Amazon Partnerlinks:  
 
 
 

Beiträge von Himmelblau

    trialelmi

    vielen Dank :)


    Medusa

    finde den Gesichtsausdruck wieder Hammer gut getroffen und ich finde es gut das du es so zeichnet wie du es magst. [doppel-daumen]

    vielen Dank......und alles andere, wäre nichts für mich [zwinker]



    @Alter

    Da stellt sich doch glatt die Frage, spielt sein Verein sich nen Krampf zusammen? Die Emotionen hast sehr schön getroffen. das Gefühl beschleicht ein da brüllt wer seinen Frust heraus.

    ja...der arme Kerl regt sich schon sehr auf..... ;D


    Ich habe mich gestern mit einigen Leuten getroffen und dieses Porträt gezeichnet. Das Foto war rangezoomt auf dem Ipad, so dass man die Axt nicht sah. Ein Mann kam zu mir und fragte, ob das mein Mann wäre. Ich guckte ihn an, zoomte dann raus und zeigte das gesamte Foto mit den Worten "Wenn das mein Mann wäre, hätte er ein Problem!" [rofl][rofl]

    Danach habe ich ihm von Sktchy und der Challenge erzählt :))

    Ach ja...immer dieses "Haben wollen"...ähm..natürlich "müssen"....[augen-roll]


    Jetzt bin ich so lange drumherum geschlichen.....und bin dann doch nicht standhaft geblieben... ::)


    Ich habe gerade ein Set Unison Pastellkreiden bestellt...und drei Bögen UArt-Papier smilie_verl_013.gif

    Nicht dass Pastellkreiden in diesem Haushalt Mangelwäre wäre......[pfeif]

    Ganz herzlichen Dank und schön, dass Euch meine kleinen Skizzen so gut gefallen :)


    Ich hänge bei den Porträts hinterher, aber es geht im Schneckentempo weiter *gg*


    Auf dem Vorlagenfoto hat der Mann eine Axt am/auf dem Kopf. Ich mag sowas nicht zeichnen, deshalb habe ich es abgeändert..... ;D[rofl]

    Dateien

    • Mann4.jpg

      (78,66 kB, 14 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Hi Trialelmi,


    mir gefallen die Vasen sehr gut. *gg*


    Malen und zeichnen ist nicht nur das Wiedergeben realer und realistischer Dinge, sondern auch deren Interpretationen.

    Du hast bereits so viel gelernt (Farbe, Loslassen...) und die Malschule als auch die Dozentin tun Dir sichtbar gut.*gg*

    Wow....das ist eine sehr feine detaillierte Darstellung. Offensichtlich hast Du Dich mit der Rastermethode gut angefreundet. Sieht richtig klasse aus!


    Ich fänd einen (angedeuteten?) Untergrund ganz schön. Ein partieller Hintergrund könnte auch gut wirken.

    Kannst Du die Linien und zahlen rückstandslos entfernen?

    Vielen Dank Ihr Lieben :)


    Tanja

    Die Portraits hast Du echt raus. ich traue mich schon gar nicht täglich hier zu kommentieren weil ich jedesmal nur in den höchsten Tönen loben würde was ich hier sehe, sicher liest man das mal gerne, aber wenn jemand dann IMMER nur voller Lob ist nervts sicher auch irgendwann.

    Herzlichen Dank Tanja und schön, dass Dir meine Zeichnungen gefallen :)


    Da ich meine Skizzen und Zeichnungen nur selten jemandem zeige, bekomme ich auch nur selten Lob. WEnn Ihr also loben wollt, dürft Ihr das gerne machen. Zuviel wird es mir sicher nicht :))[rofl]


    Heute war...."Willi-Tag"....mit anderen Tausend Menschen 8)

    Der Parkplatz am Zoo war um 12 Uhr voll belegt und wurde geschlossen. An der Kasse ware eine riiiiesige Warteschlange :shocked::shocked::shocked:....ich schätze 500+ Menschen um kurz vor 12. Später wird es sicher noch voller gewesen sein.

    Vor dem Nashornhaus war ebenfalls eine lange Warteschlange und da das Gleiche taten.....warten....nutzte ich die Zeit für ein paar Skizzen. :))


    Tja....und dann kam er angeflitzt...der graue Speedy Gonzales. Er schoß im gestreckten Galopp über die Anlage und seine Mama hatte keine ruhige Minute sondern trabte immer hinterher.

    Leute.....er ist soooooooooooooo niedlich :love:.

    Natürlich habe ich ihn nicht zeichnen können....weil es so lustig war, als er im Galopp vorbeisauste :)):))


    Hach....einfach nur :love:


    Auf dem Rückweg habe ich noch die kleinen Pandas skizziert.

    Dateien

    • Menschen1.jpg

      (122,4 kB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Menschen2.jpg

      (92,58 kB, 8 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Gehege.jpg

      (128,11 kB, 8 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Panda.jpg

      (104,57 kB, 8 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Hi Medusa,


    Deine Wut ist in dem Bild deutlich zu sehen.[zwinker]


    Du kannst nichts erzwingen, sondern nur überlegt an die Sache herangehen und dann mit Fleiss üben.


    Die erste Frage, die Du Dir selbst beantworten solltest ist, "Was will ich mit der Schraffur erreichen?"

    Soll sie Flächen füllen, soll sie Akzente setzen, soll sie Raum schaffen, soll sie formen? Danach richtet sich die Schraffur bzw. die Vorgehensweise, wie man schraffiert.


    Ich denke, dass Du ein Gesicht modellieren willst...dann musst Du auch eine "modellierende" Schraffur machen. Fein, der Form folgend, verdichtend, wenn es dunkler wird, zarter wenn es heller wird.

    Wenn Du kräftige Striche wählst, müssen die auch am richtigen Platz sein, weil sie sonst irritierend. Größere Abstände zwischen den Strichen, macht es es nicht heller, zerteilt es eher.


    Ich liebe die Magic-Stifte, aber ich denke, dass sie am Anfang eher "Blender-Stifte" sind. Dank ihrer farblichen Zusammenstellung kommt man recht schnell zu einem Ergebnis. Aber durch die Farbe lenken sie ab, "blenden" und machen mehr her.

    Besser wäre es m.E. mit einem Graphitstift oder einem Farbstift eine gute Schraffur zu üben. Wirkt sie ohne zusätliche Effekte gut, kann man auch experimenteller vorgehen. Aber das ist meine persönliche Meinung.

    Ich persönlich bin kein Fan von kleinen Test-Papierstückchen. Wenn ich ein Medium/ein Material kennenlernen möchte, muss ich anfangs etwas investieren, Geld, Zeit und Geduld.

    Wenn man eine normalgroße Seite hat, testet man ein größeres motiv z.B. 1 oder 2 Äpfel auf Din A5 oder Din A4, damit man die Kreiden gut verreiben kann. Pastelmat verträgt locker 6 Schichten, also kann man einfache Motive gut ausarbeiten, selbst wenn es anfangs nicht ganz gut läuft.


    Am Anfang würde ich auch kein isoliertes Motiv malen, bei dem die Papierfarbe stehen bleibt. Um bei den Äpfeln zu bleiben (die man ja auch testweise lila, braun, orange, schwarz malen kann) würde ich zwei Äpfel malen sowie einen Hintergrund..ob nun einfarbig oder eine Holzmaserung oder Wand oder oder.


    Erste Testbilder dürfen schiefgehen....um so mehr lernt man, wie es nicht funktioniert *gg*[zwinker]

    Hi Nickiticki,


    wie schon mal erwähnt, schaffst Du es das Wesentliche des Tieres einzufangen, ohne viele Details und übermäßiger Genauigkeit. Die Lockerheit wirkt sehr gut [doppel-daumen]

    Sioned


    die weiteren Schritte sehen sehr gut aus [doppel-daumen]


    Es wäre m.E. gut, wenn Du bei den vorderen Bäumen das Blattwerk exakter ausarbeitest und es nach hinten unschärfer wird (also so wie es ist).


    Den Boden und die Bäume hast Du mit einem Airbrush-Pinsel ? gemacht. Sie wirken unscharf. Das Reh dagegen ist sehr genau und mit harten Konturen gemalt. Das wirkt noch wie "draufgesetzt".

    Da müsste ein Mittelding zwischen scharf und unscharf gefunden werden.

    Die Wurzeln waren und sind so ein Ding. Ich hatte keine Ahnung wie genau ich das angehen sollte. Selbst ein Referezbild half mir nur bedingt weiter. Es gibt dort sehr viele tiefe und dunkle stellen. Das hat es mir wirklich nicht einfach gemacht.

    ich denke nicht, dass Du viel Wurzelwerk zeigen musst. zwei, drei abgebrochene Wurzeln verschwiedener Länge und ein tiefer dunkler Bereich im Baum sollte ausreichen.

Amazon Partnerlinks: