Amazon Partnerlinks:  
 
 
 

Skizzieren (urban) - sketching zeichnen .....erlernen.....?

  • Hallo, seit ich hier bin habe ich schon viel gesehen, das ich toll finde. Aber das meiste erscheint mir für mein fortgeschrittenes Alter als Ziel nicht mehr erreichbar.

    Anscheinend liegt mir das Striche zeichnen, da meine Tangles trotz Anfängerwissen anscheinend ganz akzeptabel sind. Daher möchte ich als großes Ziel anstreben, das sketching und aufbauend skizzieren zu erlernen, da ich da eine gewisse minimale Annäherung sehe.

    Ich habe hier bei den Tutorials geguckt, aber nichts gefunden.

    Im Netz fand ich ein Buch


    Draussen skizzieren - Bernd Klimmer / Schnelles Wissen in 30 Minuten

    das nicht so arg theoretisch zu sein scheint. Kennt das jemand und kann dazu was sagen oder mir aus eigener Erfahrung ein anderes raten.

    Ebenso fände ich es toll, wenn Ihr mir mit Tipps helfen könntet, wie ich das am besten angehe.

    Lust, Papier, Bleistift und Fineliner habe ich schon, von mir aus könnte es losgehen.

    Danke für alle wertvollen Tipps.

  • Was hindert Dich nun daran, einfach raus zu gehen und zu skizzieren? ;-)


    Ich selbst würde mich auch als urban Sketcher bezeichnen. Wichtig ist m.E., dass Du lernst, Dinge abzuzeichnen. Das können zu Anfang ganz einfache Dinge wie Alltagsgegenstände sein. Oder auch Deine Eingangstür.

    Auch wichtig ist, zu reduzieren. Wenn Du in der Stadt zb. am Hamburger Hafen stehst, kannst Du unmöglich alle Details erfassen. Das solltest Du auch nicht, Du machst ja kein Foto. ;-) Beschränke Dich als zuerst auf die Umrisse eines Hauses, schaue dann, wie Fenster, Türen etc angeordnet sind und schau auch, wo Licht und Schatten ist. Suche dir vorher auch einen Bildausschnitt aus und beschränke Dich darauf.


    Also geh raus, zeichne drauf los und zeige es hier, wenn Du magst. :-)


  • Frogger hat das Wesentliche gut gesagt. Bevor du Geld für ein Buch ausgibst, schau mal im Netz. Bei YouTube gibt es so viel Info zu zeichnen lernen aller Art, da wirst du so fündig, dass du nicht weißt, wo du zuerst gucken sollst.

    Ich habe vor langer Zeit viele Sachen von Chris Stahmer angeschaut hier. Es gibt auch Schulen, die immer mal wieder was zeigen. Die Auswahl ist wirklich reichlich. Hier wird auch was von dem Buch gezeigt und drunter ist noch einiges anderes.

    Aaaber pass auf, dass du nicht viereckige Augen bekommst [doppel-daumen].

  • Was mir noch einfällt: wenn du Instagram hast, such mal nach gris030.de

    Er macht viele livestreams, in denen es um das Sketchen geht, viele auch zum mitzeichnen.
    Ich war Anfang letzten Jahres bei ihm in Berlin zum Aquarell Kurs. Das wäre dann der nächste Schritt, die Skizzen zu colorieren.

  • Hallo Mag,


    Es gibt dazu einen Thread. Schau mal hier:


    Draußen zeichnen....wer macht mit? :-)


    Da das Frühjahr vor der Tür steht (im wahrsten Sinne [zwinker]) wird der Thread evt wieder aktiver genutzt.


    Der beste Tip ist mE.: „Einfach anfangen...“

    Suche anfangs einfache Motive und zeichne das, was Du siehst (!) und nicht das, was Du meinst zu kennen. Und dann machen...machen...machen...


    Und denke daran: Man zeichnet nicht weil man es kann, sondern man kann es, weil man es tut.


    Also los...Stift, Papier....und auf geht´s :)

  • Ich habe im letzten Jahr auch einfach angefangen. Bleistift, ein günstiger Skizzenblock und raus ging es. Ich wollte Bewegung (vom Arzt verordnet) und zeichnen verbinden. Also bin ich spazierengegangen und habe mir ein schönes Fleckchen gesucht und einfach gezeichnet, was ich gesehen habe. Sah anfangs ein bisschen holprig aus, ist aber schon besser geworden.

    Learning by doing mag ich am liebsten, man kann sich dann hinterher immer noch Videos anschauen, wenn man merkt, dass man Probleme mit Perspektive o. ä. hat.

  • Ich möchte auch sehr gerne richtig toll skizzieren können. Deshalb habe ich mir as Buch"freihändig zeichnen & skizzieren" von Karl Christian Heuser gekauft.

    Da geht es auch sehr viel um "Strichübungen", die ich, zumindest für mich als totale Anfängerin, sehr wichtig finde.

    Ich arbeite sehr gerne mit dem Buch, brauche aber als Ausgleich zu den ganzen starren Übungen dann irgendwie einen Ausgleich, indem ich oft eine kleine Zeichnung zu einem komplett anderen Thema ausprobiere. Weil es eben erst sehr viele Übungen aufzeigt, damit man dann weiter hinten im Buch auch die gelernten Strichführungen anwenden kann. Vielleicht wäre das Buch auch etwas für Dich?

Amazon Partnerlinks: