Amazon Partnerlinks:  
 
 
 

Andrea_uvf - digital

  • :/

    Dass es so eindeutig besser geworden ist, kann ich nicht sagen. Die erste Variante gefiel mir mehr. Jetzt sind die Lichtverhältnisse nicht ganz nachvollziehbar. Der Baum rechts ist einfach zu dunkel im Vergleich zu dem Baum links. Und das ohne sichtbaren Grund. Der linke Baum steht großenteils im Schatten, bleibt aber heller.

  • Mir gefällt das Dunkel im Gegensatz zum Hell. Das Licht kommt durch die Mitte und hinter dem linken Baum ist es lichter.

    "ohne ersichtlichen Grund" spielt sicherlich dabei auch eine Rolle. Was sieht man nicht?


    DeGrafo wie hättest du das Licht erscheinen lassen, um die Wirkung zu verbessern?


    Verschiedene Betrachtungen sind immer interessant und ich bedanke mich für jede einzelne Meinung, denn so ändert sich der eigene Blick - was gefällt mir und warum. [blumenstrauss]

  • Andrea_uvf

    Beim ersten Bild sah ich ganz normale Waldlandschaft. Danach hast noch mehr Kontraste reingebracht.

    Und mir wurde nicht klar, was du mir stärkeren Kontrasten hervorheben möchtest?

    Durch stärkere Schattierungen wird meine Aufmerksamkeit zur Mitte des Bildes gelenkt. Aber da ist nichts. Leer. Würdest du da eine Person oder ein Tier zeichnen wäre das ok. Aber so fehlt mir etwas.

    :)

  • Andrea_uvf

    Durch stärkere Schattierungen wird meine Aufmerksamkeit zur Mitte des Bildes gelenkt. Aber da ist nichts. Leer. Würdest du da eine Person oder ein Tier zeichnen wäre das ok. Aber so fehlt mir etwas.

    :)

    Danke, für deine Erläuterung DeGrafo. Das hilft mir beim erneuten Betrachten.


    Auf der einen Seite gebe ich dir Recht, auf der anderen fehlen mir beim ersten ein wenig Kontraste, dadurch wirkt es flacher.
    Ergo fehlt vielleicht auf beiden noch etwas [gruebel] Vielleicht ist auch einfach der Weg zu klein und endet zu mittig. Er geht unter oder er müsste belebt werden, wie du es geschrieben hast.

  • Eine Waldlandschaft ist sehr schwierig zu malen. Viele Details, gestreutes Licht usw. Ich kenne es.

    Ich verwende bei den Bäumen diese Technik:

    Die untere Schicht male ich mit dunkelblau. Danach von der Seite wo das Licht kommt mit hellerem grün. Und dann ein paar Blätter mit hellem gelbgrün. Anschließend auf der Schattenseite oben mit hellblau leichte Spiegelungen vom Himmel setzen.

  • DeGrafo

    Durch stärkere Schattierungen wird meine Aufmerksamkeit zur Mitte des Bildes gelenkt. Aber da ist nichts. Leer. Würdest du da eine Person oder ein Tier zeichnen wäre das ok. Aber so fehlt mir etwas.

    :)

    ja, das ist das, was man kennt und erwartet.


    Die Frage ist m.E. ob die "Leere" tatsächlich leer ist oder ob es eine "Leere" in Form von Stille, Einsamkeit etc ist.


    Natürlich gibt es "Regeln", wie ein Bild aufgebaut werden kann, aber die Frage ist, man jede Erwartung erfüllen muss.

  • Mir gefällt dein Waldweg sehr gut, er strahlt Ruhe aus, keine Menschen, nur die Vögel zwitschern [doppel-daumen]


    Für mich sieht es nach einem schönen, sonnigen Tag aus, ich wandere den Weg entlang, aus dem Wald heraus, freue mich auf die Sonne und bin neugierig, was auf dem Weg hinter den Büschen zum Vorschein kommt;D

  • Jeder Tag, jeder Baum, jedes Licht ist anders, so könnte ich nicht von vornherein sagen, in welche Farben ich einen Baum oder Strauch tauche. Je nach Stimmung, ob meine oder Licht ;) Dann soll das Bild für sich wirken, egal, was uns jenseits davon erwartet.

    So habe ich das erste gemalt, voller Freude über mein neues Wacom Intuos und mit dem ArtPen - welch Genuss. Aber mit dem Gegensatz der Seiten gefällt es mir besser. Würde ich noch etwas ändern, so am dkl Baum selber, versuchen, ihm etwas mehr Volumen nach vorne zu geben. Aber ich lasse es jetzt so, es soll nicht das letzte gewesen sein.


    Danke, Claudia und Fire - ich mag auch die einsamen Wege. Darum fahre ich auch jeden Tag mit unseren Hunden raus. In Stille versinken, beobachten, riechen, lauschen [Hund]


  • Mein Beispiel an den Farben diente nur zur Veranschaulichung des Prozesses. Es ist wohl klar, dass man bei unterschiedlichen Tageszeiten und Lichtverhältnissen andere Farben nehmen soll. Es ging für mich allgemein um Maltechniken und Kontraste. Und ich wollte mit meinem Beispiel sagen, dass die Kontraste nicht nur in hell und dunkel entstehen können sondern auch in den Farben.

  • DeGrafo "Es ist ja wohl klar" ist eine etwas ungeschickte Formulierung in einem Bereich, wo man etwas lernen möchte [zwinker] und ich kann ja nur lesen, nicht interpretieren, was du gemeint hast [blumen]

    Ja, mit den diversen Farbkontrasten kann man ein Bild gänzlich anders gestalten und aufbauen - ein spannendes Thema.

Amazon Partnerlinks: