Amazon Partnerlinks:  
 
 
 

Beiträge von Macarona

    Ich finde dies Set auch gut: Koh-i-Noor Set

    Die Materialien von Koh-i-Noor lassen sich auch einzeln nach kaufen und ich finde die Zeichenmaterialien genauso gut wie von F-C.

    Ich habe das Set auch und finde, dass es alles mögliche zum Anfangen enthält. Die Grafitstifte in dem Set sind wasservermalbar.


    Koh-i-Noor hat auch Aquarellstifte, die auch ganz gut sind. Ein 72 Set kostet meistens so um 35 €.


    Ich empfehle das Fabriano Accademia Zeichenpapier, das gibt es auch als Packung DIN A3 und A4 Blätter das ist auch günstiger als Block.

    Das Papier hält auch gut Wasser aus und ist damit auch gut für Aquarellstifte geeignet.

    Ich verwende es regelmäßig.

    Bei Synthetik Pinseln merke ich, die Unterschiede nicht wirklich.

    Nur das günstige nicht so lange halten und eher die Spitze und Spannung verlieren als die teureren.


    Bei Naturhaar Pinseln merke ich, die Unterschiede schon deutlicher.

    Die Eigenmarken von den Großhändlern sind meistens genauso gut wie von teuren Marken.

    Nur welche, die sehr billig sind, sollten wirklich nicht gekauft werden, die haben meistens gar keine gute Spitze und verlieren auch sehr viele Haare.


    Ich greife auch mal gerne zu günstigen Farben, wenn ich experimentiere oder nur für Skizzen.

    Wenn ich weniger intensive Farben benötige, dann verwende ich auch gerne Studienfarben

    von Pigmenten die schwieriger zu händeln sind wie Phantaloblau PB15:3 und Windsor Violett PV23.


    Bei Papier bin ich nicht so wählerisch.

    Ich mag es nur nicht, wenn ein Papier nichts aushält und so eine sehr regelmäßige Struktur hat, als ob ein Tuch darauf gedrückt worden ist.


    Was ich aber ganz schlimm finde, sind billige Ölpastellkreiden die krümeln sehr und bleiben nicht so gut auf dem Papier haften.

    Das Bild bekommt dann eine unansehnliche Textur.

    Pastellstifte von Generals habe ich noch nie gesehen, kannst du, dann auch bitte berichten wie die sind?


    Ich habe mir letztens bei Amazon ein paar Kleinigkeiten gegönnt.

    eine 25er Packung Etival feinkörnig Aquarellpapier 50x65 cm 200g/m2 für 12,55 €. Bei dem Preis musste ich es einfach kaufen und weil ich dieses Papier sehr gerne mag.

    Ich mache mir daraus eine Aquarellbuch für unterwegs [hops],

    ein Set Maries chinesische Wasserfarben 24 x 12ml Tuben für 14,99 € war auch im Angebot.

    Und eine Tube Lienzos Levante Espanoleto Aquarellfarbe in Türkisblau 8ml für 2,45 €, ich brauchte noch etwas um kostenlosen Versand zu bekommen.

    Ich habe wegen der Geschichte Angst das es die ganzen kleinen Foren nicht mehr gibt.

    Auch wenn ich vermute das sich so ein Gesetz nicht Jahre lang hält.

    Das erkläre ich später, ich muss noch für Klassen Arbeiten lernen.

    Das finde ich auch so schade dran.

    Es hätte potenzial gegeben ein vernünftiges Gesetz auf den wegzubringen was die Rechte der Künstler und Nutzer stärken könnte und nicht der Konzerne.

    Damit es ausgewogen ist.


    Urheberrecht: Ärger im EU-Parlament über verwässerten Schutz für Künstler (Netzpolitik.org)


    Aber es kann noch etwas getan werden. Ich werde auf jeden fall gucken, welcher/e Politiker/in für meinen Bereich zuständig ist und eine Mail hinschicken.

    Das ich sie/ihn/ sonst nicht wählen kann wenn sie/er/ dafür stimmt und werde begründen warum.

    naja, meine haben das, so das ich gleichmäßige Farbflächen nicht so gut hinbekommen.


    So Stifte sind angekommen, die Guang Hui wurden unter einem Eigennamen verkauft und die Artists sehen aus wie immer.


    Bei Amazon ist die eigentlich originale Packung angezeigt worden.

    Fühlen sich aber glücklicherweise so an wie beschreiben von Leuten von YouTube und Amazon.


    Mir war es lieber genau die Richtigen zu bekommen als ein paar Euro zu sparen.


    Die Stifte aus der neuen Artist Packung fühlen sich viel härter an, als die die ich schon länger habe, aber nicht so hart wie die Procolor.


    Das Paket Sa so aus als wäre es runter gefallen. Bei den Stiften ist aber nichts abgebrochen. Es waren so Luft gefüllte Plastik Kissen drin die so oben und an den Seiten rüber gelegt waren.

    Zwerg  


    So kommenden Mittwoch seh ich mir mal den Action bei uns hier an, nur guggen nicht kaufen xdd


    Lieben Gruß Sten

    Leere Versprechungen [pfeif][weg-renn].


    Ich hatte mir letzte Woche zwei Stifte Sets, bei Amazon bestellt und hoffe, dass die gut ankommen. [hops]


    Ein günstigeres Set mit 160 Farben von Guang Hui war 29,99€ für meine Ausmalbücher, mit meinen Fantasia Stiften bin ich schon öfters angrenzen gekommen und brauchte mehr Farben. Die sollten recht weich sein laut einigen Leuten bei Youtube.


    Und eine 24 Set von den Derwent Artists, weil es nur 16,60€ gekostet hatte und ich diese Stifte gerne mag, dann habe ich so die wichtigsten doppelt.

    Das Set könnte ich auch gut unterwegs verwenden, es passt gut in meine Handtasche.

    Mal gucken, ob sich zu meinen etwas geändert hat und diese jetzt härter sind.

    Die Farbzusammenstellung sah auf den Bildern ganz brauchbar aus und den Preis finde ich für diese Stifte recht passend.

    Ich finde die Artist besser als die paar Polycolor von Koh-i-noor, die ich habe.

    Polycolor haben öfter mal Einschlüsse von anderen Farben genau wie die Aquarellstifte von Koh-i-Noor


    Amazon nimmt leider wenig Füllmaterial für die Pakete. [augen-roll]

    Schön das wir helfen konnten [gruppen-umarmung].


    Die Derwent Artist hatte ich mal vor Jahren im Angebot gekauft, damals waren mir die Polychromes mir noch zu viel Geld dafür.


    Ich wolle erst mit günstigeren Stiften anfangen, aber erstens waren die im Angebot, zweitens viele Farben, die hobby/Studien Sets hatten viel weniger Farben

    Drittens es waren viel mehr natürlich Farben als in diesen Hobby/Studien Sets die mehr knalligere Farben haben.

    Viertens hatte ich die Derwent Drawings und Inktense schon und bin mit beidem zufrieden und habe von denen auf die Artist geschlossen.


    Ich kaufe halt gerne Künstlermaterialien im Angebot, um die dann später zu verwenden und schon dazuhaben, als wenn ich später so weit bin und dann gefühlt ewig auf ein Angebot warten muss und/oder sparen muss.
    Für mich sind bei einigen Sachen die Preise vom Angebot eher der Preis, wie viel es wert ist und der normale Preis ist mir zu überzogen.


    Dann hatte ich die erstmal ab und zu als Ergänzung genommen zu den Stiften, die ich schon hatte.

    Ich finde Ölfarben gut für Anfänger, weil man auch langsam malen kann, ohne das die Farbe einem Weg trocknet.

    Man kann sich also Zeit lassen beim Malen.


    Ist die sehr langsame Trocknung den für euch in Ordnung?

    Bei etwas dickeren Schichten kann es, bis zu einer Woche dauern bis die Schicht Übermal bar ist und sich nicht mit der darunter liegenden Schicht vermischt.


    So weit ich weiß sind die Lakeland Stifte die für Kinder, die Academy Reihe sind Studienqualität und bei denen nur Derwent steht die Künstlerstifte.


    Ich habe:

    Wasserfest:

    Colorsoft weich relativ staubig für einen Farbstift, durchwachsene Lichtechtheit. etwas ungleichmäßiger Auftrag Habe mich noch nicht dran gewöhnt.

    Hab nur das 12 Set, kann zu der gesamten Farbauswahl nicht viel sagen.

    Auch nicht, ob alle Stifte, in einem größeren Set gleichmäßig sind, vom Auftrag und Härtegrad her.


    Drawing etwas weiger weich als die Colorsoft, gibt es nur in Erdtönen, sind etwas wachsig, dicke Mine. Alle sind lichtecht.

    Quietschen manchmal etwas. Hab den 24 Kasten. Mir sind es zu wenige Ertöne, das meiste sind Rotbrauntöne. Farbauswahl könnte erweitert werden.


    Einzelne Procolor sehr hart, geben aber noch gut Farbe ab, härter als die Polychromos und Artist.

    Etwas durchwachsene Lichtechtheit. Mir tut mit diesen Stiften schneller meine Hand weh.

    Laut Derwent sollten die zwischen Colorsoft und Artist von der Härte her liegen.


    Artist kurz Durchwachsen von dem Härtegrad her.

    Alles dabei, weich, mittel und mittelhart, aber noch etwas weicher als die Poychromos.

    Einige haben etwas zuviel Wachs abbekommen. Der Auftrag ist dann nicht sehr gleichmäßig. Durchwachsene Lichtechtheit.

    Sehr schöne natürliche Töne. Meine sind schon älter, es kann sein das ich ein Montagsprodukt erhalten habe.


    Am liebesten mag ich die Drawing, dann Artists. Mit den anderen beiden komme ich nicht so klar.


    Wasservermalbar:

    Inktense

    Weicher Auftrag, etwas härter als die Drawing, kaum wachsig, sehen vermalt total anders aus viel strahlender. Nach dem Trocknen wasserfest.

    Durchwachsene Lichtechtheit. Viele verschiedene Schwarztöne und viele gesättigte und leuchtstarke Töne. Kaum helle pastellige Farben

    Übrigens, die Albrecht Dürer sind nach dem Trocknen auch wasserfest

    Mag ich auch gerne.


    Graphittint Grafitstifte mit etwas Farbe, werden intensiver und leuchtender vermalt. Unterschiedlich hart, manche sind wie hb andere wie 2b.

    Durchwachsene Lichtechtheit.
    Habe zu wenig damit gemacht, um eine Meinung zu haben.

    Ich sehe es jedes Mal, wenn ich andere Pigmente verwende.

    Eigentlich verwende ich meistens nur eine Schicht Farbe und dann kommen die gut raus :-).


    Manche sind gar nicht so selten, wie z.B Hämatit, Blutstein und noch einige mehr.

    Die sind auch relativ günstig.


    Ich habe aber auch viele gekaufte Aquarellfarben, weil ich das mit dem anreiben erst seit ein-zwei Jahren richtig mache.

    Ich mache meistens die Farben, die ich häufig verwende und ein paar Pigmente gibt es nur als 1Kg Tüte.

    Lagerkapazitäten habe ich für Pigmente auch nicht sehr viel.


    Meine Sachen dafür nehmen nicht so viel Platz weg nur ein Regalboden.

    Ich habe auch nur so ca. 26 Pigmente und einige andere Sachen in so Kästen mit Deckel.


    Und so einen Riesenaufwand, ist das gar nicht, so pro Farbe ca. 5-20 min brauche ich zum anreiben, wenn ich es schonmal gemacht habe.

    Bei einem das richtige Mischungsverhältnis raus zu bekommen kann schon mal 1-2 Stunden dauern.


    Ich verwende Titanweiß Natur gerne, um Sand darzustellen.

    Mixing with buff Titanium

    Ist leider auf Englisch, aber die Mischkarte spricht für sich.

    Es ist billiger und ich kann Pigmente nutzen die es nicht, als Aquarellfarbe gibt oder nur sehr teuer.


    Z. B. Titanweiß Natur PBr6:1 es wird meines Wissens nur von Daniel Smith als Aquarellfarbe verkauft und andere Hersteller haben es nur als Öl und Acrylfarbe.

    Das Pigment ist sehr günstig ca. 3,50 € pro 100g, ich komme einige Zeit damit hin.


    Erdfarben sind meistens sehr günstig so ab 3,50 € für 100g und 1 kg für 15 € in Tüten, im Schraubgefäß ist es etwas teurer.

    Ich male meistens mit vielen Erdfarben und da war es für mich naheliegend die auch mal selber herzustellen.

    Meistens kaufe ich bei Kremer Pigmente.

    Da gibt, es die größte Auswahl und ich habe schon in den Künstlerbedarfsläden Gefäße mit Pigmenten gesehen, wo die Pigment-Kürzel fehlen und manche waren auch teurer.

    Ich möchte schon wissen, was ich kaufe.


    Ich habe schon mal Grafitpulver verarbeitet, die Farbe hat, dann ziemlich geglitzert, weil das Grafitpulver gröber war als in den Fertigen Farben.

    War auch sehr günstig 490g Grafit für ca. 8 € von Amazon.

    Viel Spaß :-).


    Ich habe mir letzten Freitag beim boesner mir ein paar Sachen gekauft:

    verschiedene Papiere als Blätter zum Ausprobieren

    Einen Plastikkasten für meine Reeves Gouache Farben

    eine Leertube für Ölfarbe

    zwei Simply Skizzenbücher DinA5, weil die 50% Prozent runtergesetzt waren.

    Dann war ich noch bei Tiger und habe mir da einen Skizzenblock gekauft,

    der etwas größer ist als DinA5 und einen Block mit schwarzen, braunen und weißen Karton und Papier .


    Bei Tiger ändern die auch ab und zu das Design der Blöcke, ist dann das Papier auch anders?

    Ich habe deshalb einen Block nicht mit genommen, weil ich nicht wusste, ob der ein anderes Papier drin hat.

Amazon Partnerlinks: