Amazon Partnerlinks:  
 
 
 

Aquarell - Trauriger Himmel

  • Ich stelle meine Frage in diesen Themenbereich nochmal, da sie hier eigentlich auch gut passt ;D .


    Also ich hätte gerne gewusst:
    -Wie man einen Himmel mit vielen, verschiedenfarbigen Wolken malt und
    -Wie man einen wolkigen Himmel macht, wo ein paar Sonnenstrahlen durchscheinen.
    Und welche Techniken zum malen von Wolken gibt es noch? [maler]


    Würde mich auf eine Antwort freuen und für alle antworten DANKE im Vorraus!!! [doppe-daumen]


    LG Stephan

  • Ich habe vergessen zu sagen, das meine Fragen sich auf die Techniken von der Aquarellmalerei beziehen...also wie man meine Fragen in der Aquarellmalerei malt. :D

  • Hallo Stephen. Ziemlich viele Fragen und nicht so einfach zu beantworten. Es kommt immer darauf an, was DU in Deinem Kopf für eine Vorstellung hast, wie ein Bild aussehen soll, bzw. auch die Wolken. Es gibt so unendlich viele Wolkengebilde am Himmel und nicht alle kann man gleich darstellen.


    Willst Du, dass Farben ineinanderlaufen, dass sich blau z. B. mit rosa vermischt, so musst Du zuerst Dein Papier feucht (nicht zu nass) machen mit reinem Wasser. Danach kannst Du verdünntes blau und rosa auftragen - von oben nach unten bis zum Horizont. Du musst ziemlich schnell arbeiten.


    Arbeitest Du wie vorher beschrieben nass in nass, könntest Du mit einem weißem Küchentuch auch Wolken heraustupfen.


    Wenn das Bild trocken ist, kannst Du die herausgetupften, weißen Wolken mit verdünnter Aquarellfarbe einfärben. Das vorherige gute Trocknen des Bildes verhindert, dass die Himmelsfarbe blau sich zu sehr mit Deiner Wolkenfarbe vermischt. Du hast also nun abgegrenzte Wolken. Das muss man auch ein wenig einüben und schauen, was einem am besten gefällt.


    Du kannst Dir auch ein paar Wolken-Papierschablonen anfertigen und auf Dein feuchtes noch weißes Papier legen und dann den Himmel einfärben. So bleiben die mit Papier abgedeckten Stellen weiß, wenn Du nicht zu sehr mit Wasser arbeitest.


    Du könntest auch eine Maskierflüssigkeit (gibt es für Aquarell) benutzen und weiße Wolken damit auf Dein trockenes Papier malen - oder hier auch dünne Sonnenstrahlen mit der Makierflüssigkeit abdecken. Nach dem Trocknen der Maskierflüssigkeit kannst Du ziemlich wild da drüber malen, sie nimmt keine Farbe an. Ist Dein Bild so gut wie fertig, rubbelst Du diese Maskierflüssigkeit ab und die Stellen darunter sind weiß. Nun können die Sonnenstrahlen hellgelb eingefärbt werden - oder auch die Wolken gestaltet, was Du halt vorher mit Maskierflüssigkeit abgedeckt hattest.


    Oder einfach das Papier da weiß lassen, wo die Wolken sein sollen. Also praktisch mit blauer Farbe so malen, dass das weiße Papier die Wolke ist.


    Zu Deinem speziellen Thema "Trauriger Himmel" hast Du bestimmt eigene Ideen, da Du dazu keine Frage gestellt hast. Wäre schön, wenn Du Deinen "Traurigen Himmel" zeigen magst.

Amazon Partnerlinks: