Amazon Partnerlinks:  
 
 
 

Glasfedern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Möchtest du eine Frage stellen und nur eine Frage? Dann nutze unseren Gastbereich um dies OHNE Registrierung zu tun!

    • Nachdem ich wieder begonnen habe, mit Füllfederhalter zu schreiben, möchte ich mir eine (?) Glasfeder schenken lassen. Da ich absolut keine Ahnung habe, worauf man achten sollte, frage ich mal hier nach.
      • schreibt man besser mit Tinte oder Tusche?
      • Ich gehe davon aus, dass der Preis kein Merkmal ist, an dem man die Qualität erkennt, aber worauf muss ich achten?
      • Kann ich mit der Glasfeder auch zeichnen oder brauche ich dann eine spezielle Glasfeder?
      • Ich favorisiere derzeit ein System aus Feder, Ablage und Tintenbehälter. Sinnvoll oder Spielerei?
      • Reicht eine Feder oder brauche ich mehre mit unterschiedlichen Strichstärken?
      Liebe Grüße
      Georg

      Meine KaKAO-Karten
      Alle denken an sich - nur ich denke an mich
    • Ich hab eine billige aus China, aber mir kratzt das Glas zuviel auf dem Papier. Jetzt bleibt sie erstmal liegen.
      Der Preis war bei mir kostenlos wie so vieles dieser Kleinigkeiten aus dem fernen Osten.
      Es gibt Glasfedern mit Einhängeteil. Ich sehe es aber nur als Spielerei. Man tunkt eh ins Tintenfass und säubert hinterher am Kran.
      Die Breite hängt vom eigenen Gusto ab. Wenn du deine Tuschezeichnungen auch mit mehreren Stärken zeichnest wist du es dort auch wollen, aber versuchs doch erstmal mit einer.
    • Tinte oder Tusche:
      Geht beides gleichgut. Da habe ich noch keinen Unterschied festgestellt beim Schreiben/Zeichnen.

      Qualität:
      Da würde ich definitiv mit auf den Preis und die Herkunft achten. Für meine Glasfeder vom Glaser habe ich mit Zertikat und lebenslanger Garantie ca. 20 Euro bezahlt.

      Schreiben und Zeichnen:
      Geht beides mit Glasfeder. Man muss sich nur bewusst sein, dass sich bei Glasfedern die Strichstärken nicht variieren lassen bzw. die Feder recht hart ist (andere Federn geben ja etwas nach - je nach Druck).

      Ablage und Tintenbehälter:
      Muss nicht sein, ist aber ein sehenswertes Objekt um die Feder schön zu stellen. Das Tintenbehälterdings fasst zwar schön viel Tinte/Tusche, erachte ich aber als unpraktisch, da sich da die Feder nicht gut eintunken lässt wegen der eher breitgefächerten, dafür niedrigen Füllung. Tinte lasse ich seitdem im Tintenfass; tunkt sich besser ein. Btw. habe ich für das Gestell auch fast so viel wie für die Feder bezahlt.

      unterschiedliche Stärken:
      Strichstärken konnte mir selbst der Glaser nicht nennen. Die Unterschiede entstehen wohl eher zufällig. Seine Federn waren alle lang und spitz zulaufend. Beim ausprobieren habe ich keine Unterschiede feststellen können. Aber beim Greifen und Halten gab es Unterschiede. Ich konnte nur eine bestimmte Form des Griffes gut händeln. Bei anderen lag die Hand sonst wo oder ich bin abgerutscht. Ohne vorher zu testen, hätte ich mir keine Glasfeder gekauft. Jetzt weiß ich, auf welchen Griff/Glasform ich achten muss.
    Amazon Partnerlinks: