Amazon Partnerlinks:  
 
 
 

Beiträge von Rela

    Danke euch allen und ich freu mir, das es euch gefällt[jubel]


    Bei dem Bild hatte ich viel Friemelarbeit, vor allem die schwarze Feder-Zeichnung war immer friemelig [malen]

    Idee zum Bild war Simpel: Wellis gehen immer (sind ja super putzig) und einer sollte direkt vor der "Kamera" hängen [pfeif]

    Gerade digital gibt es viele Möglichkeiten zur Coloration. Chaoswolf hat ja schon alles in Graustufen. dachte, er würde nun eine neue Ebene für die Farben erstellen und dann "ausmalen". Danach die Ebene umstellen, damit es vereint wird, zack hat man Licht und Schatten der Graustufen gleich mit drin.


    Von daher: Aufgeben is nich [doppel-daumen]

    Bei mir ist das Hauptproblem nicht die Motivation, durchzuhalten, sondern die, überhaupt mal in die Pötte zu kommen und anzufangen [pfeif]


    Da ich zu den "Digitalen Würsten" gehöre, werden mich einige für folgenden Text eh hassen...deshalb mal als Spoiler:



    Was die Geduld an sich betrifft, kann auch ein Grafik-Proggi nicht helfen. Mag man sein Bild von Grund auf nicht, sollte man es lieber lassen. Sich dazu zu zwingen, ein Bild zu malen, was man nicht mag, ist eher kontraproduktiv.

    Ist das Bild aber fast fertig, man sieht dann noch die große Fläche, die man colorieren muss, worauf ein Anflug von "Kein Bock mehr" folgt, hilft es mir oft, mich erst auf Feinheiten zu konzentrieren (macht mir mehr spaß), danach etwas Fläche verwursten, dann wieder Feinheiten. Also die Arbeit etwas so einteilen, das man im Wechsel immer was macht, was man nicht so mag und dann etwas, was Spaß macht.


    Meine Vorgehensweise bei einem Bild: Idee grob skizzieren (gerne auch viele...sehr viele Skizzen), dann die Beste aussuchen (oder ich finde die Idee nach vielen Skizzen dann doch nicht so gut und überleg mir was anderes). Da ich meist ohne Vorlagen (frei Verwirrte-Birne) male, müssen die Skizzen sein. Vorteil ist halt, das man dabei erkennt, ob die Idee gut ist oder eher für die Tonne.


    Danach wird die ausgewählte Skizze noch ausgearbeitet und dann coloriert. Bei mir ist nur der Anfang ein Problem, sobald ich bei der Ausarbeitung bin, bleib ich dran. Da hab ich zum Glück eine riesen Geduld. ^^

    Willkommen bei uns im Forum xsofiixx [winke-winke]


    Aller Anfang ist (auch beim digitalen Zeichnen) schwer. Mein Tipp: Verwende erstmal nur die Standart-Pinsel von Gimp, wenn du zeichnen übst (3 Runde sind standartmäßig dabei). Gerade anfangs ist es besser, erstmal so zu üben, Linien und Striche zu ziehen (ohne Tools), um ein Gefühl zu bekommen.


    Zusätzliche Pinsel kann man sich später runter laden oder auch selbst, aus eigenen Zeichnungen basteln.

    Ich male auch mit Gimp und nutze bei Hauptmotiven nur die einfachen, runden Pinsel. Die zusätzlichen verwende ich gerne für Hintergründe (weil ich die so gar nicht drauf habe) [pfeif]

    Willkommen bei uns alf0905 [winke-winke]


    Das Problem mit englischen Tutorials kenne ich auch (geschriebenes Englisch kann ich recht gut übersetzen, aber gesprochen, komme ich nicht mit), habe aber eine lösung gefunden. Schaue erst, das du die meisten Funktionen deines Programms kennen lernst und schaue Tutorials auf Deutsch. Dadurch lernt man, zu erkennen, welche Funktionen der Youtuber nutzt. Schaut man dann auf English, nutzt man genau das und schaut, welche Funktionen angeklickt werden, und was danach passiert.


    Hört sich kompliziert an, aber sobald du dich etwas mit deinem Programm auskennst, klappt es ganz gut. Dazu gehört natürlich (wie beim Zeichnen mit Papier und Bleistift: Üben, üben...evtl. etwas aufregen, wieder abgregen...weiter üben...hab ich üben schon erwähnt? [doppel-daumen]

    Mir gefällt es bisher gut und ich bin gespannt, wie es weiter geht. Für einen Succubus gibt es viele mögliche "Begleiter". Einen fiesen Humunculus z.B. der sich einen Spaß draus macht und einen Gefangenen zusätzlich noch ärgert. [hops]

    Das Bild fand ich schon dolle, als du es als Ava hattest, fand die große Version aber nicht im Forum. Bin froh, das es nun da ist. [jubel]


    Gerade das Lachen hast du gut eingefangen und man merkt auch, das du Spaß dran hast, solche Emotionen zu zeichnen. [doppel-daumen]

    Auch wenn ich sagen muss, dass ich leider doch wieder recht überfordert bin von den ganzen Brushes/Pinseln und den vielfältigen Möglichkeiten, sie einzusetzen. Ich habe mir eine Palette an Pinseln angelegt, die ich öfter nutze. Ich habe auch schon öfter das Gefühl gehabt "aha, den Pinsel kann ich also für das verwenden!" aber beim nächsten Bild klappt das dann plötzlich irgendwie nicht mehr...

    DAS Problem kenne ich bei Gimp genauso. Erstmal zig Pinsel, dann findet man raus, das man mit einigen ganz super Sachen malen kann. nächstes bild - Schaut ganz anders aus [lol]


    Langsam glaube ich, das liegt oft auch an der Bildgröße/Auflösung. Male ich z.B. bei einem kleineren Bild die Haare, kommt das mit einem meiner Pinsel super. Bei einem großen Bild (Portrait) die Haare mit selben Pinsel und Technik (selbst mit Pinsel vergrößert)...wird nichts. Da muss dann ein anderer Pinsel her. Naja, so lernt man halt verschiedene Techniken [yeah]

    Mist so bekommt der Mann doch mit was die kosten

    Wenn dein Mann auch ein Hobby hat, dann nutze es, wenn er schimpft. Sag dann einfach, das er auch viel Geld ausgibt. Ausserdem hast du ja lange was von den Stiften, die sind ja nicht nach einem Bild weg. ;)

    Willkommen bei uns [winke-winke]


    Hier kannst du schauen, was du wann machen kannst, wenn es um Foren-Funktionen geht.


    Bei Bunstiften kann ich nicht (mehr) sooo viel helfen. Benutze nur noch einen und das ist der vom Grafik-Tablet [lol]


    Bin gespannt, was du uns für Bilder zeigen wirst. [hops]

    Schöne Tierchen [jubel]


    Finde es aber schade, das deine Meerestier keinen Blümchen bekommen. Immerhin gibt es doch auch viele Pflanzen in Seen und Meeren. Oder Korallen, die sind auch hübsch [love]

    Hier einmal die colorierte Version, von meiner Skizze aus dem Thema Tägliche 10-Minuten-Skizze


    Kurzer Hintergrund zum Bild: Es gab ein Gimp-Update und um zu schauen, ob alle Einstellungen übernommen werden (was auch so war), habe ich einfach was gekritzelt.


    Funfakt: Immer, wenn ich versuchte Kinder zu malen, ging es in die Hose. Nun kritzel ich einfach mal und dann gehts automatisch [lol]


    Kind.jpg


    Die coloration ist bewusst einfach gehalten. Licht und Schatten mit Schwarz, Weiß und Graustufen

    Darüber eine Ebene mit Regenbogenfarben und diese Ebene auf "Farbe" gestellt, damit die anderen es übernehmen.


    Ähm...in Bleistiftsprache übersetzt: Einfache Bleistiftskizze, mit einer Regenbogenfolie drüber [hops]

    Nutze auch nur ein Tablet ohne eingebauten Bildschirm von Wacom und habe bisher keine Probleme.


    Anfangs ist es nur wichtig, das man Dinge wie Druckempfindlichkeit einmal in der Software des Tablets einstellt (falls es unterstützt wird und eingestellt werden kann) und das ganze nochmal im Proggi. Zweiteres spare ich mir nun allerdings, da es viele voreingestellte "Empfindlichkeiten" des Zeichenstifts bei Gimp gibt.


    Mit Vektor kann ich nicht wirklich weiter helfen, da ich nur male.


    PS: Und ja, jeder kann zeichnen/malen lernen, wenn er sich dafür interessiert und Spaß daran hat [hops]

Amazon Partnerlinks: