Amazon Partnerlinks:  
 
 
 

Himmelblau: Sonnenaufgang in Acryl (WIP)

Gruselwoche

  • Die grüne Version gefällt mir besser. Aber mal schauen, wie lange es dauert, bis sie wieder übermalt wird :D


    Ich finde deine Art von Kunst so interessant. Das so als Prozess zu sehen.... Ich habe davon noch nie gehört und bin auch selbst das genaue Gegenteil davon. Als ich darüber nachgedacht habe, sind mir ein paar Fragen gekommen, die mich wirklich interessieren. Ich hoffe du magst sie beantworten.


    Wie oft übermalst du ein Bild ungefähr? Was machst du mit dem Zwischenstand- hängst du die Bilder manchmal monatelang auf und kommst dann nochmal auf die Idee, sie zu übermalen? Oder weißt du schon immer schon währendessen, dass das aktuelle Bild nicht lange bleibt ? Hast du es schon mal bereut, eine neue Schicht gemalt zu haben? Wie viele Bilder hast du dann ca im Endeffekt zuhause hängen/lagern?


    LG :)

  • Hallo Schiggy,

    Ich finde deine Art von Kunst so interessant. Das so als Prozess zu sehen.... Ich habe davon noch nie gehört und bin auch selbst das genaue Gegenteil davon.

    Vielen Dank.


    Als ich anfing zu malen, war ein Strich ein Strich und der musste an der richtigen Stelle sitzen und nie wieder geändert werden.

    Ein fertiges Bild habe ich dann entweder hinter Glas gesichert oder geschützt in die Ecke gestellt....damit es keinen Schaden nimmt und für immer so bleibt 8)

    Die Phase habe ich glücklicherweise überwunden :))


    Zitat

    Wie oft übermalst du ein Bild ungefähr? Was machst du mit dem Zwischenstand- hängst du die Bilder manchmal monatelang auf und kommst dann nochmal auf die Idee, sie zu übermalen? Oder weißt du schon immer schon währendessen, dass das aktuelle Bild nicht lange bleibt ?

    Es gibt verschiedene Arten von Bildern.

    Die für mich Wichtigsten, sind die Bilder in einer Dauerschleife. Ich habe Gedanken, Ideen....ich muss sie malen, weil sie mich beschäftigen, interessieren und wenn sie fertig sind, ist das Thema erledigt und sie bieten Platz für neue Ideen.

    Ich bin diesbezüglich schnell entschlossen.


    Es kommt auf die Zwischenstände an. Bin ich ratlos, bleibt es im Atelierzimmer, weil ich davon Abstand brauche. Bin ich zwiegespalten, hänge ich es auf und nutze täglich die Möglichkeiten darüber nachzudenken. Entweder geht der Prozess weiter oder es wandert ins Atelier und reiht sich in die Bilder in der Warteschleife ein.


    Dazu gehört auch, einen Zwischenzustand ertragen zu können, in seiner Unvollkommenheit, es auszuhalten, dass Menschen draufschauen, ihre Meinung sagen und damit den eigenen Prozess verändern.


    Es ist also in der Tat ein Prozess, mal ein aktiver, mal ein passiver.

    Zitat

    Hast du es schon mal bereut, eine neue Schicht gemalt zu haben? Wie viele Bilder hast du dann ca im Endeffekt zuhause hängen/lagern

    Natürlich zweifel ich, mal öfter, mal weniger oft. Spätenstens wenn ich anfange eine "besonders schöne Stelle" zu ummalen, weil ich sie nicht verlieren will, kommt der große Pinsel und die schönste Stelle wird übermalt.

    Es ist eher hinderlich, wenn man anfängt um diese Stelle herumzubasteln. Es entsteht ein Tunnelblick und man verliert den Blick auf´s Ganze.


    Und wenn die schönste Stelle weg ist, kann ich wieder entspannt auf Alles schauen.[zwinker]


    Da ich alles wiederholen kann (aber nicht kopieren, sondern in einer neuen Version das Motiv malen), bin ich entspannt. Wenn mir etwas fehlen würde, würde ich es eben neumalen.


    Derzeit sind 7 Bilder sicher vor schnellen Entschlüssen, dh. sie werden nicht übermalt.

    5 hängen in der Wohnung, eins im Atelierzimmer, eins ist gelagert.

  • ich habe 2 Bilder die ich auch immer noch übermahle Himmelblau

    (4 hinten im kl. Raum bin ich auch am überlegen )ich hab noch nicht das Bild gefunden das mich dann ruhen lässt und ich zufrieden bin [rofl]

    Die hab ich im WC abgestellt.

    was nützt Talent ,wenn mann nicht das Herz und Geduld hat zu üben..
    Das wache achtsame Auge und das dazugehörige verrückte Hirn.. [hexenkueche]

  • Danke für die ausführliche Antwort, das ist alles wirklich interessant! Mich erstaunt vor allem, dass das früher anders war (die Beschreibung trifft ganz gut auf mich zu :D). Es liest sich, als hättest du genau deinen Stil gefunden und sieht man auch an deinen Bildern. Ich bin gespannt, was du noch so hochlädst.

  • ich finde deine Art zu malen toll.

    Als ich anfing habe ich jedes Blatt in Mappen aufgehiben. Mittlerweile habe ich viel entsorgt Leinwände übermalt und ich kann und will mir auch mehr Zeit lassen muss nicht gleich alles beenden....und das ist sch8n weil man ja doch mal denkt ach das würde passen oder dies kann ich noch ändern toll. Ich schaue mir deine Prozesse gerne an. Oft Frage ich mich was hat Sie wohl gedacht oder Empfunden....das sind ja oft Sachen die mit in die Bilder fließen...

    Du hast auf jedenfalls deine Vorgehensweise die zu dir passt und das sieht man in jedem neuen Bild...[doppel-daumen]

  • Himmelblau: dein Bild ist total interessant, der Gegensatz zwischen kalten und warmen Farben, hell und dunkel, gut gegen böse... Das Grün symbolisiert für mich die Natur, in der alles stattfindet.


    Deine Antwort auf schiggys Fragen ist total interessant zu lesen! Vor allem, wie sich dein Malstil entwickelt hat und was für Gedanken dich treiben.


    [winke-winke]

  • schiggy

    Mich erstaunt vor allem, dass das früher anders war (die Beschreibung trifft ganz gut auf mich zu :D). Es liest sich, als hättest du genau deinen Stil gefunden und sieht man auch an deinen Bildern.

    wie jeder Anfänger wollte ich alles festhalten, weil ich das Motiv nicht noch mal malen konnte. Es war also oft mehr Glück und Zufall, als tatsächliches Können.


    Mit "Stil" hat das m.E. nichts zu tun. Es ist eine Vorgehensweise, eine emotionale Malweise.

    Wenn ich realistisch malen möchte (Die Frau mit den Kranischen in Acryl, die Tierporträts in Pastell) dann habe ich eine klare Vorstellung und setze ein Motiv um. Ich weiß wie eine Form darzustellen ist, ich weiß wie es perspektivisch aussieht. Da sind Technik und Wissen gefragt.

    Für mich ist das wie ein Einkauf. Die Wege sind klar, die Produkte sind klar, das ein oder andere kommt dazu, aber grundsätzlich ist alles geklärt.


    Bilder wie diese sind eher ein Spaziergang, bei dem man rechts und links des Weges schaut, eine Blume entdeckt, sich auf die Bank setzt, den Ausblick genießt, langsam weitergeht etc

    Es ist eher Genuss, sich dem Leben widmen, was nicht bedeutet, dass es immer leicht ist. Es müssen ständig Entscheidungen getroffen werden, aber es ist langer Prozess, der keinen geraden Weg hat, sondern ständig seine Richtung ändert.


    "Stil" ist es m.E. dann wenn ein Mensch eine bestimmte Art zu malen hat, einen bestimmten Pinselduktus, Komposition etc.


    und ich schlendere weiter, rechts ein Blümchen, links ein Blümchen.... [zwinker]*gg*:));D

  • Liebe Claudia,


    wir haben zwar ganz unterschiedliche Herangehens- und Arbeitsweisen (wenn ich mit Farbe anfange, steht eigentlich alles schon fest), aber ich bewundere es, wie Du ein Bild Schritt für Schritt konzipierst und dadurch viel freier und auch kreativer sein kannst.

  • Ich finde das letzte Bild hammer-mäßig - Form, Farbe, Licht - aber egal, es hat mich sofort gefangen genommen.


    Ich lese sehr gerne deine Gefühls- und Gedankenwelt zu deiner Kunst, Claudia. Danke.

    Bleibt gesund und liebe Grüße

    von Andrea [glueck]


    "Jedes Kind ist ein Künstler. Das Problem ist, Künstler zu bleiben, wenn man erwachsen wird." – Pablo Picasso

  • Georg  Novize  Andrea_uvf


    vielen Dank für Eure Kommentare :)


    Georg

    Liebe Claudia,


    wir haben zwar ganz unterschiedliche Herangehens- und Arbeitsweisen (wenn ich mit Farbe anfange, steht eigentlich alles schon fest), aber ich bewundere es, wie Du ein Bild Schritt für Schritt konzipierst und dadurch viel freier und auch kreativer sein kannst.

    ganz herzlichen Dank :)

    Freier und kreativer kann ein großes Geschenk sein, aber auch zur Last werden. Ich verirre mich öfter in meiner mutigen Vorgehensweise und muss dann schaue, wie ich das Ergebnis wieder einfange :));D


    Novize

    vorgestern ging jemand an mir vorbei und sagte "Oh....schon wieder anders! Gerade war dort eine abstrakte Fläche"

    Ähm ... ja.... [pfeif]


    Andrea_uvf

    danke*gg*

    ....ja meine Gedanken und Bilder..... und der ständige Dialog..... [spinner]:))


    In Realität sieht die Farben etwas anders. Dazu sieht man die Strukturen der alten Bilder, den Pinselduktus....bei der Höhe von 160cm hat es jetzt schon eine schöne Wirkung :)

Amazon Partnerlinks: