Amazon Partnerlinks:  
 
 
 

Splender und Blender

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Möchtest du eine Frage stellen und nur eine Frage? Dann nutze unseren Gastbereich um dies OHNE Registrierung zu tun!

  • Was sind Splender, die es u.a. für Buntstifte gibt und was sind Blender, die vor allem bei Markern bekannt sind? Begriffserklärung und Unterschiede.
    Blender
    Für Marker auf Alkoholbasis sowie andere Fasermaler gibt es farblose Stifte, die die aufgemalte Farbe eines Bildes verteilen und gleichzeitig aufhellen bzw. ineinander vermischen sollen.
    Man kann auch die Farbe direkt vom Stift aufnehmen und aufs Papier übertragen oder (z.B. bei den Chameleon Color Tones sind die Stifte für diese Funktion genau so konzipiert) man hellt die Farbe direkt am Stift auf, sodass beim Malen von hell zu dunkel gemalt wird, da die originale Farbe langsam wieder durch dringt.

    Für Buntstifte und Bleistift kann man einen Estompen (Papierwischer) nutzen um Farben ineinander zu verwischen bzw. aufzuhellen.


    Splender / Burnisher

    Für Farbstifte gibt es farblose "Polierstifte", die die aufgemalten Farben versiegeln sollen, damit diese farbintensiver und strahlender werden.


    Unterschied zwischen Splender und Blender

    Aus der Forendiskussion entnommene Zitate

    BlueThunder schrieb:

    Splender ist für mich ein in Holzgefasster Stift, der die Flächen versiegelt und zum Leuchten bringt. Der wird aber offensichtlich je nach Marke anders bezeichnet:
    Splender (Lyra), Blender (Prismacolor), oder Burnisher. Alle sind für mich aber keine "Blender" da sie in meinen Augen nicht dafür geeignet sind, um Farben ineinander zu verblenden. Es sind "Polierstifte" in meinen Augen. Denk das der bergiff Splender eigentlich nur für den Lyra stimmt (praktisch die Prdouktbezeichnung wie eben "Polychromo") aber da der so oft genutzt wir, nennt man alle Polierstifte so. Ähnlich wie bei Tempo und Taschentuch

    Der Blender-Marker von Prismacolor scheint seinen Namen aber zurecht zu tragen. Er verblendet (verwischt) die Farben zu einem homogeneren Finish, wie man bei Tetta's Testbildern sieht.
    Also es gibt Blender-Marker für Farbstifte Denke dass sie vllt auf terpentinähnlicher Basis sind, denn damit lassen sich die Ölbasierten farbstifte auch verwischen.

    Nightmage schrieb:

    Wenn man sich einmal die zu Grunde liegenden englischen Begriffe dazu ansieht, wirkt das logisch:


    splendor AE / splendour BE - die Herrlichkeit/ Pracht / Prunk / Glanz
    to blend sth. | blended, blended - etw.Akk. mischen / vermischen / anmischen / beimischen / melieren / verlaufen


    Diskussion zum Thema:
    Splender vs. Blender bei Buntstiften



    PS:
    Darf ergänzt werden ;)

    135 mal gelesen

Amazon Partnerlinks: