Amazon Partnerlinks:  
 
 
 

Durchhaltevermögen, Motivation, Ideenfindung

  • Ich habe mir den Thread hier durchgelesen. Meine Frage kann auch gerne hier beantwortet werden. Es geht mir allerdings nicht um die Ausdauer, sondern vor allem um die Ideenfindung, die man so wertschätzt, dass man sie zeichnen möchte.

  • Fireplanet12

    Hat den Titel des Themas von „Wie kann ich mehr Durchhaltevermögen bekommen?“ zu „Durchhaltevermögen, Motivation, Ideenfindung“ geändert.
  • Ich habe mir den Thread hier durchgelesen. Meine Frage kann auch gerne hier beantwortet werden. Es geht mir allerdings nicht um die Ausdauer, sondern vor allem um die Ideenfindung, die man so wertschätzt, dass man sie zeichnen möchte.

    So, jetzt passt der Titel[unschuldsengel] das gehört ja doch alles irgendwie zusammen, ohne Motivation bekommst du keine Ideen und dann brauchst du Durchhaltevermögen um sie umzusetzen:))

  • Hallo Pivou,


    In meiner Malerei geht es mir nicht darum, möglichst realistisch zu malen, sondern um Bilder zu entwickeln und nach meiner Vorstellung zu interpretieren.

    Das Zeichnen ist für mich eher die Übung, um Perspektive und Proportionen zu erfassen oder so zu verändern, dass es perspektisch passt.


    Grundsätzlich sind Mensch und Tier meine Hauptmotive. Da ich mit Acrylfarbe male, kann ich spontan alles ändern und variieren, wie es für meinen Prozess wichtig ist.

    Bei diesen Bildern gibt es selten ein festes Motiv „So wird es später aussehen“.

    Inspirieren lasse ich mich durch Fotos, Bilder, Situationen, Gespräche etc. Manchmal beginne ich ein Bild, aber im Prozess ändern sich Themen und Prioritäten, dann folge ich dem Impuls. Das ist für mich ein wichtiger Teil der Kreativität. Sie ist für mich die Freiheit, die ich in meinem Leben manchmal nicht habe. Sie ist die Neugier, die mich selbst manchmal überrascht.


    Zitat

    um die Ideenfindung, die man so wertschätzt, dass man sie zeichnen möchte.

    Ich bleibe offen für das, was im Leben passiert. Das Leben ist mein Ideengeber, Dinge, die die Sinne berühren, ob nun als Wort, als Bild, als Geräusch oder Geruch.

  • Zitat

    vor allem um die Ideenfindung, die man so wertschätzt, dass man sie zeichnen möchte..

    Also quasi um des Pudels Kern. Letztlich ist alles Gemalte/Gezeichnete gemaltes/gezeichnetes Interesse. Wenn es Dich nicht irgendwie packt, wird es nix. Das ist zugleich die Lösung für Motivation und Durchhaltevermögen. Gelagert ist das ja bei jedem anders.


    Ich hab jetzt wochenlang einen YouTube Kanal verfolgt, der mich sehr zum Malen motiviert hat, bis zum letzten Bild - das war ein Angler an einem Seitenstrom der Donau. Das konnte ich einfach nicht nachvollziehen als Motiv..weil es mir persönlich fern liegt. (Dabei bin ich schon die Donau runtergerudert.)
    Ansonsten motiviert es mich sehr, wenn ich online jemandem beim Malen zusehe! Dann nehme ich oft selbst den Pinsel in die Hand und lege los. Oft aber mit selbst erwähltem Motiv, weil meine Interessen anders gelagert sind. Wenn einem gar nichts einfällt, kann man sich auch durchaus zwingen, zu malen, was man aktuell vor sich sieht, wie seine Kaffeetasse oder seinen Aquarellkasten. .

  • Pivou, wenn ich z.B ein Acrylbild anfange, die Ideen im Kopf habe und dann aus irgendwelchen Gründen nicht weitermachen kann, verliere ich auch die Lust und auch die Ideen sind weg. Bei einem Bild aber nicht und das ist meine Thomasnacht. Vor gut 3 Wochen angefangen und dann kam vieles dazwischen aber ich will das Bild am Wochenende fertig malen, weil dieses Mal ist es mir ein echtes Bedürfnis. Die Thomasnacht findet ja vom 21. auf den 22. Dezember statt. Motivation und Ideen findest du mit der Zeit hier im Forum immer wieder. Da bin ich mir ziemlich sicher!!!! Der Austausch hier bringt dich auf Ideen!!!

  • Pivou ich setze mich einfach hin und kritzel was, wenn ich keine Idee habe. 10min einfach drauf los ohne Sinn. Meistens kommt dann meine Motivation und die Ideen von ganz allein.

    Lieben Gruß

    Jana


    Da Vinci? Nie von gehört, macht der gute Musik?[tanz]:))

  • Danke für die Tipps und Anregungen. Letztendlich kann man ja auch nicht jeden Tag die zündende Idee haben. Von dem her sollte man die Motivation nicht zu sehr darauf fixieren. Für mich ist Zeichnen auch ein Rückzugsort, wo ich Ruhe finde, das ist zumindest immer ein guter Grund zum Zeichnen und Malen.


    Ab und zu mache ich auch gerne Youtube Zeichen Videos an, oder wo live gestreamt und gemalt wird. So etwas motiviert mich auch immer wieder.

  • Ich schaue mir auch gerne Fotos auf Unplash an. Da ich überwiegend Tiere zeichne/male, finde ich da immer etwas.

    Habe hier aber auch bestimmt an die 200 Kopien von Fotos, da fällt die Auswahl manchmal schwer aber ich finde auch immer was. Da ich ein „Kopierer“ bin brauche ich keine eigene Ideen 😇😂

  • Für mich habe ich beschlossen, zum Einen nur noch nach eigenen Photos zu zeichnen/malen, zum Anderen will ich weg von dem Besonderen, Spektakulären und mich mit dem für mich Alltäglichen beschäftigen, also dass, was ich sehe, wenn ich bei uns rumlaufe. Das kann eine Wiese sein, ein Acker, ein Baum, eine Baumgruppe, ein Wald oder auch nur ein Zaunpfahl.


    Normal, alltäglich wäre dann alles, was fußläufig (im Radius von bis 5 km) oder per Fahrrad (rund 20 km) erreichbar ist. Ich denke mal, wenn Alphawoelfin das malt, was sie jeden Tag sieht, dann ist das für mich etwas ganz Besonderes, vielleicht ist es ja so, dass meine Alltäglichkeiten für andere auch was besonderes sind.


    Ich finde es spannend, wie sich die Sicht auf Dinge ändern kann, wenn man auf sie achtet und versucht, sie bewusst zu sehen. Ob sie das wert sind? Wir werden es sehen.

  • Eine andere Herangehensweise ist es, sich einer Art-Challenge zu stellen, und das durchzuhalten, um dabei Neues zu entdecken und zu lernen.


    Gerade jetzt, wo bald ein neues Jahr beginnt, wird das wieder ein Thema.


    Aber eigentlich gibt es das rund-ums-Jahr und man kann jederzeit was auswählen und einsteigen.


    Hier mal ein paar Links: (sorry, alles Englisch..)

    https://kickinthecreatives.com/ - https://www.instagram.com/kickinthecreatives/

    https://artsideoflife.com/art-challenges/

    https://brushwarriors.com/monthly-art-challenges/


    Die meisten spielen sich zwar auf Instagram und Facebook ab, aber warum nicht auch hier posten??

  • Georg

    Ich finde es spannend, wie sich die Sicht auf Dinge ändern kann, wenn man auf sie achtet und versucht, sie bewusst zu sehen. Ob sie das wert sind? Wir werden es sehen.

    das gehört ja zum Urban sketching und es ist in der Tat spannend zu sehen, wie sich der eigene Blick ändert.
    Gezeichnete Alltagsszenen/Situationen sind interessant....weil sie gezeichnet wurden. Aus der gleichgültigkeit und Alltäglichkeit raus in die Zeichnung....und jeder (er)kennt es und findet es plötzlich nicht mehr uninteressant.


    ob im Urlaub oder Zuhause...ich zeichne Wohnräume, Sitzgelegenheiten, Einblicke, Ausblicke. Das ganze Leben, die ganze Umgebung ist voller Ideen.... man muss sie nur sehen. *gg*

  • 2. Google Streetview

    ist eine gute Quelle um sich virtuell an Orten zum Urban Sketching zu begeben, wo man sonst nicht hinkommt, oder an einem verregneten Sonntag nicht gehen würde.

    Es gibt Gruppen, die gemeinsam einen „virtual sketchwalk“ machen,sich also erst per Zoom treffen,einen Ort vereinbaren und dann dort mit Streetview zeichnen.
    so kann man „gemeinsam“ unterwegs sein

  • da ich ein großer fan von meditation bin, kann ich dir das nur nahelegen indem du einfach den prozess gehst. einfach machen und nicht nachdenken. das macht das durchhaltevermögen. die motivation ist einfach nur spaß daran zu haben und etwas zu schaffen und ideen sollten irgendwie sowas sein denke ich, was dir spaß macht, was dir liegt, was du gern betrachtest oder gern ausdrücken willst. nicht so viel nachdenken, sondern einfach machen. so mache ich das. wenn mir nichts einfällt, dann zeichne ich was vor mir ist. wenn das nicht da ist, dann zeichne ich meine hand, eine pflanze, eine zerknitterte decke, mein gegenüber. ich glaube es kommt nicht darauf an ob es gut oder schlecht wird, sondern einfach machen ;). viel spaß dabei und den arbeiten sieht man den spaß an. dein anspruch sollte dir nicht im weg stehen denke ich. viele grüße und just draw!

  • Durchhaltevermögen bei großen Bildern zu haben ist echt nicht immer leicht.

    Bei mir ist das auch so, wenn ich mir vornehme ein aufwendigeres Bild zu zeichnen, das mir da irgendwann echt die Motivation ausgeht.

    Deswegen mach ich es so, das ich mir so größere Projekte auf mehrere Tage aufteile und jeden Tag ein bisschen daran arbeite. Wenn ich dann für diesen Tag genug habe und lust bekomme was anderes zu Zeichnen, lege ich das Projekt bei Seite und widme mich was anderen um mache am nächsten Tag mit dem Projekt weiter.

    So wird Schritt für Schritt irgendwann das große Bild fertig und man freut sich dann es geschafft zu haben. :D

Amazon Partnerlinks: