Amazon Partnerlinks:  
 
 
 

Fragen zu Krita

  • Ich hoffe es ist ok, wenn ich direkt zu dem Programm ein eigenes Thema hier öffne :D
    Ich hab ein bisschen damit experimentiert und es gefällt mir ganz gut :D
    Was absolut keine Aussage ist, da ich noch kein Grafiktablet habe und Krita bis jetzt das einzige Programm ist, was ich überhaupt benutzt habe :'D
    Aber ein paar interessante und praktische Sachen habe ich schon für mich entdeckt :3
    Daraus ergibt sich jetzt aber eine Frage:


    Wenn ich Outlines eincanne und ich sie einfach flächig einfärben will, wie mache ich das, das die Outlines als solche erkannt werden?
    Tut mir leid, wenn es ne blöde Frage ist, aber ich habe von solchen Programmen echt keine Ahnung |D

  • erstelle eine neue Ebene, ziehe die Konturen deiner Figur nach
    kannst auch mehr Ebenen erstellen, aber dann funzt komplette Füllung nicht, sondern musst malen, hat den Vorteil das du, wenn du einen Fehler machst, wegradieren kannst, und zwar nur das was du auf dieser Ebene gezeichnet hast, und das gezeichnete womit du zufrieden bist auf der unteren Ebene bestehen bleibt.

  • Hallo,


    ich bin heute schon den ganzen Tag damit beschäftigt, herumzusuchen, wie ich in Krita ein Vorlagebild öffnen kann. Wie ich eines als Malebene öffne und da die Deckkraft einstelle, hab ich gefunden, aber nicht wie ich ein Vorlagenbild (klein) rechts oder links am Rand öffne.
    Grund der Frage ist, dass ich für neue Pinsel keine 20 Euro zahlen will. Bei Krita kann man sich die selbst erstellen.
    Aber jetzt wäre ich über eine Info, wie das mit dem Vorlagenbild geht, glücklich. [rolle-rueckwaerts]

  • Ja dein Screen zeigt alles Egelmami. :thumbup:


    Allerdings ist es halt recht klein und daher möchte ich noch anmerken:


    Wobei das + aber nur erscheint wenn du auch das Reference Images Tool (die Pinnwandnadel links) ausgewählt hast
    und bei der Ansicht (Menüleiste oben) muss das Häkchen bei Show Reference Images drin sein.
    Sonst kannst du lange suchen, so ging mir es vor kurzem. [lol]


    Wenn du aber das Referenzbild auch in der Größe individuell zoomen möchtest, (ich mache das ständig) oder sowieso einen 2. Monitor hast, solltest du ein neues Fenster öffnen.

  • Das ist so lieb von euch, danke, aber ich habe kein Fenster Werkzeugoptionen. ;(


    Das Reference Image Tool ist ausgewählt und in der Ansicht ist das Häkchen bei Show Reference Images. Aber ich finde einfach kein Fenster Werkzeugoptionen. ;( Ich weiß nicht wie oft ich es bis jetzt alles durchgesucht habe. Ich such nochmal.

  • Geh mal in der Menüleiste auf "Fenster" oben rechts (im Screenshot von Egelmami rot eingekreist), dort müsste es eine Übersicht haben von allen Fenstern des Programmes und da müsstest du auch "Werkzeugoptionen" finden.


    Unbenannt.jpg

  • Haaaaaa!!! Ich habs!!!!!! Ich danke euch von Herzen! <3


    Jetzt weiß ich das auch wieder. Man wird halt nicht jünger. Ich hab das selber aus unerfindlichen Gründen mal rausgeschmissen. Über "Werkzeugleisten einrichten" hab ich es wieder gefunden. ^^ Jetzt kann ich heute gut schlafen, daaaankeeeeee schöön!!!! [blumenstrauss][rolle-rueckwaerts] *jubel*


    @Veboshi unsere Posts haben sich überschnitten. :) Danke schön!!!!

    --------------- 3. Oktober 2018, 12:14 ---------------
    Hallo nochmal,


    ich hab mir das Programm nochmal näher angeguckt. (Hab ja schon einiges gestern während der Suchaktion gefunden.) Es ist - wie der Herr Lichter so schön sagen würde - ein Träumchen. :love: Jetzt tun mir nur noch die 30 Euro leid, die ich für das andere Programm gezahlt habe. Ich werde das unter Lehrgeld verbuchen und mich in den Ar*** beißen. [winke-winke]

  • Jetzt tun mir nur noch die 30 Euro leid, die ich für das andere Programm gezahlt habe. Ich werde das unter Lehrgeld verbuchen und mich in den Ar*** beißen.

    So ist das wenn man denkt: "Kostenlose Programme können nicht gut sein!"
    [traenen-lach]


    Verzeihung für die Schadenfreude, aber ich erzähle schon jahrelang überall dass das kostenlose Gimp, dem immer noch recht teuren Photoshop fast nichts nachsteht und für Hobbyanwender absolut ausreichend ist!
    Aber geglaubt wird mir fast nie, daher lasse ich das inzwischen, muss jeder selber merken. bzw. erst wenn sie dann merken, dass auch PS nicht alles alleine macht und / oder eine Fotomontage von mir sehen geht ein Türchen im Kopf auf. ;)


    Das Problem beim austesten welches Programm für einem am besten ist, liegt meiner Meinung nach in dem Fakt, dass man wirr im Kopf wird wenn man innerhalb kurzer Zeit mehrere davon anschaut, bei keinem den vollen Durchblick hat und sich hauptsächlich dann an der Oberfläche orientiert.


    Ob es gut ist sieht man erst wenn man das Programm "vergisst" und einfach damit arbeitet und das dauert halt eine Weile.



    Ich denke wenn man hauptsächlich malen will ist man mit Krita etwas besser beraten als mit Gimp, es sei denn man gimpt schon jahrelang und bedient dort alles im schlaf.

  • Jo, ich werde zumindest solange, bis ich mich mit der digitalen Zeichnerei durch und durch auskenne, wohl bei Krita bleiben. [winke-winke]

Amazon Partnerlinks: