Amazon Partnerlinks:  
 
 
 

Wieviele u. was für Buntstiftmarken besitzt ihr?

  • ich hatte als Kind immer die Prismalo von Caran d'Âche. die finde ich noch heute durchaus solide. verwenden tu ich heute fast ausschliesslich die Albrecht Dürer (Faber Castell), weil sie mir halt von ihrer Weichheit am meisten entsprechen. daneben hätte ich noch die Polychromos (Faber Castell), die ich aber selten benutzen, weil bei ihnen die Option 'wasservermalen' wegfällt...


    nicht in's Abstimmen einfliessen hab ich die Stabilo All und die AquaMonolith (Cretacolor). Erstere sind extrem weich, man kann sie aquarellieren und mit ihnen sogar auf Glas und Metall schreiben. allerdings gibt es nur ca. 10 Farbtöne davon. Letztere find ich nett zum Skizzieren. da die Farbabgabe aber eher dürftig ist, verwende ich sie einzig dazu. aus ökologischer Sicht ist natürlich ein Monolith-Stift durchaus sinnvoll, da das Tropenholz wegfällt...

  • Mal nachgucken... Ich besitze Polychromos, ganze vier Stück, drei Dosen Fantasia aus dem Aldi, einen 48er Satz Colour Grip mit etlichen doppelten (ein Fehlkauf weil ich vorher nicht gewusst hatte, dass die für Schulkinder sind), 57 Art Grip Aquarelle (ich hätte mir vor Jahren mal die drei Mangasets geholt, und als sie der Idee letztes Jahr aus dem Sortiment nahm direkt zugeschlagen). Dann noch drei Dosen Colour of Nature (24, 36, 36) von Faber Castell, eine davon immer noch einigesschweißt, Faber Castell Erasable (2 Sätze, vier fehlen), 11 SV Watercolor von FC, 3 Goldfaber von anno dazumal, 11 Aquarellstifte von Herlitz. Dazu kommt noch ein Promopack Staedtler Norris Club, eine Dose mit 12 Metallicstiften von Tschibo, 5 Metallica Tricki Dicci von Eberhard Faber, und Last but not least meine Ansammlung herumschwirrender uralter Stifte, die ich nicht an Nichten und Neffen weitergegeben habe: 21 mal Fantasia Colours, 2 mal nur Fantasia, 3 Farbriesen von Lyra, 1 Pro Art Buntstift extra lange, 1 Jumbo Grip FC, 1 Priorix, 1 Twinrix Kinder, 2 Evolution France, 2 Classic Color von Faber Castell, und dann jeweils ein Eberhard Faber Dicki, multiTEC, Pelikan, Milan, Lyra und Ein Stück Bunte Natur. Zum Schluss noch zwei die ich fancy finde: Ein rot-blau Doppelender von Faber-Castell und ein dreifarbigen von Staedtler.

    Ich habe alles aufgezählt weil ich es ganz interessant fand, was sich so mit der Zeit so angesammelt hat.

    Irgendwann werde ich wohl noch mehr haben, gerade Derwent hat ein paar Sorten im Angebot, mit denen ich schon seit geraumer Zeit liebäugle.

  • hallo Sputnik ich habe von Koh I Noor Pastellkreidestifte, und Bleistifte meine Buntstifte sind Billigstifte aus einem Euroshop aber super sie haben Kräftig leuchtende Farben und lassen sich sogar verwischen. Ich denke man muss auch mal neues probieren. Und wenn Du dann Deine Koh I Noor erstmal nicht benutzt, denke ich nicht das sie es Dir übel nehmen. Denn irgendwann kommt der Gedanke " ich könnte ja mal wieder die Koh I Noor benutzen"

  • Ich habe hier Buntis in div. Gläsern herum stehen von ich weiß nicht wievielen Herstellern.

    Von hart bis weich ist alles dabei.


    -Herlitz und co

    -Koh i Noor

    -Polychromos

    -Caran ´D ache

    -Billigmarken von Aldi und Lidl etc.


    Aufträge nur mit hochwertigen Stiften, der Rest wird so gemacht, wie es grade anliegt.

  • Ich habe auch von früher recht viele Buntstifte hier. Einiges Noname oder vom Discounter.

    Für unterwegs habe ich mir eine größere Federtasche besorgt, wo meine Faber Castell Buntstifte Platz haben. Das sind einfache Buntstifte, die es mal günstig in einem großen Set gab. Darin sind auch die Bleistifte von 2H bis 6B.

    Benutzt werden alle, je nachdem, ob ich unterwegs bin oder zu Hause.


    Ich möchte gern einmal die Polychromos ausprobieren und probieren, ob ich da auch einen Unterschied erkenne. Kommt mit der Zeit...

  • Ich möchte gern einmal die Polychromos ausprobieren und probieren, ob ich da auch einen Unterschied erkenne. Kommt mit der Zeit...


    Achtung, wenn du die Polychromos ausprobiert hast, möchtest du nicht mehr mit den normalen Classic Buntstiften von FC malen ;). So geht es mir zumindest. Sie liegen nu in der Schublade und selbst für günstige Ausmalbücher nehme ich lieber die Polychromos, oder die ArtGrip (fragt sich nur wie lange noch, denn diese möchte ich nach und nach durch die Albrecht Dürer von FC ersetzen).


    Da ich nicht abwarten konnte, sind schon die "kürzesten" ArtGrip (13,5-ca. 15 cm) ersetzt bzw. ergänzt worden. Die normale Länge der ArtGrip beträgt ca. 17,2 cm. Bei einem Grünton habe ich ein hellen, mittleren und einen dunklen Ton gewählt, obwohl nur der mittlere bei den ArtGrip kürzer ist. Da ich nicht weiß, wie sich diese versch. Qualitäten sich beim mischen bzw. schichten verhalten, bin ich auf Nummer sicher gegangen.


    Viele Grüße

    Anneb

  • frogger ,das stimmt, wenn du damit anfängst, nimmst du die anderen nicht mehr [rofl]


    Meine erste Handvoll Polys habe ich mir so um 1983/84 gekauft, nur Schwarz und alle Rottöne, das hatte mir gereicht, weil ich ein paar Jahre danach aus irgendwelchen unerklärbaren Gründen aufgehört hatte zu zeichnen. Damals hatte ich ein 36 er Set ähnlich dieses hier von FC (Affiliate-Link) und habe diese Farben mit den Polys kombiniert. Allerdings ärgere ich mich im Nachhinein, habe ein Bild von ca. 1985 hängen und genau die Farben, die keine Polys sind, lösen sich jetzt langsam auf. Die Polys sind noch einwandfrei.


    Als ich mir 2011 den 120er Kasten Polys gekauft habe, wollte ich die alten Stifte für Colorationen im Skizzenbuch noch nehmen. Aber was ist passiert? Hab sie natürlich nicht genommen, weil sie mir viel zu hart vorkamen und jetzt sind sie im Schrankexil[ahh]


    Von den Polys bekommst du auch Einzelstifte, sehr praktisch zum Testen [teufel]

  • Ich habe einmal Polychromos und faber Castel Grip Stifte allerdings habe ich auch eine große Ansammlung an no name stiften weil die einfach mal als set erhältlich waren und ich auf diese art und weise 200 verschiedene stifte kriegen konnte. Am ende zeichne ich dann aber doch immer mit faber castel und nicht mit meinen 200 anderen

  • ich besitze zahlreiche Farbtöne von Polychromos und Albrecht Dürer (faber castell). dann jeweils einige AquaMonolith (cretacolor) und Stabilo Alll. neuerdings auch einen Satz Erdtöne von Derwent Drawing, in welche ich momentan echt verliebt bin... grundsätzlich mag ich sehr weiche Stifte! aufgewachsen bin ich jedoch mit den Prismalo von Caran d'Âche... :)

  • Seit gestern (nein, ich bin im Boesner nicht eskaliert[unschuldsengel]) bin ich stolze Besitzerin von ein paar Caran D'Ache Pablos und dem Luminance in Weiß für Highlights.

    Davon ab hab ich alle 120 Faber Castell Polychromos und knapp 50 Albrecht Dürer (davon manche doppelt, weil meine Schwester mir zu Weihnachten ein 12er Set Magnus geschenkt hatte [bravo]). Ich mag, dass die Polys nicht so super weich sind, für Details ist das besser, find ich.

Amazon Partnerlinks: