Amazon Partnerlinks:  
 
 
 

Bücher: Zeichnen-Lernen

  • Ich finde das Thema mit den Videos ja auch ganz spannend. Vielleicht gibt es ja doch noch welche, die mir helfen könnten.
    Aber können wir dafür vielleicht ein neues Thema eröffnen (lassen)?


    Dann kann man besser trennen, je nach dem ob jemand lieber mit Büchern, oder lieber mit Videos lernt?

    Das Leben ist nicht gerecht! - Was im Leben ist gerecht? - Dass es zu allen ungerecht ist!

  • Ich habe auch das Buch „Die neue Zeichenschule“ und ich finde es eigentlich ganz gut.
    Noch besser ist das von Albrecht Rissler „Zeichnen in der Natur“ das hat mir schon seeeeehr viel geholfen. Ansonsten verwende ich keine Bücher und schaue auch keine Videos zum lernen. Sie sind zwar toll zum gucken aber bin da eurer Meinung. Man lernt nicht wirklich viel.

  • @'Tetta es gibt einen Bereich, der heisst Interessante Links , dort gibt es den Thread Empfehlenswerte Videos meinst du vielleicht sowas? :) Ansonsten darfst du dort gerne einen neuen Thread zum Thema Videotutorials eröffnen ;)


    MoonDragon ich denke, niemand fühlt sich hier persönlich angegriffen, wenn du einfach nur deine Meinung zu einem Thema kundtust. ;) Aber achte bitte trotzdem auf deine Wortwahl. "Digitale Dementz" finde ich schon etwas zu hart formuliert.



    Zum Tema Bücher:


    Ich habe damals mit dem Buch "Manga zeichnen lernen" angefangen, Mangafiguren zu lernen. Es hat mir insofern geholfen, dass ich dadurch gelernt habe, wie eine Figur aufgebaut ist, dass es Regeln gibt, die man beachten kann, damit etwas harmonisch und stimmig wirkt und dass man sich Hilfslinien und geometrische Formen zu Nutze machen kann, um eine Figur "zusammenzustellen". :)
    Diese Punkte wende ich auch heute noch an.
    Vom Zeichenstil her finde ich dieses Buch allerdings eher schlecht, da gabs damals schon bessere, die genau so gut aufgebaut waren. x)


    Das Buch "Intensivkurs Fantasy-Figuren malen und zeichnen" war mein nächstes Buch. Das hatte damals glaub ich meinem Bruder gehört... Habs mir dann einfach unter den Nagel gerissen :D Ich liebe es immer noch, das Buch hat so tolle Tipps zu jedem erdenktlichen Thema im Bereich Fantasy <3 All die Monster und Wesen, aber auch Heldenfiguren, die dort drin beschrieben werden, hach! [herzchen]
    Es ist sowohl für Anfänger als auch für Forttgeschrittene gedacht.


    Danach hatte ich das Buch von Akira Toriyama (dem Zeichner von Dragon Ball) "Manga Zeichenkurs". Das war damals das erste Buch, in dem es um das Manga Geschichten entwickeln an sich ging und es ist auch heute noch eins meiner liebsten Zeichen-Lern-Bücher, weil es soooo viel Wissen komprimiert in einem kleinen Mangaband enthält! Und dabei ist alles auf verspielte erzählerische Art und Weise erklärt, wie in einem richtigen Manga, mit Sprechblasen und Panels :D
    Es ist nicht nur ein Buch zum lesen und lernen sondern auch um zu lachen und erleben. <3


    Dann habe ich mir auf meinen 18. od. 19. Geburtstag das Buch "Comics machen" von Scott McCloud gewünscht. Dieses Buch ist ebenfalls wie ein richtiger Comic aufgebaut, also auch mit Panels und Sprechblasen usw., aber enthält noch brutal viel mehr Wissen! 8o
    Ich habs damals verschlungen, und mir rauchte danach der Kopf [rofl] Man fühlt sich regelrecht erschlagen von den ganzen Informationen über das Comic zeichnen und erstellen! Und trotzdem liebe ich das Buch, denn ich habe bisher kein vergleichbares gesehen. :)


    Mittlerweile habe ich auch noch weitere Bücher gekauft, unter anderem
    "Manga Geschichten entwickeln" aus der How to draw Manga Reihe,
    dazu ein ähnliches Buch, das ich persönlich sogar als noch lehrreicher empfinde, "Spannende Geschichten erzählen" von Manga-Zeichenstudio.
    Dann habe ich mir vor einem Jahr das Buch "Color and Light" von James Gurney, dem Autor und Illustrator von Dinotopia gekauft, habs aber leider noch nicht durchgelesen. Aber was ich schon mal rauslesen konnte war sehr informativ, man erkennt einen grossen Wissensschatz dahinter. :) Nur leider ist es nichts für Anfänger und auch nicht für Leute die kein Englisch können.

  • Danke @Veboshi den Thread hatte ich gesucht, gestern aber nicht gefunden :)


    Ich habe ja jetzt ein Buch der Reihe "How to Draw Manga" angefangen und bin bisher sehr zufrieden. Ok, ans Zeichnen kam ich noch nicht, kann also noch nicht sagen ob das für mich auch gut erklärt ist, aber zumindest Theorie und Material wird recht gut beschrieben

    Das Leben ist nicht gerecht! - Was im Leben ist gerecht? - Dass es zu allen ungerecht ist!

  • Hi nun ist gut zu wissen.


    Die Digitale Dementz ist allgemein gemeint. Was sich auf die gesamte Gesellschaft bezieht, die das einfache denken und suchen in Büchern abgelegt hat, bei denen geht es nicht ohne Heer Google. Aber wenn du nicht einmal weißt nach was du suchen musst um ein Ergebnis zu bekommen was ja auch immer öfter vorkommt. Dann ist das Digitale Dementz. Der PC übernimmt dein Denken etc.
    Ist aber keine Neuformulierung oder do, das ist Umgangsprache und allgemein gängig und mehr oder weniger bekannt.


    Denke aber das es hier nicht zur Anwendung kommt, da alle ja sehr fit sind und immer schön nach den Dingen guggen und kreativ dabei sind. Horizonterweiterung findet hier statt und denke das sich da jede Person das nehmen und nutzen kann, was er/sie es wollen.
    Wer wie schnell durch etwas lernt oder es besser macht entscheiden wir zum Glück nicht.


    Nur finde ich es immer ein wenig Schade, das es nicht herkömmlich gemacht wird.
    Denn so erhälst du mehr Wissen und deine Handicaps kann man dann komplett ansprechen usw, ein Video weiß nicht wo deine Pobleme sind. Auch ahbe ich es selbst auch recht oft, das du für eigene Dinge blind bist. Daher ist das Forum mal sehr sehr klasse, denn viele Augen schauen auf dich und viele Gedanken sehen was evtl, nicht so ist wie es sein soll. EIn Kollektiv wächst mit jeder Minute. Ein einzelner bleibt irgendwann stehen auf der Stelle weil er nicht weiter kommt, weil er denkt das er Fertig ist mit allem, doch Kreativ sein ist ein stetiger Wachstumsprozess was nie stillsteht.


    Wie schon angesprochen wurde, wenn du eine Hilfe hast wie hier und die Person fit ist, dann bekommst du alles was du benötigst.




    Lg
    MoonDragon

  • Umgangssprachlich sind auch andere Wörter, die nicht nett sind. ;) Einfach für die Zukunft drauf achten. :thumbup:


    Zum Thema Tutorial-Videos äussere ich mich im entsprechenden Thread, den ich weiter oben für Tetta verlinkt habe. :)
    Aber ich denke, alles hat seine Vor- und Nachteile. Ich bin kein Mensch der sagt "das und das ist die ultimativ beste Lösung". Es führen viele Wege nach Rom und jeder kann sich das raussuchen, was einem eben am besten passt und weiter hilft.

  • Mir hilft da dann trotzdem eher eine Mischung aus Büchern und Videos. Wie gesagt, mit den meisten Zeichenlernbüchern komme ich nicht zurecht. Was ich mir eher demnächst mal zulegen will, ist ein Bildband über Vögel. Denn die Posen etc. kann ich anhand von Fotos (Vögel in der Realität hauen zu schnell ab) ganz gut studieren. Wo das Licht auf den Vogel trifft und wohin es dann den Schatten wirft, solche sachen. Und dann natürlich abzeichnen, abzeichnen und abzeichnen und auch mal ohne Vorlage probieren.


    Aber wie ich das von Fotos abgezeichnet kriege, schaffe ich eher mit Videos. Natürlich nicht mit Videos allein. Sondern schauen, wie die Person es dort macht, es auf mein Bild übertragen und natürlich auch ausprobieren, was passiert, wenn ich es mit anderen mir bekannten Techniken mische. Aber gerade als ich noch nicht schraffieren oder schichten konnte, hat es mir sehr geholfen, zu sehen, wie erst die helle Schicht aufgetragen wird und dann nach und nach die dunkleren. Nachmachen muss man es natürlich selbst und man muss die Technik auch selbst auf eigene Werke übertragen. Wenn ich nur das Video schaue oder nur exakt das Bild nachmache wie es dort ist, lerne ich nichts. Aber durch nachmachen und selber weiter probieren bringt einem das schon mehr als nur Bücher.

  • Ich hab mir heut für meine Sammlung vom TOPP Verlag "Die Kunst des Zeichnens Farbe" gekauft, gefallen tut mir schon mal das ihr Farbkreis nicht nach Itten ist (von den Farben der Abbildung aus denen er gemischt ist CMY) aber in der Beschreibung gehen sie leider schon nach Itten was ein schwerer Fehler ist. Gut ist sie eine vergleichende Farbtabelle für Bunt/Aquarellstifte drin haben welche den Namen von Staedtler, Faber Castell, Caran de Arche und den im Buch verwendeten Farben mit Beispiel angibt. Davon abgesehen sind diverse Misch und Zeichentechniken drin enthalten.


    Topp - Verlag


    Inhalt:


    -Die Welt derBunt - und Aquarellstifte: -Praxis Grundtechniken, -Pflanzen Tiere Menschen lebensnah zeichnen, -Wie gemalt Landschaften und Stillleben


    -Pastell kennen und lieben lernen


    -Manga-Spannung mit Markern


    Bei allem sind auch die Grundlagen bei und zahlreiche Tuts in verschiedenen Stilen, für mich sowohl zum Nachschlagen als auch inspirativ geeignet.


    Liebe Grüße Sten


    EDIT: Die Abildung des Farbkreises im Buch ist aus CMY gemischt, die Beschreibung die ich eben erst las geht jedoch nach Itten!

  • Hallo habe die Bücher von topp Kunst des Zeichnens Menschen und Tiere was mich nervt und zwar in jedem Tier Buch das die meisten seiten um Pferde geht ausgerechnet die sind überhaupt nicht meins. Ich hätte gerne eines wo Vögel, Katzen Schweine usw. Drin sind kennt jemand eines?

    Am besten für Bleistift und Aquarell umsetzbar das wäre super.

  • Ich könnte heute Abend nochmal genauer schauen, es sind schon viele Basics erklärt, aber es geht eben mehr ums Skizzieren und das Journaling und wie man unterwegs zeichnet. Darum enthält es sehr viel von allen Bereichen, aber ist auch recht "schnell". Und natürlich alles auf Englisch bei recht viel Text, was mich nicht stört, aber ja nicht jedem liegt. Bei Amazon kann man das Inhaltsverzeichnis abrufen und einige Bilder via Blick-ins-Buch und so gut einschätzen, ob es einem liegt, denke ich.

Amazon Partnerlinks: