Amazon Partnerlinks:  
 
 
 

Kritzel-Wahn und die Resultate (Lilactime)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Möchtest du eine Frage stellen und nur eine Frage? Dann nutze unseren Gastbereich um dies OHNE Registrierung zu tun!

    • Re: Kritzel-Wahn und die Resultate (Lilactime)

      Steffi schrieb:


      Ich finde auch beide Bilder super gelungen! Ich könnte mir vorstellen dass eine dunkle Schattierung noch mehr Tiefe ins Bild bringt und die Zartheit des Motives sogar noch betont. Aber es ist auch so schon sehr schön!


      Dankeschön erstmal!

      Bei der Schattierung muss ich vielleicht etwas mutiger werden, das stimmt! Beim nächsten Versuch mit Kohle nehme ich es mal in Angriff! :thumbsup:

    • Re: Kritzel-Wahn und die Resultate (Lilactime)

      sina28 schrieb:

      Deine Bilder gefallen mir, besonders das von dem hellen Hund. Durch den dunklen HG kommt sein Fell besonders gut zur Geltung. :thumbsup:


      Danke auch an dich nochmal!

      Der dunkle Hintergrund war eigentlich eine Verzweiflungstat, wie ich ja schon erwähnte, da die Idee davor misslang und ich übermalen musste.
      So gefällt es mir aber auch gut!

      ------------------------

      Nun mal die erste Bleistiftzeichnung mit Fellstruktur: Malinois-Mädchen!

      Kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich noch mehr Tiefe ins Bild bringen könnte? Ich nehme an, mit mehr Kontrast?
    • Re: Kritzel-Wahn und die Resultate (Lilactime)

      Ohhh ein toller Mali [herzchen] Ist das eine Vorlage von dir? Das Motiv ist super [bravo]

      Also mehr Tiefe bekommst du mit -richtig erkannt- Kontrast. Du kannst an einigen Stellen richtig schwarz zeichnen. Wobei ich finde dass dir die Tiefe schon gut gelungen ist :thumbsup:

      Liebe Grüße, Elena [fox]

      Aktuelle Bilder ... Bilderthread ... Projekte ... Fotos ... Bildergalerie

      Alle wichtigen Infos zum Forum findet ihr hier
      Macht mit bei unseren zahlreichen Projekten

      Werft hier einen Blick auf die Verhaltensregeln im Forum
      Beachtet auch bitte unbedingt das Urheberrecht

      [katze]
    • Re: Kritzel-Wahn und die Resultate (Lilactime)

      Der Hund gefällt mir schon sehr gut.
      Ich hätte das Fell am Anfang hell gelassen und dann immer weiter dunkler schattiert.
      Ich würde außerdem noch ein paar Lichtpunkte/hellere Stellen auf die Schnauze und
      Nase setzen. Die Innenseiten der Ohren solltes du auf noch dunkler schattieren.

      Deine anderen Bilder gefallen mir auch sehr gut. :thumbsup:
      I Love Ed Sheeran,ApeCrime and Sunrise Avenue <3
    • Re: Kritzel-Wahn und die Resultate (Lilactime)

      Die Tipps da oben sind schon sehr gut! Vielleicht schaust du noch, dass vielleicht nicht jedes Fellhaar 100% gerade gezeichnet ist - das ist es in der Natur fast nie ;) An der Spitze sind die Haare meist dünner als am Ansatz. Insgesamt wirkt es also sehr "ordentlich", was aber auch durchaus möglich ist!

      Die Tiefe finde ich schon jetzt wunderbar :)
      Liebe Grüße
      Alice [fox]



      [maler] +++Meine Bilder in der Galerie +++ Mein Bilderthread +++ [maler]
    • Re: Kritzel-Wahn und die Resultate (Lilactime)

      DrawingTime schrieb:


      Der Hund gefällt mir schon sehr gut.
      Ich hätte das Fell am Anfang hell gelassen und dann immer weiter dunkler schattiert.
      Ich würde außerdem noch ein paar Lichtpunkte/hellere Stellen auf die Schnauze und
      Nase setzen. Die Innenseiten der Ohren solltes du auf noch dunkler schattieren.

      Deine anderen Bilder gefallen mir auch sehr gut. :thumbsup:


      Das mit den Lichtpunkten wollte nicht recht klappen. Die Ohren habe ich aber nachgedunkelt, danke für den Tipp! :thumbsup:
    • Re: Kritzel-Wahn und die Resultate (Lilactime)

      SnowflakeAlice schrieb:

      Insgesamt wirkt es also sehr "ordentlich", was aber auch durchaus möglich ist!

      Die Tiefe finde ich schon jetzt wunderbar :)


      Danke! ^^

      Haha...das ist einfach mal ein top gepflegter Hund, daher der ordentliche Eindruck! ;D
      Nee, stimmt, werde mal darauf achten, nicht alles so 100prozentig zu gestalten. Das wirkt dann vermutlich lebendiger und "echter".

      ---------------

      Habe nun mal versucht, einzelne Haare nicht flächig zu setzen, sondern nur an bestimmten Punkten. Was meint ihr dazu?
    • Re: Kritzel-Wahn und die Resultate (Lilactime)

      Hey there :)

      Also ich finde du zeichnest/malst schon auf einem sehr hohem Niveau. Finde ich Klasse! Beim letzten Bild gefallen mir die Augen sehr gut. Die sind sehr schön herausgearbeitet. Das Fell hat bestimmt auch schon eine Menge arbeit gemacht, sieht sehr detailliert aus!

      Was mir jetzt nur so auffällt, ist, dass der Hund eine lange Schnauze hat. Bzw der Neigungswinkel passt nicht ganz. Aber ansonsten ein sehr schönes Bild :)
    • Re: Kritzel-Wahn und die Resultate (Lilactime)

      Bethor schrieb:

      Hey there :)

      Was mir jetzt nur so auffällt, ist, dass der Hund eine lange Schnauze hat. Bzw der Neigungswinkel passt nicht ganz. Aber ansonsten ein sehr schönes Bild :)


      Hey there! ;)

      Vielen Dank für deine Anmerkung. Ich hab es tatsächlich einfach nicht gesehen!!
      Habe nun versucht, das Beste rauszuholen...

      Leider krieg ich das Bild einfach nicht gerade...



      Und hier nochmal der Zwergpinscher einzeln:

    • Re: Kritzel-Wahn und die Resultate (Lilactime)

      sehr schöne Bilder

      was mir auffällt wenn ich anmerken darf, die Schatten verteilst du schon wirklich gut, aber wirken sie manchmal etwas sehr gerade dadurch wirken sie stellenweise etwas kantig
      forum.de/community/eure-bilder/hochelfes-bunte-und-bleistiftwerke-freuen-sich-uber-kritik/" class="externalURL" rel="nofollow noopener noreferrer" target="_blank">Mein Bilderthread
    • Re: Kritzel-Wahn und die Resultate (Lilactime)

      Was Hochelfe meint hab ich auch schon bemerkt, hielt das aber einfach für deinen Stil. Wenn du natürlich zum Fotorealismus willst, könntest du die Übergänge sanfter gestalten von einer Fläche zur nächsten, aber so finde ich es auch cool!

      Bei dem Labrador (denke ich mal) hast du das Fell wirklich schon viel besser hinbekommen! Das Schwierige ist vielleicht, trotzdem, auch wenn man sich entscheidet, das Fell zu malen, keine einzelnen Haare nur zu zeichnen. Also Weiß mit einzelnen Haaren drauf macht z.B. keinen Sinn, weil man beim Hund ja sonst kein Weiß drunter sieht! Man arbeitet eher mal mit dem Negativ (in dem man dieses als Schatten zeichnet) und mal mit dem Positiv. Dabei sind die Haare eher zusammengefasst, wie in Strähnen, die man dann auch wieder schattieren kann (aber eher bei längerem Fell)...
      Naja blabla, jedenfalls ist es echt super geworden so und du findest langsam raus, wie es gehen könnte. Musst natürlich selbst entscheiden, ob jetzt realistisch oder nicht ;)
      Liebe Grüße
      Alice [fox]



      [maler] +++Meine Bilder in der Galerie +++ Mein Bilderthread +++ [maler]
    • Re: Kritzel-Wahn und die Resultate (Lilactime)

      Also ich merke schon, Fell ist echt schwierig und so ne Sache für sich. In Farbe ist es noch schwerer. Den Gesichtsausdruck und die Proportionen der Hunde finde ich jedenfalls schon mal klasse! Ich mag auch das Fell, wie man es aber hinbekommt, dass es fotorealistisch ist, dabei kann ich leider nicht helfen. Das kriegst du aber bestimmt auch noch hin.
    • Re: Kritzel-Wahn und die Resultate (Lilactime)

      SnowflakeAlice schrieb:


      Was Hochelfe meint hab ich auch schon bemerkt, hielt das aber einfach für deinen Stil. Wenn du natürlich zum Fotorealismus willst, könntest du die Übergänge sanfter gestalten von einer Fläche zur nächsten, aber so finde ich es auch cool!
      Oh, verdammt, da hab ich ja die Antwort! ;D
      Okay, ich werde mir das zu Herzen nehmen!

      Bei dem Labrador (denke ich mal) hast du das Fell wirklich schon viel besser hinbekommen! Das Schwierige ist vielleicht, trotzdem, auch wenn man sich entscheidet, das Fell zu malen, keine einzelnen Haare nur zu zeichnen. Also Weiß mit einzelnen Haaren drauf macht z.B. keinen Sinn, weil man beim Hund ja sonst kein Weiß drunter sieht! Man arbeitet eher mal mit dem Negativ (in dem man dieses als Schatten zeichnet) und mal mit dem Positiv. Dabei sind die Haare eher zusammengefasst, wie in Strähnen, die man dann auch wieder schattieren kann (aber eher bei längerem Fell)...
      Naja blabla, jedenfalls ist es echt super geworden so und du findest langsam raus, wie es gehen könnte. Musst natürlich selbst entscheiden, ob jetzt realistisch oder nicht ;)


      Ich weiß überhaupt nicht, in welche Stilrichtung ich will...gebe ich jetzt mal zu. Ich mach einfach. ;D
      Vielleicht wird sich das aber auch noch herauskristallisieren - ich stehe ja noch ganz am Anfang. ^^

      Auf jeden Fall möchte ich an dieser Stelle mal loswerden: Wirklich DANKE für die absolut kostruktive, "sanfte" Kritik von euch! Ich kann damit viel anfangen! Schön, hier gelandet zu sein, echt!!
    • Re: Kritzel-Wahn und die Resultate (Lilactime)

      Mal wieder ein Bild mit grottiger Vorlage, mit dem ich diesmal aber zufrieden bin (bis jetzt): Labrador Retriever.

      Ich habe mich in diesem Fall gegen Fellstruktur entschlossen und wollte nur Glanz einfangen.
      Okay...wenn ich ehrlich bin, kann ich gleichzeitig Fellstruktur UND Glanz auch noch nicht.... ;)

      Beim Herumprobieren kam ich zu dem Entschluss, komplett zu grundieren und den Glanz mit einem Radierstift herauszuarbeiten. Das hat mMn den Vorteil, dass die Übergänge weicher werden, da man ja die Grundfarbe bereits "unten drunter" hat. Versteht jemand, was ich meine?

    • Re: Kritzel-Wahn und die Resultate (Lilactime)

      lilactime schrieb:


      Meinst du, ich sollte sie mehr auslaufen lassen, also weicher gestalten?


      ja genau und auf Körperformen achten, da der Kopf ja eher rundlich ist, wenn man versteht was ich meine [pfeif] am besten sieht man das, an der Stelle beim hächelnden Hund, vor seinem linken Ohr, der Schatten macht da einen kompletten knick, wie von nem Rechteck.

      oder bei dem schwarzen mit den großen Ohren, Schauze zb, es wirkt als wären die Schatten in Flächen aufgeteilt.
      Bisschen weicher und nach den Körperformen arbeiten.
      forum.de/community/eure-bilder/hochelfes-bunte-und-bleistiftwerke-freuen-sich-uber-kritik/" class="externalURL" rel="nofollow noopener noreferrer" target="_blank">Mein Bilderthread

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Severina ()

    • Re: Kritzel-Wahn und die Resultate (Lilactime)

      Hochelfe hat's super erklärt! Einige deiner Bilder erinnern mich an diese flächigen Tierkörper: https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/736x/2e/99/23/2e9923545a48c73afc5154105b6ed1de.jpg
      Die sind ja nicht "falsch", nur halt nicht so wie in der Realität. Du schattierst ja auch an den richtigen Stellen... Wenn du es wie in echt haben willst, müsstest du auch gerundete und nicht nur gerade Flächen zeichnen, mit Verläufen; und die "Ecken" zwischen den Flächen sozusagen abrunden.
      ABER ich finde ja, dass das was du machst, einfach ein eigener cooler Stil ist, den man auch ganz einfach beibehalten kann ;) Der Labrador sieht doch einfach super aus, und wenn man sich erst einen Hintergrund in dem Stil vorstellt, kommt echt was Cooles, Neues dabei heraus ;) Realistisch zeichnet ja schon jeder ;))
      Liebe Grüße
      Alice [fox]



      [maler] +++Meine Bilder in der Galerie +++ Mein Bilderthread +++ [maler]
    Amazon Partnerlinks: