Amazon Partnerlinks:  
 
 
 

Mixmax Sammlung/Sketchbook

  • Also nach meiner kurzen Grundschulvorstellung starte ich hier einfach mal mein Sketchbook. Hier landen einfach meine aktuellen Dinger/Projekte mit kleinen Anmerkungen/Kommentaren. Um das Ganze mal zu starten, kommen hier nach und nach eine handvoll Stücke aus der letzten Zeit erstmal rein.


    08_thegirlwiththegoldhlknt.gif">


    Für heute Abend ein weiteres Stück. Auch wenn geraten wird, pro Tag nur ein Bild zu posten, gebe ich mal trotzdem ein wenig Gas, um hier mal meine ganzen alten Sachen erstmal hochzuladen. Jetzt mal eins aus einer kleinen dreiteiligen Märchenreihe, die ich vor wenigen Wochen noch gezeichnet hab.


    32_oriental_witch_col9xjou.gif">

  • Klasse, coole Bilder[yeah]

    Mein Favorit ist auch das letzte mit der Eule. Es ist sehr stimmungsvoll, wirkt zwar im ersten Moment etwas Düster durch die Umgebung, aber das Mädchen wirkt auch etwas ängstlich auf mich, als ob sie vor jemandem davon läuft oder Angst hat, verfolgt zu werden. Zu welchem Märchen deiner Reihe gehört das Bild?


    Sind beide digital gezeichnet? Bitte immer dazu schreiben, auch ob es deine eigene Idee ist oder du Vorlagen benutzt hast.


    Du kannst pro Thread/Tag ein Bild posten[winke-winke]


    Eben habe ich in deinem Profil gelesen, dass du auch gerne Kritik zu deinen Bildern möchtest. Um Kritik zu bekommen, kannst du hier: Kritik zu Bildern noch einen Thread eröffnen. Hier bei Bilder zeigen gibt es nur auf Wunsch Verbesserungsvorschläge.

  • Ich bin sehr begeistert von deinen Zeichnungen[klatsch]. Die Charaktere sehen interessant aus und du weißt, mit Licht und Schatten umzugehen. Ich liebe solche düsteren Bilder.


    Ich kann mich gar nicht entscheiden, welches der beiden mir besser gefällt.

  • Danke! Es gab kein klassisches Märchen als Vorlage. Die kleine Reihe diente mehr dazu, eine eigene kleine Reihe zu machen, die optisch eher an Märchenwelten angelehnt ist, aber trotzdem noch im persönlichen Stil erzählt ist.


    Beide sind auch digital gezeichnet.

    Ich weiß nicht ob ich das als Vorlage bezeichnen kann. Grundsätzlich arbeite ich immer mit einer menge Referenzen, die aber nur auf einem Monitor sind, falls ich total hänge und um grobe Anatomie-Schnitzer zu vermeiden, die man selber manchmal gar nicht mehr sieht. Für die Pose, das Gesicht und für die Eule gabs dann natürlich mehrere unterschiedliche Referenzen, aber am Ende sind das alles eigene Stücke, ja. :)


    Hier wollte ich jetzt auf jeden Fall einfach mal alle meine Sachen hochladen, die zumindest einige Wochen alt sind, um mal eine Basis zu haben. Für neue Sachen/Sketches mache ich dann einen Kritikthread auf!


    Ich habe gerade auf Deinem Instagram-Account geschaut. Ich liebe das Porträtzeichnen und mir gefallen Deine Porträts gut :)

    Danke dir. Ja zu Instagram habe ich ein gespaltenes Verhältnis, nutze es aber trotzdem als Gallerie/Kontaktmöglichkeit bis die Webseite fertig ist.


    Hier mal zur Abwechslung eine Szene, die ich "Bad Dream" nannte,

    die ich vor rund zwei Wochen an einem sehr trägen Nachmittag gemacht hab.


    Hatte paar grobe Referenzen für den Gang und der Farbwelt.

    Digital auf meinem Wacom in ca. 2-3 Stunden.


    41_bad_dream_gifi4jcr.gif">

    Hier schmeiß' ich ständig mein ganzes Zeug hin. Sagt gerne hallo :)

    // Instagram //


    Webseite folgt. :)

    2 Mal editiert, zuletzt von mixmax ()

  • ich finde dieses Bild sehr gut weil es sehr beklemmend wirkt ich mag das. Ich versuche mich ja auch ab und an in diese Richtung, da ich Großer Horrorfan bin weiß aber immer nicht wie man das darstellt bei mir wird es freundlicher und niedlicher als gewollt....vielleicht kann ich was von deinen Bildern lernen oder mir mal Tipps holen das fände ich schön.

    [winke-winke][doppel-daumen]

  • ich finde dieses Bild sehr gut weil es sehr beklemmend wirkt ich mag das. Ich versuche mich ja auch ab und an in diese Richtung, da ich Großer Horrorfan bin weiß aber immer nicht wie man das darstellt bei mir wird es freundlicher und niedlicher als gewollt....vielleicht kann ich was von deinen Bildern lernen oder mir mal Tipps holen das fände ich schön.

    [winke-winke][doppel-daumen]

    Danke! Ich sehe mich selber zwar noch nicht so in der "Tippgeberrolle", einfach weil ich sehr selbstkritisch bin,

    dennoch wollte ich - vorausgesetzt ich erkenne irgendwann einen gewissen zufriedenstellenden Stand bei mir - irgendwann mal ein paar Clips zum eigenen Workflow machen inkl. Vertonung.

    Und da ich in den letzten Monaten bereits gefühlt eine handvoll mal die Frage erhalten hab, zeichne ich zumindest mal vorsichtshalber alle Zeichnungen in voller Länge auf.

    Da könnte ich zB auch auf Fragen eingehen, was den eigenen Workflow betrifft, und vielleicht ist da dann etwas hilfreiches dabei.


    Die Farbwahl gefällt mir und durch die Beleuchtung entsteht eine schön düstere Atmosphäre.

    Wäre das Bild aus einem Videospiel, würde ich es mir sofort kaufen [doppel-daumen]

    Mega, danke! Habe vorhin bei dir auch mal überflogen, vor allem dein RDR2 Bild fand ich beeindruckend.

  • Wow, u legst ja gleich mit hammer Werken los. Vom Inhalt her treffen sie zwar nur bedingt meinen Geschmack, aber technisch gesehen finde ich die ganz großartig. Licht- und Schattensetzung ist echt klasse und dadurch kommt bei allen Motive eine gewaltige Stimmung auf.

  • Welche sind digital? Ich kann es bei deinem Stil echt nur erahnen. So kannst du super mit Acryl und digital malen.

    Mich würde interessieren ob du mit Ebenen etc arbeitest digital. Da könnte man sicher noch einiges von dir lernen.

    Alles ausschließlich digital. Im Moment ist das einfach mein Schwerpunkt.

    Analog arbeite ich ansonsten klassisch mit dem Bleistift auf einem großen Sketchbuch, wenn ich mal spontane Ideen wild runterskizzieren will. Habe hier tatsächlich eh eine Staffelei rumstehen, aber da werde ich mich erst eines Tages den Ölfarben widmen, alles zu seiner Zeit.

    Im besten Fall arbeitet man generell mit ein paar Ebenen, um sich bei Fehlern, die man erst später merkt, das Leben einfacher zu machen.

    Persönlich aber arbeite ich lieber eher mit weniger Ebenen, da man sonst dazu tendieren könnte daraus eine Wissenschaft zu machen, dann wirds zu komplex. Weniger ist hier auch mehr, es sei denn, ich experimentiere mit verschiedenen Farben oder will vielleicht die Lichtquelle wechseln, dann hilft mal eine Ebene mehr.

    Aber dadurch, dass ich das Zeichnen per se mit klassischen Elementen gelernt hab, und nicht digital, nutze ich persönlich am Ende nicht wirklich viele Ebenen.

    Tausend dank für dein Interesse :)

  • Klasse Einstand und super Licht- und Schatten, sehr stimmig. 😉


    Ist die "grobe" Umsetzung Teil deines Stils? 🤔 Kann ich schwer bezeichnen, aber die (digitalen) Pinselstriche sind nicht in so weichen fließenden Übergängen, sondern recht aprupt. Gibt deinen Werken einen eigenen Charakter und sticht aus dem glatten hervor, was man sonst so im digital Art Bereich sieht. [doppel-daumen]

  • Klasse Einstand und super Licht- und Schatten, sehr stimmig. 😉


    Ist die "grobe" Umsetzung Teil deines Stils? 🤔 Kann ich schwer bezeichnen, aber die (digitalen) Pinselstriche sind nicht in so weichen fließenden Übergängen, sondern recht aprupt. Gibt deinen Werken einen eigenen Charakter und sticht aus dem glatten hervor, was man sonst so im digital Art Bereich sieht. [doppel-daumen]

    Danke dir, gutes Auge, ich weiß was du meinst :)

    Tatsächlich hatte ich immer ein Problem mit dem "digitalen" Look, den einige digitale Bilder haben.

    Das passiert meistens den Leuten, die gerade erst halbwegs gelernt haben, auf dem Tablet umzugehen und die einfach alles mit dem weichen Pinsel (Airbrush) umsetzen wollen, was logischerweise dazu führt, dass man am Ende ein ziemlich zweidimensionales und glattgebügeltes Bild erhält.

    Hab mir da selber sehr früh in der Eingewöhnungsphase ein Tabu gegeben, damit ich diesen Pinsel nur noch in den seltensten Fällen benutze.

    Es gibt aber auch ein paar Portraits, da hab ich zugegenermaßen sehr viel am Ende "glattgebügelt", die werde ich bestimmt auch hier hochladen.

    Der texturiertere, "grobe" Stil wie du ihn nanntest ist mir inzwischen viel viel lieber und persönlich gesehen der schönere Stil.

    Basiert aber auch auf Vorbilder wie Ahmed Aldoori oder Pete Mohrbacher, die diesen Stil wirklich gemeistert haben.

  • mixmax

    verstehe was du mit dem airbrush Pinsel meinst obwohl ich nur mit der Maus digital male-/zeichne. I.wann wird es damit einfach nur wie ein Gausscher Weichzeichner da hast du vollkommen Recht.


    Bei deinen Bildern ist das nicht der Fall. Es wirkt stellenweise so als hättest du eine leichte Textur drübergeblendet damit es realistischer aussieht. Die Pinselführung hast du sehr gut drauf.Licht-/Schattensetzung ist super.

  • mixmax

    verstehe was du mit dem airbrush Pinsel meinst obwohl ich nur mit der Maus digital male-/zeichne. I.wann wird es damit einfach nur wie ein Gausscher Weichzeichner da hast du vollkommen Recht.


    Bei deinen Bildern ist das nicht der Fall. Es wirkt stellenweise so als hättest du eine leichte Textur drübergeblendet damit es realistischer aussieht. Die Pinselführung hast du sehr gut drauf.Licht-/Schattensetzung ist super.

    Für wenig Geld kriegt man bereits ganz gute Tablets. Für ein kleines Stückchen Erspartes kriegt man hier und da bereits richtig gute Produkte. Ich zeichne zB mit dem Wacom Cintiq 16 (Standard, nicht Pro, die kostet mehr).

    Für knapp 500€ kriegt man hier ein super Produkt (Und Wacom ist eine sehr teure Marke mit Tablets zB über 2.500€). Nur mal so als Tipp, die PC-Maus wurde logischerweise nicht als Zeichen-Tool konzipiert :)

    Kommt aber auch drauf an, wofür man dann zeichnet. Wenns nur ein Hobby ist, dem man nur sporadisch nachgeht, dann sind 500€ doch sehr viel Geld dafür. Sollte man aber größere Ambitionen mit dem digitalen Zeichnen haben, dann macht man als Starter damit echt nichts falsch.


    Und zu deinem letzten Satz, am Ende blende ich keine Textur drüber, sondern die Textur ensteht durch grobe (und wenige!) Striche mit meinem Pinsel. Mein Hauptpinsel ist dreieckig aufgebaut und hat eine leichte, löchrige "Oberfläche", so dass dieser texturierte, trockene Look entsteht.

    Siehe Beispiel hier, hier hab ich mal vor einiger Zeit eine schnelle grobe Skizze von einem Model auf Pinterest einfach nur zum aufwärmen gemacht. Hier erkennst du die Pinselstruktur ganz gut glaube ich.

    Vielleicht hilft dir mein Fließtext etwas weiter! :)


    ">

Amazon Partnerlinks: