Amazon Partnerlinks:  
 
 
 

Was ist Kunst?

  • Gefällt mir was und wie Du über das Thema schreibst!

    So gesehen kann man die "Kunst" locker als Schaum oder Seifenblase bezeichnen.


    Ernst

  • ErnstG


    Mmh...ich weiß gerade nicht, ob Du es ironisch oder ernst ([zwinker]) meinst.


    Ich habe eine bestimmte Vorstellung von bildnerischer Darstellung. Daran ändert sich nichts, ob es nun von einem bekannten oder unbekannten Künstler gefertigt wurde und es ändert sich nichts, ob dieser Mensch Kunst &co studiert oder es autodidaktisch gelernt hat.

    Wenn jemand abseits meiner Vorstellung tätig ist und es meinen persönlichen Geschmack nicht trifft, kann er trotzdem in seinem Bereich sehr erfolgreich und gut sein.


    Ich frage mich nur, warum es so wichtig ist, ob man das Bild/die Skulptur/die Installation persönlich als kunst definiert. Was sagt es über diese Sache aus, wenn man oder die Allgemeinheit dieses als "Kunst" wahrnimmt? Was ändert sich an dieser Sache, wenn man oder die Allgemeinheit es nicht als "Kunst" bezeichnet?

    Was wäre daran schlimm, einen Menschen, den man nicht für einen "Künstler" hält, ihn trotzdem Künstler sein zu lassen?


    Damit sage ich nicht "zerreisse eine Rolle Toilettenpapier und werfe es zu Boden. Das ist dann Kunst"

    Interessanterweise hat ein Kunstverein eine Installation gezeigt, die aus einer Matratze und zerrissenen Steuerbescheiden bestand. Das war dann Kunst. 8)


    Damit meine ich auch nicht "Egal was jemand macht, das ist dann Kunst!".

    Die Frage ist nur, was tatsächlich passiert, wenn jemand Kunst zeigt, die keine Kunst ist.

  • Die Frage ist nur, was tatsächlich passiert, wenn jemand Kunst zeigt, die keine Kunst ist.

    Das wird nicht gehen Himmelblau


    Unsere kleine Erörterung hier im Forum umfaßt ja auch nur gefühlte / geschätzte 5 % der Kunst.


    Ich persönlich halte mich nicht für einen Künstler, es steht jedem frei es anders zu sehen.

    Neulich bei einer Geschenkübergabe (Ölschinken kopie) wurde ich eines Anderen belehrt, kurzfristig.


    es ist zumindest für mich nicht nachvollziehbar seit wann es den Begriff gibt.


    Aber schaut, Die Muse, die schönen Künste, die leichte die frivole die bildende, Kunststoff, künstliche Intellenz, Kunst -gewerbe -handel -schmied -aktion, Aktionskunst.................


    ja alles und oder nichts ist Kunst, zumindest für mich. Teils wohl auch für erklärende Wortsammlungen............




    Ich habe eine bestimmte Vorstellung

    unterschreibe ich sofort, wahrscheinlich auch alle anderen.

    Ich kann auch Kandinsky was abgewinnen und nicht nur weil sein Werk / oder Einfluß wahrscheinlich zum Markenzeichen von Look wurde.

    Bauhaus war was herrliches, dadurch mag ich aber nicht automatisch jedes Bauhaus Werk.

    Selbiges würde für den Jugendstil stehen.................... usw usw.

    doch mein unser oder was auch immer an Empfinden hat nichts mit Kunst zu tun, es verdeutlicht doch nur ein persönliches Empfinden.


    Da ich mich gerade an 2 Universitäten über GAsthörerschaften informiere stelle ich fest, wie weit ich vom Kunststudium weg war (damals) bzw.bin (Stand jetzt) Und das wird mein geprägtes Empfinden zu Werken nicht ändern.



    Gruß Rudi

  • ich habe länger über das Thema nachgedacht..

    Auch weil mich mehrere gefragt haben was hast du künstlerisch für Ziele?

    Ist ein Künstler geboren wenn andere ihn Künstler nennen?


    Vielleicht tönt meine Antwort naiv,nicht studiert..ich brauche kein Titel

    Mir selber ist es egal geworden ,ich sehe mich einfach als jemand der Farbe ,Tiere,Natur liebt...neugierig ist,und es liebt zu experimentieren.

    Mit verschiedenen Medien...

    Ich tauche in mein Bild ein ,vergesse alles um mich herum..und erfreue mich am Resultat.

    Es ist für mich eine tolle Therapie

    Ich würde noch immer mich verletzen,hätte ich im Malen nicht ein Ventil gefunden. Das ist für mich das allerwichtigste.

    Ich fühlte mich im Sommer viel mehr eingesperrt,depressiv...wenn die Allergie mich zwingt der hitze zu entfliehen..wenn ich nicht in diese Welt abtauchen könnte.

    Und wenn jemand ab und zu ein Bild kauft und ich wieder Material für nächste Bild kaufen kann ..dann ist das alles was ich in der Kreativität brauche.

    Nur malen was andere möchten Aufträge über Aufträge ist nicht meine Welt.

    Ich will malen was ich fühle oder was die Natur mir zeigt..

    Ob das jetzt Kunst ist oder nicht mögen andere werten ..


    Kunst ist für mich ein wort wie viele ..

    Ein Wort wo unendlich Meinungen dahinter stehen

    Ein Wort wo Werke oder Mist ein Wert gibt

    Vielleicht bestimmt der Käufer die kunst

    Damit man es kauft ,Geld investiert


    Ein grosser Maler sagte mal Kunst ist die hure die den finanziellen wert und nicht die Arbeit das Herzblut bewertet.

    was nützt Talent ,wenn mann nicht das Herz und Geduld hat zu üben..
    Das wache achtsame Auge und das dazugehörige verrückte Hirn.. [hexenkueche]

  • Mir geht es da, wie Alphawoelfin

    Hab auch nicht studiert und sehe das Thema von einer ganz anderen Seite.


    Als Kunst bezeichnet man ja hauptsächlich die "Schaffung von etwas neuem". Welche Materialien man nutzt ist ja egal.

    Auch Handwerk würde ich zu Kunst zählen. Baut ein Schreiner ein kleines Schränkchen zusammen, ist es erstmal nur ein Schrank. Verziert er es aber noch, oder baut es von Anfang an anders, als ein Schränkchen normal ausschaut, hat er doch etwas neues geschaffen.


    Wenn man sich eh mal anschaut, was so alles als Kunst bezeichnet wird, blickt man eh nicht mehr durch.

    Als Beispiele: Zusammen geschweißter Metallschrott; Verschiedene Verpackungen zusammen geklebt; Einen Strich auf die Leinwand gemalt...usw.


    Da auch solche dinge von "Experten" als Kunst bezeichnet werden, ahbe ich für mich eine einfache Faustregel gefunden:

    Dort steht ein komisches etwas, was jemand geschaffen hat.

    Was soll das sein?

    Öh, kapier ich nicht...also Kunst?!?

    Mittlerweile ist alles, wo ich den Sinn nicht verstehe, Kunst [pfeif]


    Bilder oder Skulpturen, wo ich verstehe, was es darstellen soll, ist auch Kunst, die gut dargestellt wurde. [bravo]


    PS: Ich Frage mich eh, warum so lange über einen Begriff diskutiert wird, in dem man so viel rein interpretieren kann und jeder eine andere Meinung hat.

    Das ist genau, wie bei einem dieser Müll-Kunstwerke. Da kann man auch drüber diskutieren, was das darstellen soll und jeder wird eine andere Meinung haben. Aufregen bringt da nix. ;)

    Das Rezept für Gelassenheit ist ganz einfach:

    Man darf sich nicht über Dinge aufregen, die nicht zu ändern sind.
    -unbekannt-

Amazon Partnerlinks: