Amazon Partnerlinks:  
 
 
 

Digitale Übungen von Zwerg

  • Man muss die Medien ja auch nicht heiraten. Was ich ganz schön fand, war, ein Motiv mit verschiedenen Medien auszuprobieren, Ich habe meine LIeblingsblume, die Kornblume, in Aquarell, mit verschiedenen Buntstiftmarken und in Schwarz-Weiß gemalt zum Beispiel, das hat Spaß gemacht und es ging mehr um das Motiv als um die Medien.

  • Ich glaube ich kann und will mich auch nicht festlegen.

    Silvia, Du musst Dich nicht festlegen. Ich mag auch das Wechseln der Materialien und der Bildgröße. Es gibt einfach zuviele Dinge, die mir viel Freude bereiten.

    Wichtig ist, dass diese Dinge Freude bereiten und ich habe das Gefühl, dass Dir diese Freude manchmal fehlt. Das finde ich sehr schade, weil Du einige Techniken gut beherrschst und wunderbare Bilder malst. *gg*

  • Silvia, Du musst Dich nicht festlegen. Ich mag auch das Wechseln der Materialien und der Bildgröße. Es gibt einfach zuviele Dinge, die mir viel Freude bereiten.

    Wichtig ist, dass diese Dinge Freude bereiten und ich habe das Gefühl, dass Dir diese Freude manchmal fehlt. Das finde ich sehr schade, weil Du einige Techniken gut beherrschst und wunderbare Bilder malst. *gg*

    Danke schön! [blumen] Du hast es ziemlich genau getroffen, mir fehlt die Freude seit Monaten. Ob es jetzt von meiner psychischen Krankheit her kommt oder/und daher, dass ich seit Monaten immer wieder unspezifische Bauchschmerzen habe, weiß ich nicht. Eine Erkrankung scheint es nicht zu sein, jetzt bin ich immer noch mit Fruktose am ausprobieren und morgen fange ich mit der FODMAP-Diät an, die soll bei Reizdarm recht gut helfen. Mal gucken. Auf jeden Fall können da die Zeichenmedien nichts dafür, ich denke, ich sollte ihnen wieder eine Chance geben (Ölpastell....:love:).

    Man muss die Medien ja auch nicht heiraten. Was ich ganz schön fand, war, ein Motiv mit verschiedenen Medien auszuprobieren, Ich habe meine LIeblingsblume, die Kornblume, in Aquarell, mit verschiedenen Buntstiftmarken und in Schwarz-Weiß gemalt zum Beispiel, das hat Spaß gemacht und es ging mehr um das Motiv als um die Medien.

    Danke schön! [blumen] Ja, ich werde mich auch auf nichts mehr festlegen. Ich denke mal es kann auch recht interessant sein, ein Motiv in verschiedenen Medien zu malen.

    Uff, jetzt bin ich echt erleichtert. Weisst du, ich kann das deshalb so gut verstehen und nachvollziehen, da mein 2. Vornahme "Ungeduld" ist. Für mich sind es die Polychromos, die mich ruhig werden lassen. Wenn du es mit Tusche, Ölpastell und Bleistift schaffst, dann schaffst du dir damit eine gute Basis!!! Ich drücke dir die Daumen, dass du bald die innere Ruhe erreichst, die du brauchst und dann geht's los. Glaub mir!!!!!

    Danke schön! [blumen] Ich glaube, die nötige Ruhe bringe ich am Besten mit Ölpastell rein, gefolgt von Bleistift und dann Tuschezeichnungen. Das könnte so ganz gut funktionieren.

  • Schade, dass du mit Rebelle 3 so negative Erfahrungen gemacht hast.
    Eigentlich liegäugel ich auch mit dem Programm.
    Bei mir läuft aktuell Clip Studio in der Testversion.
    Der Verlauf der Farben scheint in Rebelle ja toll zu sein.... aber mit den Abstürzen ist es natürlich übel.

  • Wenn man sich bei Programmen unsicher ist, reicht es auch erstmal alle Gratis-Programme durch zu testen. Ich blieb da z.B. sofort bei Gimp hängen. Hat alles, was kostenpflichtige auch haben...ist zwar etwas komplizierter am anfang, aber daran gewöhnt man sich ja.


    Einige Künstler suchen auch eine echte Herrausforderrung und malen mit dem Paint-Programm, was standartmäßig bei Windows dabei ist. Da man dort keine Ebenen hat (andere Dinge, was man so kennt auch nicht), ist es natürlich schwerer. [hops]


    Solange du noch unsicher bist, einfach nichts holen, was kostet. Geht es dir nicht so gut, nutze ruhig Materialien, die du schon kennst. Das beruhigt etwas, da du mit den Medien vertraut bist und bringt Sicherheit.


    Was Geduld angeht, bin ich ganz oben mit dabei. Macht mir nicht aus, wenn ich erstmal Stundenlang testen muss...hab da die Ruhe weg. [rolle-rueckwaerts]

    Glaub deshalb dauert bei mir auch alles doppelt so lange. Mache alles in Ruhe und ordentlich. Wenns mir nicht gefällt, fange ich nochmal an...das nervt andere mehr, als mich [pfeif]

    Das Rezept für Gelassenheit ist ganz einfach:

    Man darf sich nicht über Dinge aufregen, die nicht zu ändern sind.
    -unbekannt-

  • Schade, dass du mit Rebelle 3 so negative Erfahrungen gemacht hast.
    Eigentlich liegäugel ich auch mit dem Programm.
    Bei mir läuft aktuell Clip Studio in der Testversion.
    Der Verlauf der Farben scheint in Rebelle ja toll zu sein.... aber mit den Abstürzen ist es natürlich übel.

    Das kann aber auch gut und gerne an meinem PC, an meinem Virenprogramm, an meinem Sammelsurium an Programmen oder an ich-weiß-nicht-was liegen. Das muss nicht unbedingt mit dem Programm selber zu tun haben. Und der Verlauf der Farben ist auch schön. Aber der Tip von Rela ist auch gut, kostenlose Programme wie Clip Studio (mein Favorit), Medibang Paint Pro, Krita und Gimp sind auch oft gut.

    Da hast Du mir in Punkto Geduld einiges voraus. :thumbup:

  • Zwerg ....oft ist der PC auch der Schuldige... ;-) .
    Hatte ich auch bei mir... da war ein riesen Problem. Bis dich drauf kam hat es echt gedauert.

    Im Falle Rebelle 3 würde ich erst mal die kostenlose Version testen.

    Clip Studio ist auch mega... vor allem mit den Figuren, die man auf verschiedene Bewegungen einstellen kann.
    Teste immer noch und habe lange noch nicht alles ausprobiert.

Amazon Partnerlinks: