Amazon Partnerlinks:  
 
 
 

Beiträge von Himmelblau

    Was ich mich schon immer gefragt habe, warum werden die Figuren eigentlich gekringelt? Habe das schon oft bei Übungen gesehen und frag mich immer, warum das nicht mit normalen Strichen gezeichnet wird.

    Weil man "gekringelt" eine Form mit Rundungen darstellen kann. Eine einfache Schraffur, Linie, stellt lineare Formen dar. Das kann man natürlich verändern, indem man sie dichter oder dunkler macht.

    Eine Kringel-Form zeigt Linie, Fläche und Rundung in einem.

    Ganz herzlichen Dank für Euer Lob und schön, dass Euch die Skizzen gut gefallen :)


    Hier findet Ihr Informationen zu "Antonia"

    https://www.derwesten.de/staed…n-antonia-id10069363.html


    Wuselwolf

    Das Nildpferdebild gefällt mir am Besten. Da finde ich die Aufteilung sehr gelungen und es wirkt spannend, trotz relaxter Tiere.

    Die Bärchen sind auch hübsch, besonders Antonia.

    lieben Dank :) Die Drei lagen weiter auseinander, aber ich habe sie zusammengerückt. Ein Fotograf neben mir grinste und sagte "SIE haben es gut. ICH kann das nicht!"

    [tanz];D


    Veboshi

    Ich habe das Gefühl, dass du im Proportionen zeichnen besser geworden bist ^_^

    vielen Dank...und ja, ich denke es auch [zwinker]*gg*

    Das regelmäßige Skizzieren, Zeichnen macht sich bemerkbar. Und das freut mich sehr.


    Novize

    Du musst unbedingt öfter in den Zoo gehen [unschuldsengel]

    "öfter" wird schwierig *hüstel*

    Ich bin recht oft im Zoo, aber da ich nun wieder öfter an der Staffelei stehe, muss ich mich leider entscheiden. Und das fällt mir schwer, weil ich beides sehr gerne mache.

    So...ich musste heute nach wochenlanger Abstinenz mal wieder im Zoo nach dem Rechten sehen, ob alle artig waren und so 8);D [rofl]


    Hier mal eine Auswahl.....

    Dateien

    • Flusspferde3.jpg

      (67,31 kB, 13 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Eisbärin1.jpg

      (55,85 kB, 13 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Eisbärin2.jpg

      (27,31 kB, 13 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Eisbärin3.jpg

      (62,83 kB, 14 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Eisbärin4.jpg

      (13,79 kB, 8 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Deine Fortschritte sind deutlich zu sehen :)


    Der Bereich der Schlüsselbeine würde ich überarbeiten. Sie gehen nicht ganz durch, sondern haben in der mitte eine Einbeuchtung.

    Ferner würde ich auf ihrer rechten seite (Draufsicht links) am Hals/Schlüsselbein etwas Dunkelheit zurücknehmen, weil das die Lichtseite ist.

    Dankeschön. Aber ich will die Emotionen auch rüberbringen, die das Bild hat. Sei es weinen, lachen oder wütend sein.

    Das kannst Du. Es braucht einfach noch etwas Zeit und übung. :)

    Vielleicht kennt es der eine oder die andere, wenn sich die Farbbrühe auf dem Papier unerlaubt auf den Weg nach unten macht. Mein Verbrauch an Küchenkrepp steigt enorm, während der Wasserverbrauch sinkt. - Andererseits halte ich nicht viel davon, mit der Staffelei loszuziehen, wenn ich die grundlegenden Techniken noch nicht beherrsche.

    Frag doch mal ErnstG wie er das handhabt.


    Die Naß-in-Naß-Technik wird m.E. immer im waagerechten Zustand gemalt, alles andere geht rein physikalisch nicht [zwinker]

    Und das geht dann auch nur bei warmen Wetter, weil das ganze trocknen muss.

    Die Details werden mit weniger Wasser und mehr Farbe gemalt.

    Ja.....das sieht schon viel stimmiger aus. Schön schattiert und akzentuiert! Toll gemacht :)


    Aaaaaber, der Oberkopf, also die Haare könnten noch höher sein.

    Nimm mal ein Stift und miss die Strecke von dem Nasenrücken (zwischen den Augen) bis zum kinn. Ungefähr so groß sollte der Abstand zwischen Nasenrücken (zwischen den Augen) und Scheitel sein. Etwas mehr Haar oben am Scheitel, dann wird es noch harmonischer aussehen.

    Vielen Dank für das tolle Feedback :)


    Ich habe mich zu diesem Online-Kurs angemeldet:

    https://www.kreatives-leben.com/4-elemente/


    Dort werden wöchentlich die einzelnen Arbeiten vorgestellt und ich interpretier die Aufgabe so, dass sie zu mir passt. Und da ich gerne Porträts male, überlege ich, wie ich die Porträts einfließen lassen kann.

    Die einzelnen Techniken sind mir bekannt, aber es ist schön, sie in einem anderen Gewand umzusetzen :)


    Novize

    Ist echt top[doppel-daumen] Würde gerne mehr sehen und vielleicht auch die Schritte zum fertigen Bild*gg*

    Was genau würdest Du gerne mehr sehen?

    Medusa


    hattest Du kein Foto mit Schatten oder keine Fotovorlage?


    Grundsätzlich ist es schon ganz gut.

    Da die Augen i.d.R. in der Hälfte des Kopfes (bis Scheitel) liegen, müsstest Du den Oberkopf ergänzen, also mehr Haare zeichnen.

    Die Schattenpartien sind gut angelegt, könnten aber m.E. noch ein wenig dunkler sein. :)

    Vielen Dank Andrea_uvf   Franzimaus15  :)


    Alphawoelfin


    Ja....langsam wird es.....ich müsste nur mal die großen Bilder beenden *hüstel*


    Aaaaber bis dahin gibt es noch einmal eine Art Journal-Seite....[zwinker]

    Dateien

    • Feuer5.jpg

      (91,11 kB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Feuer1.jpg

      (78,23 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Feuer2.jpg

      (61,51 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Feuer3.jpg

      (54,89 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Feuer4.jpg

      (79,27 kB, 5 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Georg


    die Staffelei sieht gut und praktisch aus. Ich wünsche Dir viel Freude damit :)

    Ich habe mir mit einem Kasten mit Deckel und festen Fächern geholfen. Der Deckel kann u.U. auch als Mischfläche genommen werden. Erst mal schaun, wie ich mit den Tubenfarben überhaupt klarkomme.

    Der Vorteil der Tubenfarben ist, dass man größere Mengen anmischen kann und den Pinsel nicht in den kleinen Formen quält.

    Ich kaufe Tuben, weil sie günstiger sind und fühle meine Förmchen damit auf.


    Wenn Du nicht alle Tuben mitnehmen möchtest, könntest Du nur die drei Grundfarben in Tubenform, zusätzlich zu Deinem Kasten mitnehmen. WennDu eine größere Menge brauchst, nimmst Du etwas von der Grundfarbe und mischt andere Farben mit rein. So bleibt Du noch flexibel und vom Material überschaubar.

    HI Medusa

    MinaLara vielen dank. Ja Schatten sind nicht leicht.[pfeif]


    eine Idee von mir.....so als Mitternachtsübung [zwinker]


    Nimm einen Becher und stell einen Löffel rein, Stil nach oben oder unten ist egal.


    Stell den Becher auf den Tisch und wähle eine schwache Lichtquelle, damit die Konturen des Bechers zu sehen sind.

    Dann nimm eine Taschenlampe und strahle den Becher direkt an, von rechts, links, oben, hinten, vorne und von jeder Ausleuchtung machst Du ein Foto. Dann siehst Du auf dem Foto, wie sich bei einem Motiv der Schatten jeweils ändert.

Amazon Partnerlinks: