Amazon Partnerlinks:  
 
 
 

Beiträge von Alcarinque

    Die Begriffe "falsch" und "Kunst" sind ja schon recht schwer zu fassen, nur weil etwas nicht stimmig ist, muss das ja nicht bedeuten das es automatisch falsch ist. Das mag auch im Auge des Betrachters liegen...

    Bevor man anfängt zu verfälschen oder zu abstrahieren sollte man, wie es bei den meist Künstlern die in die Richtung gingen der Fall war, erst mal die Grundlagen beherrschen, das ist ja oft das große Problem. Viele wollen rennen bevor sie stehen können.

    Wenn ich kein Gesicht zeichnen kann und anstelle davon das richtig zu lernen, es einfach als "mein Stil" bezeichne, ist das natürlich mein Stil, aber es ist einfach ein schlechter Stil und nichts auf das man stolz sein sollte...
    Wenn meine Handschrift eine fieses Gektrakel ist, ist das zwar auch "meine Schrift" aber wenns niemand lesen kann ist das halt eher doof.
    Bei "Das ist halt mein Stil" klingt für mich auch irgendwo immer ein trotziges "ich hab keine Lust das zu üben/lernen" mit...


    Speziell bei menschlichen /humanoiden Gesichtern und Proportionen gibt es halt sehr wohl ein richtig und ein falsch welches wir als sehr soziale Wesen natürlich auch sehr schnell sehen, wenn vielleicht auch nicht immer benennen können (das zu lernen sehe ich eigentlich als den ersten Schritt).
    Gute Künstler können damit nun natürlich spielen und die Proportionen nun so verschieben das sie zwar anatomisch nicht mehr korrekt sind, aber immer noch stimmig wirken...
    (Bei anderen Motiven wie Tieren oder Landschaften sind wir natürlich nicht so extrem geprägt wie beim Menschen sodass das automatisch einfach ist, weil uns kleinere Abweichungen meist nicht so schnell ins Auge springen)


    Picasso und anderen abstrakten Künstler ging es ja nie darum schlechten Stil zu kaschieren sondern darum die Kunst von den rein realistischen Darstellungen frei zu machen und neue Wege zu gehen. Welche dieser Wege man nun persönlich mag oder nicht mag ist wieder ein anderes Thema, aber die Intention ist ja ganz bewusst die Realität "falsch" abzubilden...

    Danke euch! :D
    Georg : ich fürchte, wenn ich nicht nur ziellos Drauflosklexe sondern genau so einen Effekt erzielen will, wird es mir dann genau so gehen.

    Aktuell überlege ich mir grad was ich denn nun als erstes "richtiges" Bild machen will...

    Hm, eigene Schatten setzen ist dann natürlich gleich noch ein weiteres Level... aber ich glaub das werde ich demnächst erst mal nicht mit dem Fineliner sondern tatsächlich mit Farben versuchen...

    Auch wenn es nun erst mal nur ein Test war um zu schauen ob und wie ich mit Aquarell überhaupt klar komme, wie die Farben ausschauen und welche meiner Stifte und Tinten Wasserfest sind, packe ich das trotzdem mal hier rein, da ich von einigen Ergebnissen selbst erstaunt war. ^^

    Die Beschriftung ist da primär für mich gedacht..

    Ich würde jetzt eigentlich sagen wollen: Da würdet ihr euch übel verbrennen... aber ich weiß das Frauen ja teil ein komplett anderes Wäremepfinden haben. :D


    So, jetzt geht es mal in andere Regionen, vielleicht kommt der jemandem bekannt vor? ^^

    So, ich klatsch euch einfach noch ein paar weitere Bilder rein. ^^

    Rotorua liegt in einem thermisch aktiven Gebiet, im Stadtpark gibt es überall hieße Schlammblubber. Der Dunst über diesem Teich ist nicht Morgens in der Früh entstanden sondern ist tatsächlich sehr heißer Dampf am Nachmittag. :D

    Oh ja, Dinos haben wir da auch jederzeit erwartet. ^^

    Aber was meinst du mit Montage? :/Außer ein bisschen an den Schatten habe ich da nicht wirklich was manipuliert. Bei den Farnblättern wäre das ja eine Lebensaufgabe. ;) *faul*

    So, zurück aus dem Urlaub, mit vielen, wirklich VIELEN Bildern, und eigentlich nicht motiviert viel zu tun. XD

    Aber die Bilder wollen erst durchgeschaut und überarbeitet werden, das kann noch dauern, also erst mal nur ein kleines Farnbild. ^^

    Achja, kleines Update: Ich bekomme die Kamera meiner Schwester und konnte die an einem Wochenende in Berlin auch schon mal testen:
    Unglaublich wie viel besser die nochmals ist, vor allem wie sie bei schwierigeren Lichtverhältnissen und bei starkem Zoom noch souverän einfach alles abgelichtet bekommt ist unglaublich!


    Ich konnte im Aquarium die Quallen, die ja immer in einem sehr dämmrigen Licht unterwegs sind, noch superscharf fotografieren, ganz ohne Blitz oder verwackeln. Jetzt freue ich mich gleich nochmal etwas mehr auf meinen Urlaub mit so einer tollen Kammera. ^^

    Willst du nicht mal was von dir rein stellen? ^^


    Ich hab das ja vor ein paar Tagen schon gemacht, keine Ahnung ob das durch das seltsame Anhängsystem hier, niemandem angezeigt wurde... :S
    Das schaut so wild aus, da musst du keine Angst haben das deine Version schlimmer wird. XD


    Hierda

    Danke für die Antworten! :D


    Das mit den Linien ist ein interessanter Hinweis! Werde ich mir nochmals genauer anschauen und ggf. noch eine 3. Version versuchen...
    Bei den Schatten habe ich hier tatsächlich das Problem, das es auf dem Bild kaum welche gibt außer den wenigen die ich schon angedeutet habe...



    @Meersburg: Oh, stimmt, danke für den Hinweis, da hatte ich ein Namensdurcheinander und das wohl nicht sauber korrigiert. XD

    Danke euch! :)
    Jup, ist mit Bleistift vorskizziert (wie immer, nur habe ich es dieses Mal vergessen wegzuradieren XD) damit die Proportionen einigermaßen passen, was mich dann aber nicht davon abhält, wild krumme Linien zu zeichnen. :/



    So, gestern habe ich mich nochmals an ein Urlaubsbild von Santorin gesetzt, das ich vor zwei Jahren schon mal versucht habe, irgendwie will das noch immer nicht so recht. XD


    Und noch die alte Version von vor zwei Jahren:


    Stil hat sich klar geändert... aber irgendwie... :/

    Bei der Kurrentschrift muss man halt nur beachten das es ein paar Unterschiede gibt , z.B. das man bei Kurrent das s am Ende eines Wortes anders schreibt als im Wort drin und so...


    Ich hab auch ein Schulbuch meiner Oma gefunden, wo sie nicht nur Texte sondern auch das Alphabet in Kurrent drin hat, damit habe ich damals ursprünglich angefnagen zu Üben.
    Das österreichische Kurrent von 1908 oder so, scheint sich vom Deutschen durch einige Details ja zu unterscheiden, ganz abgesehen davon das man in der Zeit in Deutschland wohl eher Sütterlin geschrieben hat. XD

    Woah, schon wieder vergessen hier rein zu schauen! XD


    @Farlef. Sehr witzige Ideen und schön umgesetzt, finde cool das dir für das Format immer wieder was einfällt! :D


    @Federk: Der Stil deiner Bilder gefällt mir auch sehr gut, machst du die digital oder wie der Name vermuten lässt mit der Feder?


    @sockenz: Woah, sehr cooler Effekt mit dem Weißen Highlights! Hast du die Dörfer nach Vorlage gemacht?


    @firep: Sehr spannde Bildkombination. Will der das Auge fressen oder gibt er es grad raus? *g*

    Danke euch!
    vermutlich wird es schlussendlich ganz was anderes oder verschwindet wieder ganz, aber ein paar Rückmeldungen sind immer hilfreich! :D


    Am We wa MA-Markt in Meersburg, ich war zwar wieder faul, habe (danach) dann aber die Meersburg mal versuch (recht schnell) abzuzeichnen...




    @Himmelb: Soweit ich das weiß sind die Federn etwa gleich nur von unterschiedlichen Herstellern. Die Haltbarkeit scheitn mir sehr relativ und ist wohl auch davon abhängig wie man sie verwendet, da würde ich auch erst mal einfach die Normalen kaufen und schauen wie das klappt.
    Die können ja nicht austrocken oder brechen nicht einfach mal eben... ich frage mich ja echt wie sie auf diese Lebensdauer kommen, vermutlich wenn man sie konstant extrem durchdrückt oder so...

    Wie schaut es denn mit Templates aus, kann man die auch runter laden, oder sind die sogar Teil der Themes?


    So modular und einsteigerfreundlich wie Wordpress aufgebaut ist, gehe ich auf jeden Fall davon aus das da unzählige Gallerie-möglichkeiten gibt. ^^



    (Ich habe nach einigem Suchen sogar ein Addon für eine selbst definierte Timeline gefunden, habe ich dann nie wirklich verwendet aber alleine das es das gibt ist toll :D )

    Ich hab meine Seite mal mit WP aufgebaut aber irgendwann bin ich auf Contenido umgestiegen, einfach weil ich echt Spaß dran habe mich in sowas einzuarbeiten, die Galleriefunktion habe ich dann anscheinend erst bei Contenido verwendet, weil es da da schon gab und weil ich die wohl erst im Zuge des Inktobers erstmals verwendet habe...
    (Aber anders als bei Wordpress findet man zu Contenido leider kaum Hilfestellungen online, würde ich als nur bedingt empfehlen)


    Allerdings scheint meine Wordpress-Lösung noch immer zu laufen O.O... nur sollte ich wohl erst mal meine Zugangsdaten suchen. XD
    Da habe ich aber nie mit fremden Themes gearbeitet, da die natürlich alles vorgeben, sondern mir selbst was zusammen geschustert...


    *reinschau* Wenn ich das richtig sehe, müsste man da wohl einfach ein neues Template erstellen, das sollte eigentlich so schwierig sein bzw. genug Anleitungen im Netz geben?


    Bei Contenido habe ich das so gelöst, das das Template einfach alle Bilder eines Ordners+meinen Text dazu anzeigt. Ich habe also dann einfach einen Inktober2018 Ordner angelegt und verlinkt. Nun muss ich da nur ein neues Bild in den Ordner hochladen und die Gallerie zeigt das dann automatisch an. ^^

    Ist halt immer die Frage was du machen willst und wie tief du da rein willst. Wenn du mit dem Thema Websiten einigermaßen fitt bist, oder dich fitt machen willst, kannst du dir ja auch ein eigenes CMS installieren und komplett selbst anpassen. Wordpress fällt mir da als erstes ein (gibt es als Bezahldienst oder als kostenlose Lösung die du runterladen komplett kostenlos selbst anpassen kann wie du willst). Damit kann man nicht alles machen, braucht aber auch kein Diplom um es zu verstehen. Zudem findet man zu allem eine Lösung im Netz. ^^


    Ich habe mir in meinem CMS z.B. einen Blog und die Funktion einer Bildergallerie angelegt. Den Blog nutze ich gar nicht aber die Bildergallerie erweitere ich nun z.B. jeden Inktober und habe da auch schon eine Sammlung und Übersicht von Bildern der letzten Jahre.



    Webspace habe ich bei bplaced.net da gibt es auch kostenlose Angebote, ich zahle aber lieber ein paar € und muss dann keine Angst haben das es plötzlich weg ist.

    Ja genau, mit flexibel meine ich, wie schnell sie "auseinander" geht, je flexibler eine Feder um so weniger Druck braucht man.
    Für heutige Verhältnisse ist der GPen auf jeden Fall sehr flexibel, und sehr zeichenfreundlich.


    Die noch flexiblere Spitzfeder (ob genau die erwähnte tatsächlich flexibler ist kann ich allerdings nicht zu 100% sagen) ist meiner Meinung nach etwas schwieriger zu verwenden, die eignet sich perfekt für Kurrent, zum zeichnen ist sie aber sicher etwas anspruchsvoller, da sie halt sofort breitet wird.


    Ich würde auf jeden Fall erst mal zu GPen raten, wenn du nicht Kurrent schrieben willst. Außerdem lässt sich die Spitzfeder durch den anderen Aufbau auch nicht auf einen Füller montieren... zumindest nicht ohne sehr großen Aufwand.;)



    Und danke @FireP und @Wuselw: da geht es mir ähnlich, die Augen wirken zu menschlich, ich hab leider bisher nur humanoide Augen geübt, das sollte ich mal üben. Und das hintere Horn war das zweite das echt nicht so wollte wie ich, irgendiwe habe ich dane richtigen Winkel nicht hin bekommen, bei der Schraffierung wusste ich nicht so recht wie ich das hin bekomme ohne es noch zu verschlimmern... muss ich mir wohl mal modellieren als Vorlage. ^^



    Und gestern habe ich mich dann mal an Fänggen gewagt, Sagenwesen aus dem Österreich-Schweizerischen Sagenraum die recht Entisch klingen und die ich irgendwie gerne in meine Welt einbauen würde... nur habe ich noch keine Ahnung wie die ausschauen sollen.
    Ähm ja, Dynamik ist noch nicht so mein Ding. ;)


Amazon Partnerlinks: