Amazon Partnerlinks:  
 
 
 

Mangas, Charaktere usw - Fragen, Empfehlungen usw

  • Tja, es war klar, dass ich irgendwann darüber stolpere. Und bitte steinigt mich nicht, wenn nicht alle Fragen wirklich mit Mangas zu tun haben ...


    Als erstes: könnt ihr mir gute Mangas empfehlen, ich würde mir das gern mal ansehen und bin von der Auswahl überwältigt.


    Zweitens ... was ist der Unterschied zwischen Manga, Anime und Comic?


    Drittens: ich bin auf fb über eine Gruppe gestolpert: eigene Charaktere zur Adoption, gibts zb auch auf DeviantArt Adoptables. Hm ... klingt interessant, ich hab nur noch immer keine Ahnung, was man damit macht? Und dann gibt es hunderte von Rassen usw ... Hilfe, kann mich bitte wer aufklären?


    Ach ja, dann bin ich ja hier im Forum über das Wort Chibis gestolpert ... was gibt es denn da noch für Arten?


    Ich denke, es werden noch mehr Fragen werden. Meine Neugier ist mal wieder geweckt.

  • Ich denke, es werden noch mehr Fragen werden. Meine Neugier ist mal wieder geweckt.

    Das ist schön. Ich bin zu alt für Manga, ich bin bei den Comics hängengeblieben. [lol]


    Aber ich versuch mal ein paar Fragen zu beantworten.



    Ein Manga ist ein japanischer Comic, das ist eigentlich alles. (Unbewegte Bilder.)
    Anime ist ein japanischer Zeichentrickfilm.
    Beide Wörter sind eigentlich einfach auch die japanischen Wörter dafür.


    Bei "Charaktere zur Adoption" muss ich auch mal raten, denke die dürftest du verwenden um damit Comics oder Animationen zu machen, weil es viele gibt, die lieber Charaktere entwerfen, als mit ihnen dann zu "arbeiten".


    Chibi ist japanisch und heißt soviel wie "winzig" und bezeichnet in der Regel eine besonders kindliche Manga-Figur, mit extrem großen Kopf und Augen, unabhängig von der Art.



    Empfehlen kann ich dir leider nichts, da ich halt eher auf Marvel und DC stehe, auch wenn ich ab und an mal Animes anschaue. :rolleyes:

  • Manga ist eigentlich ein japanischer Skizzierstil der sich in seiner Darstellung an traditioneller japanischer Malerei orientiert, benutzt werden dabei traditionel Bambusfedern. Wegen seiner schlichtheit war und ist er ptimal für einfache Printmedien wie Tageszeitung geeignet, gehalten ist er in schwarz weis.


    Comic ist ein ursprünglich westlicher Skizzierstil der sich an der klassischen Malerei orientiert und ebenfalls für einfache Prinzmedien gedacht war. Die Abstraktere Variante sind Cartons, z.B. Clever und Smart etc.
    Mit der Weiterentwicklung der Druckverfahren wurden Comics und Cartoons bunt gestaltet.


    Die heutigen Grenzen zwischen Manga und Comic sind fliesend wasman sowohl bei Marvel als auch bei unserer Veboshi sieht :)


    Es lohnt sich auf jeden Fall sich mit beiden Traditionellen Stilen zu befassen, erweitern kann man immer.


    Danke für Deine Frage damit erinnerst Du mich dran zu schauen wann die nächste Manga Convention ist und ne Karte zu kaufen, die ist einmal im Jahr und nur 5Minuten zu Fuss von mir wech :D


    Lieben Gruß Sten


    Edit: Buchnachtrag


    Hayden Scott - Baron "DIGITAL MANGA" hat 125 reich bebilderte Seiten und ist Einsteigerfreundlich in Schrift und Bild.


    Inhalt:


    -Einleitung
    -Vielfalt der Stile
    -Grundlagen des digitalen Zeichnens (druckvorbereitendes Zeichnen)
    -Digitale Techniken: Konturen
    -Digitale Techniken: Farbe, Screen-Tones, und Effekte
    -Seitengestaltung


    Das Buch geht auch auf Dinge wie den Spannungsaufbau in Bildern ein. Es gehört zu den Büchern die ich mir nach meinem Wohnungsbrand vor ein paar Jahren auch noch mal gekauft hab. Ich mag und schätze es sehr. Zu kaufen gibs das gebraucht bei Medimops so um die 3€.

  • *Finger knacksen lass*
    Ok, dann wollen wir mal! :D


    FarleFinz und SolJaraSol haben dir ja schon einige gute Antworten geliefert, ich möchte diese noch gerne ergänzen.


    Erstens: Bei Mangas (genau so wie bei Comics) gibt es so viele Genres wie bei Büchern, du müsstest uns also erst mal sagen, was du so gerne liest, damit wir die was empfehlen können. :)
    In Europa sind vor allem Mangas für Jugendliche bekannt, genauer gesagt für männliche Jugendliche (japanisch "Shonen") und für weibliche Jugendliche (jap. "Shojo"). Das sind schon mal zwei Genre. Shonen-Mangas erzählen meist von Abenteuern und Helden. Dazu zählen u.a. DragonBall, Naruto, OnePiece, das sind die Klassiker. Es gibt aber auch Krimis wie Detective Conan oder DeathNote, wobei letzteres auch zu Mystery und Thriller zählt. Zu den Shojo-Mangas zählen Mangas wie Sailor Moon (Magical Girl), Jeanne die Kamikaze Diebin (Magical Girl), Fruits Basket (Liebeskomödie) oder Ouran Highschool Hostclub (Liebeskomödie). Inu Yasha ist so ein Zwischending, ich glaube es zählt zu Shojo, ist aber ein Abenteuer-Manga.


    Für den Anfang ist es vielleicht besser, wenn du dir einen kurzen Manga raus suchst, der bereits abgeschlossen ist. Denn viele der berühmtesten Mangas sind noch nicht abgeschlossen und umfassen somit auch mehrere Bände.


    Ich liste mal ein paar auf, die kürzer sind:
    - Death Note (12 Bände), Genre: Krimi, Mystery, Thriller
    - Akira Toriyama Shortstories (7 Bände, wobei jeder in sich geschlossene Geschichten enthält, manche sind auch nur 1 Kapitel lang), Genre: Abenteuer, Comedy
    - Neko Majin (auch von Akira Toriyama, 1 Band), Genre: Abenteuer, Comedy
    - Westwood Vibrato (4 Bände), Genre: Drama, Lovestory



    Zweitens: Dazu hast du ja schon gute Erklärungen erhalten ;)
    Die Erklärung von FarleFinz trifft es auf den Punkt.
    SolJaraSol hat die Entstehung des Manga erklärt, wobei es nicht "Skizzen" waren, sondern Holzsschnitte. :)
    Osamu Tezuka, der "Gott des Manga" hat dann, inspiriert durch Walt Disney, ebenfalls angefangen Animationen und Comics zu erstellen und so ist eben das japanische Äquivalent Manga und Anime entstanden. ^^ (Das Wort "Anime" stammt vom Englischen "Animation".)



    Drittens: Die Antwort von FarleFinz war teilweise korrekt :P Es stimmt, dass es viele gibt, die lieber Charaktere entwerfen, als mit ihnen dann zu "arbeiten", und sie deswegen ihre Charaktere weiter verkaufen. Allerdings sind sie nicht automatisch freigegeben, um sie für Mangas oder Animationen zu verwenden. Man muss immer schauen, wie weit man sie verwenden darf. Manche Adoptables darf man nur für sich selbst nutzen, sprich, man darf z. B. kein Merchandise mit ihnen als Motiv verkaufen. Meistens wird verlangt, dass man mindestens ein mal den Künstler, der den Adoptable erfunden hat, erwähnt. Z. B. wenn man den Adoptable das erste mal selbst zeichnet und auf seiner Seite veröffentlicht.
    An sich finde ich den Grundgedanken schön, dass wenn man einen tollen Charakter entwirft und für diesen keine Verwendung hat, man ihn weiter gibt. Es gibt ja nicht nur Adoptables, die man kaufen kann, sondern auch welche, die man gewinnen kann, in dem man sie z. B. zeichnet. Man kann sie auch tauschen gegen Materialien oder andere Charaktere usw.
    Jedoch wird damit gerne auch einfach nur Geld gemacht. Dabei werden Charaktere wie am Fliessband produziert und das sieht man denen dann auch an, was ich schade finde...
    Ehrlich gesagt bin ich kein großer Fan davon, ich erfinde meine Charaktere und Tierchen lieber selbst. Allerdings konnte ich einmal auch nicht widerstehen und hab einen gekauft. x) Diesen darf ich aber auch vollumfänglich nutzen. ^^ Einen weiteren habe ich geschenkt bekommen und einen dritten habe ich gewonnen. :)



    Soh, das wars erst mal dazu von meiner Seite [rofl] Wenn du noch Fragen hast, frag einfach. ^^ Oder stöber mal hier im Forum etwas rum, wir haben noch zwei weitere Threads zum Thema Manga:


    Welche Anime/Manga Serien schaut ihr ? :)
    Eure Lieblingscomics / Mangas

  • Ich danke euch vielmals für eure umfangreichen Antworten! Jetzt bin ich schon etwas klüger geworden. :)
    Wenn ich wieder Fragen habe, komme ich wieder auf euch zurück! ;):thumbsup:[gruppen-umarmung]

    --------------- 4. Oktober 2018, 12:45 ---------------
    Aja, Genre wären wahrscheinlich Krimi, Thriller oder Mystery für mich interessant.

  • Jaaa dann ist Death Note genau das richtige für dich! :thumbsup:
    Von zwei meiner Lieblings-Mangaka*: Tsugumi Ōba (Autor) und Takeshi Obata (Zeichner)


    Da fällt mir noch ein, es gibt ausserdem einen Manga der in 2 Bänden abgeschlossen ist, der ebenfalls von Takeshi Obata gezeichnet wurde:
    All You Need Is Kill
    Dieser Basiert auf der gleichnamigen Light Novel und wurde mit "Edge of Tomorrow" auch in den USA verfilmt (der Film endet aber anders).


    Zudem kann ich als Thriller/Mystery noch Area D empfehlen, der in 14 Bänden abgeschlossen wurde.
    Ebenfalls von einem meiner Lieblingszeichner aus Korea umgesetzt: Yang Kyung-Il


    Ein Klassiker aus der Richtung Thriller/Sience-Fiction wäre AKIRA von Katsuhiro Otomo, aus dem Jahr 1982 (1990 abgeschlossen).
    Das war die erste in Deutschland komplett veröffentlichte Manga-Serie überhaupt. ;)
    Der Manga hat 6 Bände.



    *Mangaka heisst Manga-Künstler auf Japanisch.

  • Von mir vielleicht noch als kleine Hilfe:


    Auf Pro7 Maxx kannst du dir viele Animes ansehen.
    Da Animes die verfilmung von Mangas sind, kannst du
    so schauen, ob etwas dabei ist, was dich wirklich interessiert.


    Eine Internet-Seite zum Anime-Streamen (legal) wäre Watchbox,
    wo auch viele Animes zu sehen sind.


    Mangas sind nicht grad günstig, vor allem im Fall von One-Piece,
    wo die Geschichte schon sehr lange läuft und es bisher in DE
    88 Mangabände gibt, müsstest du tief in die Tasche greifen.


    Deshalb empfehle ich "Neu-Interessierten" erstmal Animes zu schauen,
    um was passendes zu finden. ;)

    Das Rezept für Gelassenheit ist ganz einfach:

    Man darf sich nicht über Dinge aufregen, die nicht zu ändern sind.
    -unbekannt-

  • Du kannst auch mal auf medimops schauen, die haben auch gebrauchte Mangas in gutem und sehr gutem Zustand, dort bestelle ich auch öfters.


    Was ich noch gerne mag ist Franken Fran (Affiliate-Link) , das ist skuril witziger Horror oder Battle Angel Alita (Affiliate-Link), geht in Richtung Endzeit/SciFi.

  • Omg stimmt! 8o Battle Angel Alita hat ja jetzt ne Neuauflage!!! [herzchen] Kann ich auch nur wärmstens empfehlen! Hab die Erstauflage von meinem Bruder ausgeliehen und sie durchgesuchtet :thumbsup:

  • Omg stimmt! 8o Battle Angel Alita hat ja jetzt ne Neuauflage!!! [herzchen] Kann ich auch nur wärmstens empfehlen! Hab die Erstauflage von meinem Bruder ausgeliehen und sie durchgesuchtet :thumbsup:

    Ich hab die Ende 2009 angefangen zu lesen und zu sammeln, das waren die Auflagen von 2001. Inzwischen bekommst du die bei Amazon nur noch gebraucht, aber recht günstig.

  • Wie gesagt, gibt ne Neuauflage [huepfies]
    Seit diesem Jahr ^_^

Amazon Partnerlinks: