Amazon Partnerlinks:  
 
 
 

Von Fotos/Videos gezeichnete Bilder veröffentlichen?

  • Hallo zusammen!
    Mir persönlich hat sich eine Frage aufgetan, und irgendwie komme ich nicht weiter. Aber von vorn!


    Auf Youtube habe ich einen Kanal gefunden (New Masters Academy), der Referenzbilder zum Aktzeichnen bietet. In den Videos sieht man ein Modell jeweils als Foto, welches nach einer, zwei oder fünf Minuten wechselt. Bei dem Ganzen soll man eben lernen, eine Figur in einer, zwei und dann fünf Minuten zu erfassen. Eines dieser Videos habe ich ausprobiert (ist ein bisschen schwer, auf offener Straße nackte Leute zum Zeichnen zu finden) und habe ein paar Skizzen danach angefertigt. Bis hierhin ist ja alles erlaubt, was ich allein in meinem Kämmerlein zeichne und niemandem zeige, ist ja sowieso egal.
    Die Frage ist, ob ich diese Zeichnungen (von mir selbst erstellt, nach diesem Video) jetzt im Internet (z.B. hier im Aktzeichnen-Bereich oder auf Instagram) veröffentlichen darf. Ich würde natürlich immer dazu schreiben, dass ich nach diesem Video gezeichnet habe bzw. es verlinken. Natürlich wäre das Ganze von meiner Seite aus nicht-kommerziell. Die Zeichnungen sind natürlich nicht fotorealistisch oder sonstwas, sondern eben stark von dem Charakter geprägt, dass sie gezeichnet sind.
    Ich erwarte hier keine Rechtsberatung, aber hat jemand vielleicht eine Idee, wie ich die Rechtslage hier herausfinden kann. Besonders ist ja noch, dass das Modell ja auch Persönlichkeitsrechte hat. Die New Masters Academy habe ich schon angeschrieben, aber noch keine Antwort erhalten...


    Hat jemand schon mal ein ähnliches Problem gehabt? Das Zeichnen hat so Spaß gemacht und ich würde die Ergebnisse wirklich gern mit euch teilen, da ich auch zum ersten Mal das Thema Akt und Menschen als Ganzes richtig angehe...



    ?(?(?(

  • @SolJaraSol Ja, ich warte erstmal weiter ab und habe noch eine Mail an den richtigen Kundenservice geschickt, die angekommen ist und hoffentlich bearbeitet wird. Ich werde dann hier berichten!
    Laut Website ( nma.art ) kommen die aus den USA.


    Beim Warten kann ich ja noch ein paar unveröffentlichte Skizzen machen ;)

  • Ich hab mir das kurz angeschaut. Da die Videos zu Lernzwecken erstellt werden und es auch jede Menge freie Referenzfotos auf der Homepage gibt, glaube ich nicht, dass es Probleme gibt, wenn du deine Bilder herzeigst, solang du schreibst, woher du dies Referenzen hast.


    Sonst hätte man ja bei allen Tutorials auf YouTube dies Probleme, oder?

  • Ich habe mir vor einiger Zeit das Freeware Tool Posemaster auf den PC geladen. Das funktioniert auch so und ich kann eigene Fotos einbinden und auf Zeit abmalen. Das ist immer noch das Sicherste. Mit Sachen von Youtube etc. bin ich immer vorsichtig. Selbst eigene Werke aus Workshops die nach Vorlagen des Dozenten gemalt wurden dürfen nicht veröffentlicht werden, wenn die schriftliche Zustimmung fehlt. Einige Dozenten sind da sehr hinterher.... Wenn ich mich recht erinnere gibt es aber auch Anbieter von freien Posen Fotos.

  • Ich hab mir das kurz angeschaut. Da die Videos zu Lernzwecken erstellt werden und es auch jede Menge freie Referenzfotos auf der Homepage gibt, glaube ich nicht, dass es Probleme gibt, wenn du deine Bilder herzeigst, solang du schreibst, woher du dies Referenzen hast.


    Sonst hätte man ja bei allen Tutorials auf YouTube dies Probleme, oder?

    @cbee, man hat auf allen YT-Videos dieses Problem. Wie @SolJaraSol schrieb, dürfen die Bilder zwar nachgemalt, aber nicht unbedingt veröffentlicht werden. In der Praxis kann dies in dem einen oder anderen Fall erlaubt sein, aber ich würde vor einer Veröffentlichung die schriftliche Erlaubnis des Rechteinhabers einholen.


    Je nachdem was es für Referenzfotos sind, greift bei uns zumindest das Ureberrecht und ggf. auch das Recht am eigenen Bild. Ich kann mir vorstellen, dass es in Österreich ähnlich ist.

  • Danke euch erstmal für eure Gedanken und Tipps!


    @cbee Denken tu ich das zwar auch, aber ich will doch auf Nummer sicher gehen, gerade weil es sich ja auch um Aktfotos handelt. Ich habe mal bei der Arbeit zum Urheberrecht in der Schule recherchiert, und da gab es einen Fall, wo selbst "Bagatellen" geahndet wurden. Hier mal der Link zu dem Fall: https://netzpolitik.org/2018/k…abmahnung-von-bagatellen/
    ... seitdem bin ich einfach super vorsichtig geworden! Gerade auch, wenn man Instagram hat, was ja nochmal ne andere Reichweite hat als vielleicht dieses Forum (weniger international).


    @Blindfisch Danke für den Tipp! Ich schaue mir mal Beispielbilder von dem Programm im Netz an. SolJaraSol hatte mir bereits Makehuman empfohlen, aber da bekommt man eben menschenähnliche Figuren heraus, aber nicht wirklich Menschen (für Proportionen reicht es aber).
    Nach Anbietern von freien Posenfotos werde ich mal schauen, meine sowas gab es mal auf Deviantart. Da ich da keinen Account mehr habe, muss ich mal gucken, ob ich da an die Akte herankomme. Das Beste ist ja, wenn die Person auf den Fotos auch gleichzeitig den Account betreibt und einem dann die Nutzung erlaubt.


    @Georg Ich warte leider immer noch auf eine schriftliche Antwort der Academy... Schade, die Videos waren so praktisch und das eine Modell so hübsch :D

    --------------- 5. September 2018, 17:58 ---------------
    ----


    Update!


    Es gibt Neuigkeiten von der New Masters Academy! Eine Frau vom Support hat mir auf meine Mail geantwortet:


    "Hi, [...].



    Of course you may! We are happy to hear you used our content for references.
    If you could so kindly tag us on Instagram as you mentioned,
    that would be awesome!



    Thank you. :)"


    Ich kann die Videoreferenzen also verwenden und die gezeichneten Bilder online stellen. Wenn auf Instagram, dann eben mit Erwähnung ihres Accounts dort (ist ja auch eigentlich Werbung für sie).
    Prima!

Amazon Partnerlinks: