Amazon Partnerlinks:  
 
 
 

Beiträge von Kruemel

    Geht mir auch so. Arbeitszimmer ist unter dem Dach. Gottseidank ist Urlaub :-)
    Schöne Bilder. Die Prachtscharte finde ich zwar zeichnerisch die interessantere ... aber ich lieeebe die sogenannen "alten" Gartenpflanzen. Und da sind die Anemonen weit vorne (neben Aurikeln oder Gartennelken).

    Ich danke dir Odem. Insgesamt kommen meine schnellen Skizzen, wie hier die Prachtscharte (30 Minuten) immer besser an, als meine "Schönarbeiten" (mehrere Stunden), an denen ich länger sitze und es ordentlich machen möchte. Vielleicht weil sie halt wirklich von mir kommen und keine Vorlagen sind.

    das sind sehr schöne zeichnungen


    Besonders die anemone
    die hab ich gleiche hier und die hast du toll hinbekommen [klatsch]
    Farblich und form

    [danke] Die Anemone will man ja auch gleich selber zeichnen oder, die springt einen förmlich an - danke <3

    Ich finde die drei Zeichnungen wunderschön :)


    Neben der Sache fasziniert mich auch noch der Hintergrund mit dem gelb-orange.... das sieht irgendwie sehr effektvoll aus.

    :love: - ja der Hintergrund war ein wenig gewagt, er hätte auch die Anemone verschlucken können, aber es ist gut gegangen. Dankeschön!

    Eine schöne Sammlung hast du da. Man darf ja eigentlich nur ein Bild am Tag zeigen hier, aber dennoch schön mal so viele zu sehen. Die Anemonen gefallen mir am besten und der Schmetterling.

    Dankeschön trialelmi. Echt? oh, das wusste ich gar nicht - ich dachte irgendwo gelesen zu haben, nicht mehr als 5 am Tag :whistling: Naja, dafür habe ich ja auch mehrere Tage gar nichts gepostet. ´tschuldigung ;)

    Sehr schöne Zeichnungen!


    Oje, unterm Dach ist bei dem Wetter natürlich nicht gut! Da streikt natürlich auch der PC.

    Danke cbee - ja selbst heute ist es noch 27 Grad hier oben.

    Sehr schöne Zeichnungen. Mein Favorit ist die prachtscharte. Da gefällt mir der Stil sehr gut. Er wirkt so locker und leicht :)

    Ich danke dir! Hi ja, die Prachtscharte ist wieder eine von meinen schnellen Skizzen, dieses mal nicht der Lamy-Füller, sondern einfach Stabilo Fineliner 88 zum Vorzeichnen genommen.

    Deine Bilder sind alle sehr, sehr schön. Sie sind so toll ausgearbeitet. Ich weiß nicht, welches ich am besten finde.

    Dankeschön liebe Elwa [blumenstrauss] da werd´ ich ja rot ...

    Alles super schöne Bilder! Bei den ersten beiden ist der kräftige Hintergrund toll, beim dritten ist einfach die Anordnung ganz längs auf dem Blatt super!

    Auch dir einen lieben Danke Alice - mit den Hintergründen experimentiere ich derzeit. Macht Spaß zu sehen, wie sich das Bild durch so einen Hintergrund verändert, vielleicht sollte ich mal vorher - nachher Bilder machen.

    Es tut mir leid, wenn ich mich hier seltener melde. Doch mein PC steht unterm Dach, und geht ständig in den standby-Modus, weil es hier oben so heiß ist


    Hier sind meine letzten Einträge aus den Naturskizzenbüchern, derzeit bin ich wirklich sehr viel in meinen Zeichnungen vertieft - was kann man denn auch anderes machen bei diesem Wetter :D

    Deine zwei Nachzeichnungen sind dir sehr gut gelungen. Man lernt so eine ganze Menge.

    Bei "Malen nach Zahlen für Erwachsene" gehe ich nicht davon aus, dass dabei zwangsläufig etwas mehr passiert als dass Pigmete auf ein Papier gebracht werden und für eine gewisse Zeit eine "Beschäftigung" entsteht. Das sehe ich durchaus nicht negativ. Ist aber etwas anderes als ich mit Malen in Verbindung bringe.

    Das kommt darauf an, wie man es macht. Wenn ich einfach nur stupide das Bild ausmale - stimme ich dir zu. Wenn ich aber versuche, beispielsweise eine Blüte, durch das ausmalen, diese Blüte plastisch zu formen, mit Licht und Schatten an das Motiv zu werkeln - so dass daraus etwas entsteht, dann dient das Motiv, ebenso wie das eigen entworfene Motiv zur Entfaltung. Übrigens habe ich genau durch solche Blüten gelernt, wie man die Blütenblätter koloriert um Tiefe zu erzeugen. Eigentlich entbindet man sich lediglich der Vorzeichnung ;)

    Zur entstandenen Diskussion. Ich kann Ernst im Grund seiner Äußerung zustimmen, denn der Fortschritt kommt nur durch üben, üben, üben zustande - und dass man zunächst sein Handwerk lernen sollte, sprich "ziemlich" realistisch zu zeichnen, "rein" realistisch ist meiner Meinung nach nicht möglich. Einen mentor vor Ort zu haben, wäre großartig - der ist aber nicht vorhanden, dazu wohne ich viel zu ländlich.
    Nicht beisteuern kann ich ihn, mit seiner Meinung, dass man im Netz nichts lernen kann - das kann man sehr wohl, ansonsten wäre ich in den paar Jahren nicht so weit gekommen.


    Danke cbee :love:

    Danke für deine Tipps, und da ich ein Naturkind bin, eh immer draußen, schaue ich mich natürlich um. Bei mir ist halt noch der Knackpunkt, das was ich sehe, wirklich auf´s Papier zu bekommen. Und natürlich fehlen mir auch noch einige technische Tricks, Farbstift-Zeichnungen sehen so schnell stümperhaft aus, da ist meiner Meinung nach ein Aquarell gnädiger, es verschluckt Fehler. Die Striche der Stifte sieht man ;)

Amazon Partnerlinks: