Amazon Partnerlinks:  
 
 
 

Medusas all in

  • Manticore danke sehr, das könnte ich ist aber nur ein übungsbild schreibe immer drunter was falsch ist und worauf ich achten muss oder sollte...das hilf dann beim Nächsten Bild[winke-winke]

    Ich liebe den Schatten als Kreatur der Finsternis.... muahahaha.... oh was? Achso geht hier ums Bild😅😉 mein Fehler 😜

  • Hi Medusa,


    mir persönlich gefallen die Augen nicht. Ich hätte sie natürlicher gelassen, also Augapfel heller, Iris und Pupille dunkler. So wirkt es für mich wie ein Negativ-Abzug, aber vielleicht ist es genau das, was Du möchtest, dann passt es wieder :)


    Die Schulter hast Du zu hoch angesetzt.

  • Ein festes Mädel :-) Relativ am Anfang in der Konzeptionsphase wäre es gut etwas mehr auf die Anatomie aufzupassen.

    Yepp, die Augen, siehst du bestimmt selbst, dass eines gerade, das andere recht schräg steht. Verfolge die leicht gebogene Gesichtslinie

    von Stirn über Nase, Mund zum Kinn. Denke das Kinn ist für diese 3/4 Perspektive zu mittig(=rechts), was den etwas verzerrten Ausdruck

    bewirkt. Ebenso wie die Höhe der Schultern sind die Falten unterhalb der Wangen in der Höhe doch etwas zu unterschiedlich wobei ich nicht so

    genau weiss, ob du eine betimmte Grimasse bewirken willst..

    Der Nasenball ist nicht optimal, was vielleicht auch dadurch erscheint, weil das Nasenloch fehlt.


    Das hört sich nach mehr an als es ist, da sich Dinge multiplizieren können.

    Grundsätzlich würde ich empfehlen ganz am Anfang mit Linien zu arbeiten. Das Oval des Kopfes, die vertikale Mittellinie,

    die Augenlinie, davon ausgehend kleine Linie Position Nase, Mund usw. Es gibt viele System, bekannt ist z.B. Loomis. Wenn

    du dir eines mit einer Handvoll Beziehungspunkte aneignest, tust du dir viel leichter in der Koneptionsphase.

  • Medusa


    bin begeistert, wie schnell du inzwischen Korrekturen hin bekommst und sofort ändern sich elementare Sachen wie Tag und Nacht.

    Man weiss ja auch als Kritiker nicht immer genau, ob der Angesprochene gerade gute Tagesform hat, damit umzugehen, manchmal kann es
    einem ja auch viel sein, wenn du vorher schon arg gekämpft hat :-) Das machst du prima und das Schönste ist ja, wenn du für dich selbst merkst,

    dass es erfolgreich ist. Die Nasen sind kein leichtes Thema und werden dich noch eine Weile auf Trab halten. Geringe Veränderungen des Blickwinkels

    haben große Folgen und naiv gesagt ist eine krumme Nase mitten im Gesicht immer im totalen Fokus. Wenn ich nach den Feiertagen mal Zeit habe, krame ich in alten Schulmaterialien der Akademie und vielleicht finde ich etwas Einfaches, was dir als Nasen-map dienen kann :-) Manchmal reicht ein

    kleiner Verständnis-Kick, um auf die richtige Spur zu kommen.


    Auf jeden Fall machst du das klasse. Es sollte ja nicht vergessen werden, dass das frei konzeptionelle Portraitzeichnen schon eine Königsdisziplin ist.

    Behalt dir deine Unbekümmertheit, mit der du da ran gehst und mach auch Fehler. Drauflos Machen ist viel wichtiger als mit schwerem Kopf zwingen :-)


    alles Gute


    Crespo

  • crespo eigentlich sind Nasen gar nicht so schwer nur in weiß irritiert es mich noch ein wenig.

    Habe tolle Bücher wo Nasen Ohren alles rund ums Gesicht toll erklärt wird nur habe ich manchmal Probleme mit dem sogenannten sehen. Aber das wird, im neuen Jahr starte ich ein Porträt mit einer für mich sehr herrausfordernden Vorlage. Und dann lasse ich mir ganz viel Zeit damit ich das Bild richtig sehe.

    Bisher wenn ich vorlagen verwende immer vom Handy diesmal lasse ich mir welche ausdrucken....bzw Drucke sie selbst aus bei meiner Schwester und dann mal schauen.

  • eigentlich sind Nasen gar nicht so schwer

    na das gibt gleich einen Kollektiven Aufschrei.............. aber schön daß du so empfindest.

    eine Anmerkung vorab sei mal gestattet, der vermeintliche RAnd der NAse ist das unwichtigste überhaupt, die NAse spielt sich auf jeder Rundung ab nur nicht da wo vermeintlich Ende ist. Die Nase, so wie der Mund, ist so ziemlich alles drum herum.. / bzw drauf nur nicht halt die Ränder


    Gruß Rudi[winke-winke][winke-winke][winke-winke]

  • so vielleicht erinnert sich jemand hatte mal ein Porträt AIF Kakao gezeichnet. Dies habe ich heute wiederholt einfach um zu schauen. Mir gefällt es ganz gut, ausser das das Kinn etwas spitz ist. Das Bild soll zuhören Aufmerksamkeit ausdrücken. Denkt ihr das ist gelungen.?

    Für die die nicht wissen wie klein bzw groß Kakao Karten sind.

    IMG_20191219_113159.jpg

    Und einmal Aquarell die dame ist genervt[winke-winke] Zeit ohne trocknungsphase 3,5 std ungefairIMG_20191219_134015_725.jpg

  • Also der Ausdruck von interessiertem Zuhören ist dir super gelungen! Das ist schon tolle feine Körpersprache!


    Du hälst die Augen sehr sicher auf der richtigen Linie in der Mitte des Kopfes. Kleinigkeit, die empfehlen würde bei Bleistift-Bild.

    zieh eine feine "zentrale" vertikale Linie, die du nachher wegradierst. Wenn du beim Bleistift Bild diese imaginäre Linie

    von der Stirn über Nase und Philtrum nach unten verfolgst, wirst du sehen, dass dein Mund ganz leicht nach links verrutscht ist.

    (verzogener Mundwinkel wäre Körpersprache von Skepsis)


    Augenabstände könnte man auch vernachlässigen. Beim Bleistiftbild ist zwischen beiden Augen Platz für ein weiteres Auge,

    das ist ein geläufiges einfaches Meßinstrument, was du auch einfach durch Hinschauen abschätzen kannst. Bei unteren

    tendiert das rechte Auge (im Bild links) minimal etwas zu sehr in die Mitte.... das ist bestimmt bloß die Schminke :-)


    Laß dir gesagt sein, dass das jammerauf hohem Niveau ist :-) Du hast dir ein tolles Gefühl für Proportionen erarbeitet!

    Einmal editiert, zuletzt von crespo ()

  • Hi Medusa,


    beide Porträts gefallen mir gut :)


    Emotionen sind verbunden mit der Mimik und die ist m.E. nicht so ganz ausgeprägt zu sehen. Was macht für Dich das "Zuhören" deutlich?

    Die harten Linien zwischen Nase und Mund und der zusammengezogene Mund wirken auf mich eher "verkniffen" als aufmerksam.


    Bei dem kleinen Format können 1-2 mm entscheidend sein für den Ausdruck.

  • Danke Himmelblau du meist die Linien zum Mundwinkel richtig? Ist sehr schwer auf so klein. Beim nächsten achte ich nochmal auf nicht zu starke Linien.

    Annerl danke ja ist auch etwas dünner geworden.[winke-winke]

    Gestern habe ich an dieser zornigen Dame gearbeitet. Bin aber nicht sicher ob sie noch kleine zornfalten über den Augenbrauen und auf der Stirn braucht. Da ziehe ich noch mal das Buch zu Rate

    Hier mal ein ich weiß noch nicht ob es fertig ist Bild ebenfalls Kakao Größe

    IMG_20191219_160555_246.jpg

Amazon Partnerlinks: