Amazon Partnerlinks:  
 
 
 

Linkshänder oder warum die Handkante immer bunt ist (Tipps, Tricks und Auskotzen erwünscht)

  • Hallo ihr Lieben,


    ich hoffe als Lefty bin ich hier nicht allein.

    Kennt ihr das auch: mit Füller geschrieben, Seite verschmiert und die Handkante ist blau. Gezeichnet und mit der Hand gleich mal ungewollt, schön Smoothie Übergänge geschaffen. Das Wasser für Aquarell oder Acryl steht immer auf der falschen Seite und Ringbindungen treiben Euch in den Wahnsinn?


    Dann herzlich Willkommen in diesem Thread.


    Hier ist erlaubt was hilft, vom meckern, dass man mal wieder alles verwischt hat bis hin zu Tipps, wie man Missgeschicke vermeiden kann.


    Ich fang mal an...

    Meine Hand ist zu doof für Kalligraphie, alles sieht unsauber aus, nichts wird wie es soll und ohne Vorlage schon Mal gar nicht. Pinselstifte liebe ich zwar aber sie werden auch sehr gequält von mir. Ebenso meine Füller für Schönschrift und Kalligraphie. Mal ab von dem Geschmiere mit der Hand. Und das obwohl ich schon immer einen Zeichenhandschuh trage [baeh]


    Andererseits ist dieser Zeichenhandschuh beim Umgang mit Farben, Buntstiften und Pastellen wirklich Gold wert. [love]


    Ich freue mich auf links viel Austausch [gruppen-umarmung]

    Lieben Gruß

    Jana


    Da Vinci? Nie von gehört, macht der gute Musik?[tanz]:))

  • Jain,

    als Kleinkind bis zur Schule habe ich beide Hände gleichwertig genutzt. In der Schule habe ich dann die Rechte genommen weil die praktischer war. Kein Anstoßen mit dem Ellenbogen und kein geschmiere. Während der Ausbildung als meine rechte ausfiel, habe ich mit links weiter geschrieben. Es ging nach ein paar Stunden sehr gut. Sauklaue hab ich leider beidseitig ;)

    Im Bilder zeigen Bereich ist mein Thread dazu :)

  • Ich würde mich auch als beidhändig bezeichnen. Ich mache sehr viele Dinge mit der linken Hand, die die meisten Rechtshänder auch rechts machen.

    Auch im Sport beim Squash oder Badminton kann ich links fast so gut wie rechts spielen, rechts ist nur etwas mehr Kraft vorhanden.

    Aktuell übe ich auch wieder etwas mehr mit links zu machen. In einem Zeichnen-Kurs bei Gris ist auch genau das eine Übung. Mit links werden die Zeichnungen automatisch lockerer, was bei meinem Interesse an Urban Sketching ja von Vorteil ist.

  • Ich bin Linkshänder und die meisten Probleme kann man ja selbst beheben. Wasser einfach auf die richtige Seite stellen und Ringbücher werden einfach umgedreht. Generell habe ich da selten Probleme mit meiner Händigkeit. Beim Pastelmalen muss eh immer Folie drunter, egal welche Hand ich brauche.


    Ich hatte allerdings letztens einen Handlettering Kurs gemacht (paar Freunde wollten gerne, also bin ich einfach mit) und ich kam mit dem Brushlettering nicht klar. Wenn ich den Brushpen so halte wie für Rechtshänder empfohlen, liegt zu viel von der Spitze auf, so wird die dünne Linie zu dick. Also habe ich ihn steiler gehalten, da hat mich die Lehrerin angenöhlt, das ich damit die Stifte kaputt mache. Sie war aber auch nicht in der Lage mein Problem zu verstehen oder mir einen Linkshänder-Tipp zu geben. Musste mir das dann trotzdem selbst aneignen, da hätte ich mir den Kurs sparen können.

  • Sakuko ja das mit dem Lettern kenne ich auch und verzweifle noch immer daran.

    Ok und bei Pastellen saut es eh wenn man nichts drunter legt.

    Mein innerer Monk hat ein Problem damit nen Spiralblock einfach „verkehrt“ herum zu nutzen... da hab ich echt nen Knoten im Kopf. Beim Schreiben lege ich Kosmetiktücher unter, wenn ich dran denke oder was da hab. Auf der Arbeit geht das oft nicht und man sieht wenn ich was notiert habe...

    Ich nutze für Pastellkreiden weiße Baumwollhandschuhe, die kann ich waschen und so verwischt mir auch nichts, was nicht verwischt werden soll. Zumal ich Kreide an den Händen vom Gefühl her nicht mag.


    Bei einigen Dingen kommt mein Autismus (Asperger) doch dezent hervor 😊

    Lieben Gruß

    Jana


    Da Vinci? Nie von gehört, macht der gute Musik?[tanz]:))

  • Wenn ich die Beiträge lese, vor allem den von Sakuko , dann frage ich mich, was man macht, wenn ein Kind beginnt mit links zu malen. Ich weiß, dass es für die Psyche nicht gut ist, ein Kind umzuerziehen. Es gibt sooo viele Dinge bei denen es einfacher ist, Rechtshänder zu sein.......... Beidhändig zu sein, wäre schon klasse.

    Eins meiner Enkelkinder kommt jetzt in die Schule und ist Linkshänder. Das Schreibenlernen wird bestimmt nicht einfach.

  • Eigentlich darf ich hier nichts schreiben, weil ich Rechtshänder bin[pfeif] aber ich bin von 2 Linkshänder umgeben[tanz]


    Zuerst mal Elwa du machst gar nichts und lässt das Kind entscheiden. Unsere Tochter hatte im Kiga-Alter den Stift mal rechts, mal links, aber irgendwie doch mehr links, als sie so ca. 5 war hat sich die Linkshändigkeit mehr hervorgetan. Bei dem Gespräch mit der Lehrerin vor der Einschulung meinte diese, ich soll sie lassen, wenn sie das besser mit der linken Hand kann, dann ist das ok. Heutzutage ist es nicht mehr so, dass du umerzogen wirst. Glücklicherweise war der Sohn der Lehrerin auch Linkshänder. In der Schule gabs damit auch kaum Probleme, nur das Fach Handarbeit war etwas kompliziert[ahh]

    Die Artikel die es für Linkshänder gibt mag sie nicht, wir hatten das früher mal ausprobiert, damit kommt sie irgendwie nicht so klar.


    Unsere Tochter hat aber auch früh angefangen, in Druckbuchstaben zu schreiben, wenn ich es euch zeigen würde, würde mir keiner glauben, dass es mit links geschrieben ist. Schreibschrift geht auch, ist aber so lalala[pfeif]


    Zeichnen tut sie nur mit der linken Hand, sie coloriert viel mit den Albrecht Dürer, FC Pitt Artist Pen brush und den Tombow ABT. Verschmiert ist es selten, wenn sie heute Abend kommt, frage ich sie gerne mal, wie sie das macht. Ich weiß aber, dass sie auch ab und zu einen Handschuh trägt. Skizzenbücher mit Spiralbindung mag sie nicht so, ich weiß, dass sie da auch mal eins von hinten her angefangen hat, da stören eben die Spiralen. Ihr Lieblingsskizzenbuch ist das 200006460 Canson 180 Artbook 5 5Xx8 5 (Affiliate-Link), das kann man ganz flach legen.


    Im Gegensatz zu unserer Tochter ist mein Mann noch ein "umerzogener" Linkshänder. Das hat man ja früher gemacht, nur weil irgendwer das vor zigtausend Jahren mal festgelegt hat, rechts sei richtig, ich persönlich finde es einfach grausam.

    Er wurde noch dazu gezwungen rechts zu schreiben, das war früher in der Schule so. Dementsprechend sieht auch seine Schrift aus[ahh]Zum Glück betraf das aber nur das Schreiben in der Schule, alle anderen Sachen macht er meistens mit der Linken Hand, da hat er sich nicht von abbringen lassen, was da z.B. das Handwerkliche betrifft merke ich keinen Unterschied zu einem Rechtshänder oder beim Essen, da liegt das Besteck auch andersrum, das klappt mit der Linken genausogut wie bei mir mit der Rechten[rofl]


    Ich setzt das mal in einen Spoiler, das Bild hat sie mir geschenkt, es ist mit der linken Hand gezeichnet und coloriert, das waren die Albrecht Dürer und meine Spinne war eine Fanart, die ist mit Wasser vermalt. Also Elwa ich denke, da brauchst du dir keine großen Sorgen zu machen, wegen dem Linksmalen:))

  • Elwa das findet sich alles, nicht auf Zwang umerziehen. Das führt nicht nur zu Depressionen und Stress, es kann auch schwere Migräne mit sich bringen. Umlernen geht nur aus eigener Kraft ohne zu leiden. Anstrengend ist das dann trotzdem 😉

    Ich habe mit Kuli und Füller die meisten Probleme was das Schmieren betrifft. Bei allem Anderen habe ich meine Taktiken gefunden.


    Ich selber halte bis auf den Löffel zB das Besteck wie Rechtshänder. Bin beim Klavierspielen (Kann nicht viel) rechts viel stärker. Auch meine paar Gitarrenakkorde habe ich auf rechts gelernt und eine PC-Maus halte ich auch rechts (schon immer).


    Es gibt Dinge die mit links nerven (Brushlettering) und Dinge da fällt es vielen erst spät auf, dass man ja die andere Hand nutzt.
    Beim Motorrad kann ich die Kupplung ja auch nicht von links nach rechts verlegen weil es besser passt 😉 Also technisch schon, ist aber Blödsinn 🤣

    Lieben Gruß

    Jana


    Da Vinci? Nie von gehört, macht der gute Musik?[tanz]:))

  • Ja, unsere Tochter hält und schneidet z. B. mit der Schere auch rechts. Sie schreibt allerdings lieber mit Füller oder anderem Stift als mit Kuli.

    Schwer fand ich es damals für mich, als ich ihr lernen wollte, wie man Schnürsenkel bindet, da musste ich erstmal üben wie das mit links geht, aber hat geklappt :)) Als Kind wollte sie dann aber immer Schuhe mit Klettverschluss [bravo]

  • Ich gebe zu: ich bin ein umgestrickter Linkshänder.


    Als ich im vergangenen Jahrtausend die Schulbank drückte, wurde ich sehr fix umgelernt. Man schreibt mit der "guten Hand" und beim Begrüßen nimmt man das "schöne Händchen". Vielleicht lag es auch daran, dass es noch keine Linkshänder-Füller gab? Beim Malen war es offensichtlich egal, wie und mit welcher Hand man malte. - Ich habe es überlebt. Und als ich Gitarre spielen lernte... die Griffe wurden alle für die Standardbespannung (Gitarrenhals nach links) notiert. Ich hätte jetzt für mich umspannen können, aber dazu war ich ehrlich gesagt zu faul.


    Beim Computer war es einfacher. Als ich mit der Programmiererei begann (man arbeitete mit Cobol oder Assembler), war es kein Thema, ob rechts oder links keine Maus lag, man hatte eben keine. Als ich dann eine hatte, kam sie nach links, klar. Bis ich bei Anwenderschulungen immer zu Arbeitsplätzen mit der Maus rechts kam. Gut - habe ich mich umgeschult.


    Malen und Zeichnen geschieht heute automatisch mit der richtigen Hand. Und ich kann stolz verkünden: "Das? - Och das hab ich doch mit links gemacht!" Man muss halt nur sehen, dass man alles auf die linke Hand ausrichtet: Wasser und Farbe stehen links, Man beginnt immer rechts oben und arbeitet sich nach links unten vor. Seitdem ich mich an die Staffelei gewöhnt habe, ist auch nicht mehr verschmiert, da ich die Hand nicht mehr auf dem Papier aufsetze.


    Und als Linkshänder fühle ich mich in der Gesellschaft von Michelangelo und Barack Obama, Beethoven und Einstein, Jimmi Hendrix und Paul McCartney recht wohl.

  • Wenn ich die Beiträge lese, vor allem den von Sakuko , dann frage ich mich, was man macht, wenn ein Kind beginnt mit links zu malen. Ich weiß, dass es für die Psyche nicht gut ist, ein Kind umzuerziehen. Es gibt sooo viele Dinge bei denen es einfacher ist, Rechtshänder zu sein.......... Beidhändig zu sein, wäre schon klasse.

    Eins meiner Enkelkinder kommt jetzt in die Schule und ist Linkshänder. Das Schreibenlernen wird bestimmt nicht einfach.

    Wie kommst du da jetzt gerade bei meinem Beitrag drauf? Weil, wie gesagt ich habe wenig Schwierigkeiten als Linkshänder und würde das persönlich nicht als Nachteil aufführen.


    Ich habe zusätzlich noch Lese/Rechtschreibschwäche (das kommt ja auch gerne zusammen vor.) und deswegen war Schreiben lernen bei mir auch nicht so toll. Ich hatte lange eine echte Sauklaue und Füller habe ich immer falsch gehalten, auch die Linkshänder-Teile. Aber das hat sich auch alles mit der Zeit relativiert. Heute sind die Lehrer da ja auch meinst flexibel genug, das man seine eigene Art finden kann, zu meiner Zeit war das noch recht rigide.

  • Sakuko ich bezog mich auf den Kurs zum Handlettering. Aber natürlich weiß man bei so etwas vorher nicht, daß man es als Linkshänder schwerer hat.

    Ich hätte mich vielleicht klarer ausdrücken sollen. Tut mir Leid, wenn ich dich verletzt habe.

Amazon Partnerlinks: