Amazon Partnerlinks:  
 
 
 

Woifi übt

  • de.imgbb.com



    Woifi übt


    Hallo ich grüße Euch liebe Freunde hier.

    Nur immer schreiben und versprechen, dass ich übe, ist etwas wenig.

    Also hier eine Seite meines Übungsblockes.

    Nach gesundheitlich erzwungener längeren Pause, möchte ich wieder langsam Tritt fassen.

    Zuerst geht es mir um meine zeichnerischen Fähigkeiten, sicherer Strich, Proportionen und Größenverhältnisse erfassen,

    und zwar mit den Augen, ohne Raster oder dergleichen.

    Nachdem ich seit ein paar Wochen wieder den Stift in die Hand genommen habe und auch fleißig,

    täglich geübt habe, geht es schon wieder deutlich besser.

    Mangels Modellen zeichne ich ab, was da so rumliegt,

    diese Modelle verhalten sich ruhig und meckern weder über zu lange Sitzungen, oder gar übers Ergebnis. [winke-winke]


    Ganz liebe Grüße

    Euer

    Woifi


    Jetzt wo ich hier das Bild hochgeladen habe, sehe ich Fehler, die mir vorher, nicht so aufgefallen sind. Das ist aber trotzdem, eine gute Erfahrung.



    Lieber unartig, als gar keine ART !

    Kunst hat mit Geschmack nichts zu tun. Kunst ist nicht da, dass man sie schmeckt.

    Max Frisch[klatsch]


  • Hallo Woifi

    Du hast dich etwas in der Rubrik geirrt, denn hier kommen nur die Threads für die Zeichenübungen nach Fotovorlage rein. Sprich: ein Foto, das wir Mods einmal im Monat posten und von jedem abgemalt werden kann.


    Ich würde dir deinen Thread entsprechend verschieben, muss nur wissen wohin du ihn möchtest:

    Im Bereich Kritik zu Bildern bekommen stehen deine Zeichnungen zum Kritisieren frei. Dir werden Hinweise gegeben, was du besser/anders machen kannst.

    Im Bereich Bilder zeigen kannst du deine Zeichnungen zeigen und bekommst nur auf ausdrücklichen Wunsch deinerseits Kritiken. Dieser Bereich ist dazu gedacht, Bilder auszustellen/zu zeigen.

  • Oh, sorry und lieben Dank.

    Dann bitte so dass Anmerkungen geschrieben werden können.

    Mit dem Wort kritisieren hat das deutsche Verständnis oft Schwierigkeiten.

    Kritik ist völlig wertfrei und meinerseits erwünscht, in jede Richtung.

    Herzliche Grüße

    Euer Woifi

    Lieber unartig, als gar keine ART !

    Kunst hat mit Geschmack nichts zu tun. Kunst ist nicht da, dass man sie schmeckt.

    Max Frisch[klatsch]


  • Da sind wirklich schon ein paar sehr schwierige Gegenstände dabei, die dir sehr gut gelungen sind! Kann es sein das dir technisches Zeichnen auch liegt? Auf jeden Fall sind die anorganischen Gegenstände wirklich gut geworden, auch von der Schattierung her.
    Mir gefallen auch das Obst und der Finger, aber sie wirken noch ein bisschen zaghaft (warscheinlich auch, weil die Strichstärke/-intensität nicht so stark ist wie beim Rest). So weit sieht alles sehr stimmig aus!

  • Hallo und guten Morgen SonnemannnArt

    Danke für Deine Anmerkungen . Du fragst ob mir das technische Zeichnen liegt.

    Ich sag es mal so, bisher war es sehr oft so, dass genau die Schwäche im technischen Zeichnen meine Arbeiten verdorben hat.

    Oft war es so, dass ich gesehen hab, da stimmt was nicht, aber was es letztlich war, wusste ich nicht. So hab ich in der letzten Zeit, genau das ungeliebte technische Zeichnen, zu verbessern gesucht.

    Ähnlich ist es mit dem Federzeichnen, ich der eher ungeduldige wollte nicht Strich, neben Strich mit Geduld und Genauigkeit setzen.

    Nun aber üben hilft und zeigt manchmal, dass wenn man sich überwindet, ungeliebtes Freude machen kann.

    Zum zaghaften Obst, da hab ich mich bemüht, mit leichter Hand zu zeichnen,

    auch so eine Schwäche von mir, von Anfang an mit zu viel Druck auf den Stift loszulegen.

    Wie es weitergeht, wohin mein Weg noch geht wird sich zeigen.


    Euch allen hier, viel Freude beim Zeichnen, wie und mit was auch immer.

    Herzliche Grüße und einen schönen Tag dazu

    Euer

    Woifi

    Lieber unartig, als gar keine ART !

    Kunst hat mit Geschmack nichts zu tun. Kunst ist nicht da, dass man sie schmeckt.

    Max Frisch[klatsch]


    Einmal editiert, zuletzt von Woifi ()

  • Das ist großartig, Woifi, ich hätte wirklich nicht gedacht dass das technische Zeichnen dir früher Probleme bereitet hat.
    Aber genau so wie du habe ich es auch mit Aquarell erlebt (erst sehr ungeliebt und als "zu schwierig" eingestuft, aber durch beharrliches Üben dann doch gefallen daran gefunden). Ich denke das gerade die Motive und Zeichenstile, die uns anfangs als "unbequem" und schwer erscheinen, besonders lohnenswert sein können, wenn man dranbleibt.

    Oha, bei der Sache mit dem leichteren aufdrücken spiegelst du mich auch sehr wieder. Ich versuche ebenfalls, mit eher stärkeren Strichen gleich die richtige Form hinzukriegen, was natürlich selten gelingt. Und dann ist der Ärger meinerseits groß, wenn ich es wegradieren muss und man trotzdem die Bleistiftlinie noch hindurchschimmern sieht.
    Ich finde es wirklich gut, das du verschiedene Methoden ausprobierst, nur dadurch kann man das finden, was einem im Endeffekt am meisten liegt und anspricht.


  • Das meine lieben Freunde, ist ein Pelikan 400nn gefertigt von 1955 bis etwa 1965 , das Besondere an ihm ist seine Feder, eine sogenannte KF Kugelspitzfeder, sie macht den aller feinsten Strich, wenn man ihn mit dem Bauch nach oben in die Hand nimmt.

    Weil diese Feder aber eben nicht nur fein ist, sondern auch Kugelförmig gleitet er ganz leicht und ohne irgendwie einzuhaken über das Papier. man sieht den Unterschied deutlich, umgedreht hat die Feder keinen, richtig rum ein wenig Flex.

    Befüllt ist er in diesem Fall mit einer Pelikan Edelstein Smocky Quartz.

    Ganz liebe Grüße zu Euch und lasst es Euch richtig gutgehen

    Euer Woifi

    ein wenig zu früh angefasst und so ist die Tinte ein wenig verwischt.

    Lieber unartig, als gar keine ART !

    Kunst hat mit Geschmack nichts zu tun. Kunst ist nicht da, dass man sie schmeckt.

    Max Frisch[klatsch]


    Einmal editiert, zuletzt von Woifi ()

  • img021kopie7ikpg.jpg">


    Fotovorlage


    Hallo Forum, das Bild ist eine Momentaufnahme meiner Gedanken, oder soll es sein, wenn ich zum Tisch mit den Zeichenutensilien gehe [augen-roll][laola][lala][na]::)[augen-roll]

    Wieder Mal etwas geübt, der Ständer ein altes Messingölkännchen mit Sand aufgefüllt und die Kappe vom Platinum EF Deskpen eingeschraubt. Diese sehr preiswerten Füller schreiben/zeichnen sehr fein, mit umgekehrter Feder extrem fein. Mit Platinum Carbon Ink auch wasserfest, was man hier gut sehen kann, die Farben sind Aquarellstifte, mit dem Pinsel und Wasser angefeuert.

    Schöne Grüße und einen feinen Feiertag noch

    Euer Woifi

    Ps. Ruben

    auch die Füller ist sehr schön, nehme ich auch wenn ich verdiene

    der ist wenn man gut sucht, wirklich bezahlbar, ich hab 110 Euro bezahlt und das mit der extren seltenen Kugeslspitzfeder in 585 Gold

    Lieber unartig, als gar keine ART !

    Kunst hat mit Geschmack nichts zu tun. Kunst ist nicht da, dass man sie schmeckt.

    Max Frisch[klatsch]


    Einmal editiert, zuletzt von Woifi ()

  • Die Zeichnung ist klasse! Der Gedankengang kommt mir bekannt vor. :))


    Nicht wundern, dass dein Originalfoto weg ist. Ich wollte eigentlich nur das doppelte löschen, aber dann hat es gar keins mehr angezeigt. Darum nur noch der Link. [speak-hear-see]

  • Ein tolles Bild, genau so etwas kann ich mir wunderbar als Karikatur in einer Zeitung vorstellen! Dein Zeichenstil passt jedenfalls wunderbar dafür.

  • Deine Übungen sind klasse und ebenso die humorvolle Skizze vom umgebauten Ölkännchen - eine köstliche Idee der Karikatur.

    Ebenso gefällt mir sehr Dein Schreibbild mit dem Pelikanfüller, es vermittelt einen guten Eindruck, danke. Kannst Du mit dem Füller auch in der Art von Kalligrafie schreiben, also auch durch Druck den Federstrich verbreitern? Ich bin da immernoch etwas suchend.

    Mit umgekehrtem Füller feine Striche zeichnen geht bei meinen auch und ich mache das auch oft.

  • Deine Übungen sind klasse und ebenso die humorvolle Skizze vom umgebauten Ölkännchen - eine köstliche Idee der Karikatur.

    Ebenso gefällt mir sehr Dein Schreibbild mit dem Pelikanfüller, es vermittelt einen guten Eindruck, danke. Kannst Du mit dem Füller auch in der Art von Kalligrafie schreiben, also auch durch Druck den Federstrich verbreitern? Ich bin da immernoch etwas suchend.

    Mit umgekehrtem Füller feine Striche zeichnen geht bei meinen auch und ich mache das auch oft.


    Guten Morgen, als erstes Dank für Dein Lob. Zur Feder von Füllern, nicht nur ich habe die Erfahrung gemacht, dass die sogenannten Vintage Füller Federn, deutlich mehr Flex haben, dass heißt auf Druck den Strich verbreitern, als es die neuen tun. Das hängt einfach mit der Industriellen Fertigung und den danach folgenden Garantieansprüchen zusammen. Die Menschen schreiben nicht nur weniger überhaupt mit der Hand, sie haben auch nicht mehr so die Übung. Zum : Richtig Kalligraphisch schreiben, ich hab es mal gelernt, bin aber auch aus der Übung und wenn dann, benutze ich da Federhalter und Feder zum Dippen. Das ist eher selten und zum Schönschreiben reicht mein Füllerbestand locker. Noch zu den Füllerfedern, auch das Angebot an Federstärken ist geschrumpft.


    Für mich ist wichtig, dass ich meinen Füller, zum Zeichnen und Schreiben benutzen kann, obwohl ich zum Zeichnen, meist die Platinum Füller (DekPen EF) benutze.

    Gerne drehe ich auch diesen Füller und hab dann einen noch feineren Strich.

    Für unter zwanzig Euro, sind die nicht zu toppen, aber dass sie von Hand eingeschrieben werden ist wohl nicht zu verlangen, also ran an die Feder..


    Jetzt kommt dazu ein kleiner Tipp, der aber auch kein großes Geheimnis ist, ich schleif,/poliere, oder breche die Kanten der Feder wenn nötig, das heißt wenn sie zu sehr kratzt, oder nicht richtig gleitet.


    Dafür benutze ich einen schwarzen nass Ölstein /Arkansas, oder 1200 Schleif Pad´s, ganz leicht ein paar liegende Acht und fertig.


    Am besten, mit einem billigen Füller üben, der Preppy kostet in ef unter 10 Euro .


    Jetzt hoffe ich vielleicht ein wenig geholfen zu haben und schicke beste Grüße


    Von ganz kurz vor den Bergen


    Euer Woifi


    Motto, jeden Tag eine Skizze, oder Zeichnung, Aufwand mind. Eine Stunde und jeden Tag mindestens eine Seite schreiben.


    Der aber auch die Zeit dafür hat


    Hier noch so ein altes Schätzchen, ein Pelikan 100 aus den 1930ern, mit einer M Feder, wunderbar flexibel



    von F bis BB.



    Schon lange bei mir, heute gehen die an die 300 Euro in gutem restaurierten Zustand



    s-l1600 (7).jpg


    zz_1340122 Kopie.jpg

    Lieber unartig, als gar keine ART !

    Kunst hat mit Geschmack nichts zu tun. Kunst ist nicht da, dass man sie schmeckt.

    Max Frisch[klatsch]


    2 Mal editiert, zuletzt von Wuselwolf () aus folgendem Grund: Post/Zitat richtig gestellt ;)

  • fertIMG_8348.nnjpg Kopie.jpg



    Wer nicht übt, kommt nicht weiter und wenn es nur kleine tägliche Übungen sind.

    Hier ein Spitzschuh [jubel] (Senkspreizfuß) der dieses mal Model stehen musste.

    Den kann man einfach irgendwo mit der eingebauten Klammervorrichtung festklipsen

    und dann mit der Einlegesohle, die aus einer feinen Schleiffläche besteht,

    seine Stifte sehr spitz halten und zwar ohne große Verluste.

    Für den Abfall ist Platz im Schuh.

    Die Fehler fallen mir wie immer, erst wenn alles fertig ist auf. [augen-roll][augen-roll]

    Beim nächsten Mal wird alles besser. :))[augen-roll][bravo]

    Ich wünsche allen hier einen feinen Resttag und eine schöne Woche

    Bleibt gesund

    Euer

    Woifi

    aus ganz kurz vor den Bergen

    Lieber unartig, als gar keine ART !

    Kunst hat mit Geschmack nichts zu tun. Kunst ist nicht da, dass man sie schmeckt.

    Max Frisch[klatsch]


Neueste Artikel

Nightmage
0
Amazon Partnerlinks: