/


    Der Link lässt sich aber nicht öffnen, aber hier wäre er noch im Archiv: https://www.zeichnen-forum.de/index.php?thread/1280-fuchs-im-schnee-aquarellstep/&pageNo=2


    Gibt es eine Möglichkeit, den wieder sichtbar zu machen, also die Bilder? Das würde ich supergerne sehen... =O8o

  • Habe gerade geschaut, aber leider sind die Bilder beim Hoster verschwunden :(


    Könnten höchtens @brockel fragen, ob die Blder zu der Anleitung "Fuchs im Schnee malen" noch bei ihr auf dem Rechner sind.. :rolleyes:

  • @BlueThunder
    hm, muss ich suchen aber ich weiß nicht ob der noch da ist weil mein Rechner zwischendurch mal abgestürzt war. Ansonsten kann ich ja mal einen neuen malen.

  • Himmelblau , ich habe mir die QOR Watercolor Farben gekauft, 6 Stück, um diese mal zu testen.

    Von der Werbung versprachen sie, eine Tiefe, satte und schöne Farbe, mehr Pigmente.

    Eine Stärke, Reichweite und Vielseitigkeit die einzigartig in der Geschichte der Wasserfarben ist.

    Ich war sehr neugierig, die Farben links sind die QOR Farben, die 3 daneben sind Schminke Horadam Farben, in deren Preisklasse sich die QOR Farben sich befinden.

    Für mich war das Ergebnis, zwar nicht einzigartig aber sie sind auch nicht schlecht.

  • Von der Werbung versprachen sie, eine Tiefe, satte und schöne Farbe, mehr Pigmente.

    Eine Stärke, Reichweite und Vielseitigkeit die einzigartig in der Geschichte der Wasserfarben ist.

    Für mich war das Ergebnis, zwar nicht einzigartig aber sie sind auch nicht schlecht.

    Ist doch immer wieder nett, wenn man von der Werbung umgarnt wird und
    Versprechungen gemacht werden, die erst einmal bewiesen werden müssen.

    Bei allen neueren Farbenherstellern habe ich das Gefühl es handelt sich um

    synthetische Farben, die natürlich immer brillieren. Diese haben wir ja schon

    ständig im Sortiment und tragen in der Regel die Bezeichnung "Pthalo" oder

    haben den Herstellernamen vorne angestellt.

    Wenn ich mir Deinen Farbversuch mit Schmincke ansehe, so liegen hier wahrlich

    keine Welten dazwischen, sondern beide sind gleich. Lediglich die Superfarben

    machen mir eher einen "patzigen" Eindruck, was u. U. an der Pigment-Überfülle

    liegen kann, was nicht immer von Vorteil sein muss.


    Ernst

  • SuLu


    Vielen Dank für die Info.

    Das von Dir gezeigte Bild (Posthörnchen) sieht gut aus und die Farben sehen leicht aus und leuchten.


    Mit 83 Farben ist die Auswahl geringer als bei Schmincke. Aber evt gibt es Farbtöne, die es bei Schmincke nicht gibt.


    Eine noch Größe Auswahl gibt es bei Daniel Smith (246 Farbtöne)

  • Auf den ersten Blick finde ich auch, das die Fraben rechts "wolkig" und "fleckiger" wirken.

  • Stimmt, für mich sieht es auch flockig aus .

    Ich vermute, das liegt an dem neuartigen Bindemittel, welches in den Farben ist [gruebel].

    Qor hatte ich noch nicht ausprobiert, weil sie mir zu teuer sind und andere Hersteller auch gut sind.


    Ich komme immer mit den Namen häufig durcheinander und die Herstellernummern haben meistens ein schwierig zu durchschauendes System [aehhh].

    Mein Favorit, mit dem am verwirrendsten Namen ist "Krapplack rosa Gold" von Sennelier ???.


    Krapplack ist ein kühles dunkles rot.

    Rosa ist Rot mit Weiß gemischt.

    Ich würde jetzt ein kühles helles rot erwarten.


    Nur was macht das "Gold" im Namen?

    Goldstandard?

    Gold, weil es eine sehr wichtige Farbe sein könnte die in jede Palette gehört.


    Meine letzte Theorie war, das sich das Gold darauf bezieht, dass sie ein Pigment genommen haben, welches Lichtecht ist.

    Statt dem Farbstoff für diese Farbe und es dann Gold im Namen hat um darauf hinzuweisen.


    Alles eher nicht, die Farbe ist kein kühles helles Rot [stern-glotz].


    Es ist ein warmes Rot, was meistens Zinnober (Farbe) oder Pyrrolscharlach (Pigment) genannt wird und es ist das Pigment PR255.


    Um die Verwirrung noch komplett zu machen Pyrrolscharlach als Farbe ist meistens Pyrrolrot welches das Pigment PR254 ist.


    Kurzer Vergleich zwischen ein paar Marken:

    Schminke W&N Sennelier Van Gogh Daler Rowney

    PR255: Zinnoberrot, (NA) , Krapplack Rosa Gold, Permanent rot hell, Zinnober (imit.)

    PR254: Scharlachrot, Windsor Rot, Sennelier Rot, (ehemals permanent rot hell)*, (NA)


    *Van Gogh hat ein paar neue Farben bekommen und bei einigen wurden die Pigmente gewechselt.


    Deshalb gucke ich nach den Pigmenten.

    Die haben feste Bezeichnungen an die ich mich orientieren kann.

    Wenn ich eine Farbe wieder kaufen möchte, sollte die auch sehr ähnlich aussehen, auch wenn die von einem anderen Hersteller ist.

    Manche Farben sind bei verschiedenen Herstellern sehr ähnlich, da macht es nichts die auch mal von einem anderen zu kaufen.


    Letztens hatte ich das Problem, das mein Ultramarin Französisch von W&N alle war und ich eh ein paar Sachen bestellen musste.

    Also habe ich mir ein neues ultramarin suchen müssen.


    Ich wollte ein etwas günstigeres kaufen und bin dann bei Mijello hängen geblieben.

    Es gab zwei verschiedene Ultramarin hell und dunkel.

    Meistens ist das Französische, das etwas mehr granulierend ist, dunkler und etwas kühler, als Ultramarin ohne Zusatzbezeichnung.

    Das wollte ich halt wieder haben.


    Ich wollte dann das dunkle nehmen.

    Ich habe mich noch bremsen können und in dem Flyer von Mijello noch einmal nach geguckt.

    Da stand das Ultramarin dunkel aus zwei Pigmenten besteht also aus Ultramarin PB29 und Ultramarin Violett PV15 [ups].


    Deshalb habe ich es dann nicht genommen, zwei Farben kann ich selber zusammen mischen.

    Habe dann das helle genommen und es sieht fast gleich aus wie das von W&N, also hatte Mijello das weniger kühle gar nicht im Sortiment.


    Ich kaufe mir Farben die aus mehreren Pigmenten bestehen fast gar nicht,

    außer das ist ein Farbton, der schwierig zu mischen ist und praktisch ist.


    Die Sortimente verringern sich ordentlich, wenn man die Farben weglässt die aus mehreren Pigmenten bestehen.

    Es wird dann einfacher für mich welche auszusuchen.

  • Mischpaletten für Aquarell? - Ich habe das Gefühl, die Teile sind immer zu klein.


    Ich hatte mir einen kleinen Reiseaquarellkasten von Schmincke mit halben 12 Näpfen geholt. Ich hätte mir vielleicht besser gleich einen mit ganzen Näpfen oder für Tuben geholt. Aber gut, das Teil wird benutzt. Die aufklappbaren Deckelchen sind allerdings nicht gerade optimal um seine Farben zu mischen. Vielleicht wenn man unterwegs schnell etwas kolorieren möchte, aber am Schreibtisch ist es eher bäh.


    Momentan behelfe ich mich mit drei kleineren Paletten mit 5 der 6 "Dellen" und drei größeren Flächen, in denen Man Farben mischen kann, und sortiere das irgendwie nach Farbtönen.


    Jetzt bin ich auf der Suche nach einer vernünftigen Aquarell-Palette, die man auf dem Schreibtisch nutzt - also nichts mit Daumenloch. Einfach etwas mit vielen Fächern, in denen man die Farben anmischen kann.


    Habt Ihr bestimmte Favoriten? Könnt Ihr Produkte empfehlen?

  • Das würde mich auch interessieren.

  • Mischpaletten für Aquarell? - Ich habe das Gefühl, die Teile sind immer zu klein.

    Ich hatte mir einen kleinen Reiseaquarellkasten von Schmincke mit halben 12 Näpfen geholt. Ich hätte mir vielleicht besser gleich einen mit ganzen Näpfen oder für Tuben geholt. Aber gut, das Teil wird benutzt. Die aufklappbaren Deckelchen sind allerdings nicht gerade optimal um seine Farben zu mischen. Vielleicht wenn man unterwegs schnell etwas kolorieren möchte, aber am Schreibtisch ist es eher bäh.

    Jetzt bin ich auf der Suche nach einer vernünftigen Aquarell-Palette, die man auf dem Schreibtisch nutzt - also nichts mit Daumenloch. Einfach etwas mit vielen Fächern, in denen man die Farben anmischen kann.

    Nachdem ja jeder seine Vorlieben und Lieblinge hat, ist es schwierig dem neue hinzu zu fügen.
    Persönlich verwende ich dazu die weißen Kunststoffplatten aus dem Fleischereifachgeschäft,
    auf denen die Ware präsentiert wird. Sind schön glatt und lassen sich auch gut sauber halten.
    Gibt es in unterschiedlichen Größen, aber etwa DIN A4 reicht aus. Dieses Teil benutze ich auch

    draussen, dazu meine Palette - die Farben mit auf die Mischplatte zu drücken ist nicht so der

    Brüller, weil sonst alles ineinanderläuft - besonders wenn man große Mengen mischen muss.

    Aus diesem Grunde habe ich eine Farbpalette und eine Mischpalette, die sauber voneinander

    getrennt gehalten werden.


    Auch bei IKEA habe ich ähnliche Dinge gesehen, die man benutzen könnte, nur weiß sollten sie

    sein und leicht zu reinigen. Diese Palette wird auch während der ganzen Sitzung nicht gesäubert,

    sondern die Farbmischungen werden quasi "weitertransportiert".


    Ernst

  • ich verwende gerne Fondue und Tapasteller von Action um Farben zu mischen, die sind schön günstig.

    Ich finde bei vielen Reisekästen stimmt das Verhältnis von Farbe zu Mischfläche

    nicht. Bei wenigen Farben brauche ich viel mehr Mischfläche als bei vielen.

Amazon Partnerlinks: