Amazon Partnerlinks:  
 
 
 

Aquarell - getrocknete Farben mit Wasser verblenden?

  • Hallo Ihr,

    ich habs auch endlich geschafft hier mal wieder rein zu schauen. Ist viel passiert, Auto kaputt und Blitzschnell Ersatz beschaffen, dann Urlaub, dann Laptop kaputt und nun endlich mit neuem Lappi wieder online und wieder hier. Und gleich hab ich auch wieder eine Frage. [pfeif]

    Ich habe festgestellt das Polychromosstifte nicht das Richtige für mich sind...dafür bin ich einfach zu ungeduldig. Wollte aber nicht nur in Pastell malen...also hab ich mir Aquarellmaterial beschafft und losgelegt. Nun es ist nicht so einfach wie es aussieht...das war die erste Erkenntnis. Aaaaber es mach mega viel Spass. Ich habe nun eine Schritt-für-Schritt Anleitung begonnen aus der ich nicht ganz schlau werde. Könnt ihr mal bitte schauen und mir sagen was er meint wenn er schreibt: "So sollte es gegen Ende dieses Schrittes aussehen, Der ganze Bereich wird dann mit klarem Wasser ineinander verblendet."

    Es geht um die Dachschindeln. Nach dem Schatten anlegen für die Dachschindeln möchte er das ganze mit klarem Wasser verblendet haben? Was meint er damit? Einfach mit klarem Wasser das bisher gemalte nassmachen??? [aehhh]

    Es geht um diese Anleitung: Haus am See

  • ich denke, dass es das Ziel des Malers war, dass man die Dachschindeln nur angetönt sieht, nicht stark konturiert. daher wird er wohl das Konturreiche trocknen gelassen und dann später mit klarem Wasser (ohne jegliche Farbe) das ganze ein wenig verwaschen haben. dies erzeugt einen leicht impressionistischen Effekt, meine ich... :)

Amazon Partnerlinks: