Amazon Partnerlinks:  
 
 
 

(Foto)Realismus Definition

  • Ich.mag es wenn Bilder nach gemalt aussehen...also schon realistisch aber man soll erkennen daß es gezeichnet ist.

    Ich merke oft bei Bildern die zb. Hyperrealistisch sind das man oft versucht rauszufinden gemalt oder Vorlage wenn jetzt nichts besteht und bei realistischen Bildern denke ich halt zuerst wow was für eine Arbeit Kunst darin steckt.....ich weiß hyper und Fotorealismus sind sehr zeitaufwendig und detailgetreu aber das geht halt verloren meiner Meinung wenn ich erst versuchen muss rauszusehen ob Foto oder gezeichnet. Bei Eileen und BadTasteBear weiß ich es aber es gibt Künstler da weiß man das nicht.....

    Und ich Versuche schön Mal realistisch aber es ist auch nicht immer einfach sich alles selber beizubringen. Ich übe viel und habe Bücher an denen ich mich orientiere...aber ich mag auch unperfekte Bilder wie meine Whimsicals das ist halt meine Entspannung....

    Und ich fand es nun Mal interessant zu erfahren was ist Realismus . Danke für diese Diskussion.👍

  • Bedeutet also realistlisch umgangssprachlich gegenständlich, dann sind damit nicht nur Bilder mit exakter Farbe und Form realistisch, sondern auch alle anderen, die in der Form erkennbar sind.

    So wäre mein Gedanke auch. "Fotorealistisch", wenn es eben fotogleich aussieht, siehe z.B. Eileens Bilder und "Hyperrealistisch" ist schon überzeichnet, betont übertrieben. (Kann das schon ins Abstrakte gehen?)

    Ich denke grade hier im Forum gibt es nicht sehr viele Künstler,die noch realistischer und noch perfekter sein wollen. Ich kenne hier max.eine Hand voll User,die diesen Anspruch haben inkl.mir und BadTasteBear . Das lese ich häufiger in recht vielen threads:" nee,bloß kein Fotorealismus, da kann ich auch nen Foto machen" und ähnliche Aussagen,die immer wieder hier auftauchen.

    Ich möchte hierzu ein Wort schreiben.

    Es gibt viele Kunstrichtungen und viele Ziele. Nur, weil ich nicht fotorealistisch zeichnen oder malen möchte, heißt es nicht, dass ich nicht besser ("Perfekter", was ist perfekt?) werden will. Ich habe an mich einen recht hohen Anspruch, aber in andere Richtungen, derer es genug gibt.


    Fotorealismus ist ein Anspruch den es unter vielen gibt. Ich persönlich liebe die Möglichkeit die Wahrnehmung oder "Realität" zu verändern. Ich mag es, wenn etwas gemalt oder gezeichnet aussieht. Ähnlich wie bei der Musik. Spiele ich vom Blatt oder improvisiere ich, verändere ich das Thema.

    Liebe Grüße Andrea [wink]


    "Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele." - Pablo Picasso

  • So wäre mein Gedanke auch. "Fotorealistisch", wenn es eben fotogleich aussieht, siehe z.B. Eileens Bilder und "Hyperrealistisch" ist schon überzeichnet, betont übertrieben. (Kann das schon ins Abstrakte gehen?)

    Nein ins abstrakte auf gar keinen Fall, auch nichts überzeichnet, der Hyperrealismus ist einfach so wahnsinnig nah an einer Fotografie, dass wie Medusa schon schreib, man nicht erkennt das es kein Foto ist.

    Außer man wählt als Motiv etwas, das es nicht gibt oder nicht geht. Oder es besser keine Fotovorlage gab ... ein Beispiel wäre hier der Airbrushkünstler Gottfried Helnwein, aber die Bilder sind teilweise etwas verstörend..


    Viele Kugelschreiber-Künstler ("ballpen art") sind auch Hyperrealistisch unterwegs, oder der Mixed Media Künstler Marcello Barenghi wäre noch so ein Beispiel^^

  • BlueThunder - abstrakt nicht, da hast du Recht - ich danke dir.


    "Überzeichnet" in dem Sinne, dass beim Fotorealismus dargestellt wird, was man sieht und beim Hyperrealismus auch das, was man kaum bis gar nicht wahrnimmt auf dem Bild. Aber vielleicht kann ich das nicht gut erklären, weil es für mich selber kaum zu fassen ist.

    HIER habe ich eine interessante Seite mit vielen genannten Künstlern gefunden, die es besser erklärt und man liest auch, dass diese (eigentlich jede) Kunstrichtung durchaus einer Wandlung unterworfen war.

    Ein spannendes Thema, durchaus.

    Liebe Grüße Andrea [wink]


    "Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele." - Pablo Picasso

  • Na ja,Hyperrealismus ist einfach nochmal die absolute Steigerung zum Fotorealismus. Während beim Fotorealismus zwar das Motiv wie auf dem Foto dargestellt wird und durchaus kleine Details weggelassen werden (bewusst oder aufgrund fehlenden Wissens der Technik) ,wird im Hyperealismus nichts weggelassen. Gar nichts. Hier geht es nicht darum es so zu zeichnen wie auf dem Foto, sondern hier wird in allen Minidetails das Foto in Perfektion nachgezeichnet/gemalt. Nur beim Hyperrealismus kann man Foto von Zeichnung/Bild nicht unterscheiden. Davon gibt es nicht viele Künstler die das wirklich beherrschen. Für mich absolut faszinierend. Für solche Werke benötigt man in der Regel schon mehrere hundert Stunden. Ich liebe diese Kunstform sehr.

Amazon Partnerlinks: