Amazon Partnerlinks:  
 
 
 
  • Ich habe sehr viel von Faber Castell. Ja, da kann ich schon sagen, dass ich viel nach (dieser) Marke gucke, wenn ich mir was neues gönne.

  • Faber-Castell hab ich auch sehr gerne.


    Seitdem ich meinen Blog betreibe habe ich aber inzwischen extrem viel Material von der Firma Molotow angesammelt und muss sagen, dass man da wirklich sehr tolle Stifte verschiedenster Art bekommt. :)

  • Ich bin nicht mit Marken gross geworden. Nach meiner Flucht hatten wir gar nichts, da bräuchten wir aber alles wieder was den Hausrat usw betraf. Also hat man aufs Geld geschaut statt auf Marken. Darum habe ich da wenig Erfahrung gesammelt.


    Als ich mit zeichnen anfangen wollte im Herbst habe ich mich noch geärgert, weil meine Tochter mir teure Marken vorschlug. Naja dann kam die Einschulungszeit und es gab FC im Angebot. Also probiert und nun weiss ich meine Tochter hatte Recht.


    Also Stifte da habe ich von


    • FaberCastell Classic 48 Farben
    • FC Tri Angular 30 Farben
    • FC ColorGrip 36 Farben
    • FC Bleistifte 12 Härtegrade
    • FC Aquarellbleistifte 5 Härtegrade
    • FC Albrecht Dürer 100 Farben
    • FC. Polychromos 52 Farben
    • Städtler Noris Club 185. 24 Farben
    • Koh i Noor Progresso Vollminen 24 Farben
    • Koh i Noor. Progresso Craphitvollminen 5 Härtegrade
    • Koh i Noor. Sepia Stifte 5Farbtöne
    • Rex (Aldi) 36 Farben
    • Artera. Bleistifte 12 Härtegrade
    • Stabilo. Finelinern und Filzstiften je 20 Farben
    • Delta. Marker 8 Farben

    Zubehör wie Radierer, Spitzer, Blender usw sind diverse Marken.


    Bei Farben (Deckfarben, Tempera, Aquarell, Acryl ) habe ich noch keine Marke da habe ich erst mal ganz billige genommen, bzw. 3Horadam geschenkt. Aber da bin ich noch am probieren was ich kann und was ich mag.


    Papier schaue ich nicht so sehr nach Marken, sondern das für jede Stifteset, jede Farbe Art das richtige da ist.


    Im Grossen und Ganzen sage ich das Meiste habe ich von Faber und Koh i Noor das ergänze ich auch noch. Aber es müssen keine neuen Marken hinzukommen.


    Muss aber dazu sagen, dass ich diverse Stifte geschenkt bekam und gewonnen habe und dadurch sich das so extrem anhört. Was die Menge, wie die Marke betrifft. Doch nun kenn ich das alles, nun bleib ich dabei.

  • ich stehe für teste und Experimente eigentlich offen.
    Ich habe gelernt mit dem zu malen zeichnen was da war.. Egal ob auf Holz Papier..
    Früher habe ich auch viel auf Holz gebrannt
    Früher war natürlich brush mein Hobby bis ich es aufgeben musste..


    Danach war lange nix..
    Bis ich es als Therapie wieder entdeckte
    Meine erste zeichnugen malte ich mit Klinik stiften und Farben


    Auch in der Werkstätte haben wir immer wieder mal anderes bekommen
    Ich habe ziemlich viele stifte Farben durch
    Damals war alles eigentlich alles günstig oder gebraucht
    Wenn ich mal so zeichne oder übe mache ich das zuerst mit günstigen Sachen
    Bevor ich mich sicher fühle mit dem hochwertigen Materialien zu malen zeichnen


    Umso mehr geniesse ich dann wenn ich dann die Sicherheit habe um mich an hochwertige Materialien zum malen zeichnen zu wagen


    Wobei Aldi stiffte echt tolle Farben sind so das ich auch sie sorgsamer benutze..


    Da benutze ich belcolor migros Farben die sind 10 cm lang und dadurch gut zum mitnehmen


    Aber wenn es um Bilder geht die ich austelle und evtl verkaufe muss Qualität Stimmen..
    Nicht wie mal als der Rahmen krum wurde und die Farbe blätterte.. Das war mega peinlich. Auch wenn es ein guter bekannte ist..
    Das möchte ich nicht mehr


    Was ich aber sehr gemerkt habe ist das Papier.. /Leinwand Das sollte Stimmen


    Oder Pinsel da bin ich bingelig geworden
    Wobei eben die günstigen von Müller ganz gut sind


    Jetzt bin ich total gespannt auf die polys wobei zuerst noch ein wenig üben
    Vielleicht wage ich kakaokarten nur mal zum testen


    Auch an Aquarell will ich mich mal ran tasten..

    was nützt Talent ,wenn mann nicht das Herz und Geduld hat zu üben..
    Das wache achtsame Auge und das dazugehörige verrückte Hirn.. [hexenkueche]

  • Bei mir ist es oft so, ich nehme zu Einsteig günstigere Produkte, und mag die dann sehr. Ab und an kommt es vor, dass ich mir dann beim nachkaufen etwas gönne. Wenn der Aufpreis sich dann gelohnt hab, dann würde ich mich schon als Markentreu bezeichnen.
    Hab aber in jedem Bereich andere Marken und teste auch sehr gerne^^

  • Ich male mit dem was ich grad da habe. Als Anfänger hab ich erst mal Bleistifte von Koh-I-Noor und wasservermalbare Buntstifte von FC. Die Auswahl geschah eher zufällig. Hab dabei nicht auf Marken geachtet.

    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.
    falsche Kommata wurden gesetzt(oder auch nicht), um den Leser wachzurütteln

  • Als ich 2012 mit dem Malen angefangen habe, legte ich mir nach dem Motto "erst mal probieren" manche NoName-Farben zu, stellte aber schnell fest, dass Acryl- und Aquarellfarben von LUKAS eine gute Wahl seien.
    Bei den Aquarellfarben gefielen mir auch die extrem preiswerten White NIghts-Farben recht gut.
    Irgendwann stolperte ich in das Schmincke-Sortiment, wobei ich dann anhand meiner persönlichen LIeblingsfarben alsbald deutliche Unterschiede zwischen den Akademie- und den Künstlerfarben bemerkte. Natürlich tendierte ich dann permanent zu den Künstlerfarben... und allmählich (weil ich Aquarell eher selten nutze) dann auch zu den Horadam Aquarellfarben von Schmincke. Wenn mir dann mal andere Farben vor den Pinsel kommen, probiere ich die natürlich auch gern aus... aber einen Anlass zum Wechsel der Marke drängte sich mir bisher nicht auf. Insofern, bis was Besseres kommt, bleibe ich wohl bei der Wahl.
    Gleiches gilt für Stifte, da bleiben vorläufig Faber-Castell Polychromos und Albrecht Dürer für mich die erste Wahl.
    Aber auch hier glaube ich, wenn ich Stifte fände, die mich noch mehr überzeugen sollten, würde ich auf Markentreue nicht bestehen ;)

    Beste Grüße,<br />HaPeTeha<br /><br />Kunst macht den Anblick des Lebens erträglich dadurch, dass sie den Flor des unreinen Denkens über dasselbe legt. (Nietzsche)

  • @Heipelot ich hatte zuerst Bleistifte und Buntstifte meiner Tochter aus ihrer Schulzeit. Die waren über 20 Jahre alt waren NoName und sie sind ständig abgebrochen.(so lange ist sie nämlich schon raus aus der Schule)


    Dann bekam ich 12 Farbstifte von meiner Nachbarin Eigenmarke von Rossmann und dann kam schon die Einschulungszeit wo ich bei kleinen Preisen mich durch diverse Marken kämpfte bis ich meine Stifte gefunden habe.


    Dann erst habe ich geschaut ob ich preiswert die Stiftesets mit denen ich zufrieden war in größerer Farbvielfalt bekam und habe sie geholt und die kleinen 12 er Packs an jemand weiter gegeben dem es auch nicht so gut ging.


    Genauso bin ich mit Bleistiften verfahren.


    Und ich würde mir von keinem nochmal einreden lassen, dass Butterbrotpapier, Druckerpapier und NoName Stifte für Anfänger oder Wiedereinsteiger gut genug sind. Denn in jedem Buch und in jedem Forum wird eigentlich Anfängern schon erklärt, dass man gleich mit richtigen Künstler Stiften oder wenigstens mit sehr guten Buntstiften malen soll um sich vertraut zu machen mit den Dingen und um die wirkliche Farbvielfalt und Möglichkeit die man dabei hat gleich kennen zu lernen.


    Aus Erfahrung weiss ich welche gravierender Unterschied schon beim schraffieren zwischen NoName und Markenstift liegt. Oder gar beim Mischen von Farben auf dem Papier, oder wie deckend und leuchtend Markenstift im Gegensatz zu NoName Stifte malen.


    Freu Dich, dass Du das dann eben zufällig gleich richtig gemacht hast.

  • Na ja, ich war zur Beschaffung schon in einem Bastelgeschäft, das auch Zeichenbedarf hat. Also nicht einfach bei den Eineuroläden.
    Ich habe schon in Tests erste Erfahrungen mit den Farbstiften gemacht. Im Moment scheinen die wirklich gut zu passen.
    Bei den Bleistiften stört mich das verschmieren manchmal. Manchmal find ich gerade dies gut.
    Was ich noch suche ist eine Möglichkeit nachträglich in den Zeichnungen noch strahlend weisse Stellen einzufügen. Gibt es dafür auch einen Stift. oder muss man helle Stellen halt von Anfang an einplanen, wie bei den Lichtreflexen im Auge.
    Ich frage speziell, weil mein Hausmonster eigentlich weisse Schnurrhaare [katze]

    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.
    falsche Kommata wurden gesetzt(oder auch nicht), um den Leser wachzurütteln

  • @Heipelot für Schnurrhaare nehme ich einen Schwarzen Feinliner ( 0,2)und ziehe diese ein, dann nehme ich den Uniball und setze einen weissen Strich genau an den Schwarzen. Danach nehme ich einen sehr Spitzen Blender Stift und kratze vorsichtig die weissen Linie ab, so dass ganz schmale Lichtpunkte am oder auf dem Finliner sind.


    Wenn es gut wird sind das perfekte Schnurrhaare, die zu Buntstift und Aquarellstifte passen. Bei Bleistift nimmst du statt des Finelinern eben ein etwas weicheren aber gut gespitzt en Bleistift.

  • Ich war jetzt das erstemal bei Boesner und wollte da garnicht mehr raus. Oh man ich könnte Arm werden in dem Laden. Mitgenommen habe ich ein paar Stiefte von Caran°`Ache Museum Aquarelle und ich freue mich schon so auf das ausprobieren. Begeistert bin ich auch sehr von dem Weiß, was endlich auch mal richtig über die andernen Farben drübermalt und sie nicht nur verblendet.
    Natürlich habe ich mir auch sofort eine Kundenkarte erstellt und bekam als Dankeschön eine Bleistiftbox mit 6 Stiften geschenkt. HB,B,2B,4B,6B und 8B.

  • Also ich benutze Prismacolor und Faber Castell !
    Und bleibe diesen Marken erstmal treu.
    Ich benutze bewusst eine Kombination , da die Polychromos eher eine harte und die Prismacolor eher eine weiche Mine haben.


    In Kombination lässt sich damit viel schönes anstelllen:P
    Habe auch noch Marker und kreiden, die ich aber noch testen muss, aber da auch Faber Castell für den Anfang.
    Finde deren Qualität einfach super

    Kunst wäscht den Staub des Alltags aus der Seele :)



    Meine Kunstsammlung: ---> Klick unter meinem Profil
    Ein Abo wäre nett,wenn euch interessiert was ich zeichne , aber ich poste auch alles hier ,wenn euch Bilder lieber sind:) [maler]
    [danke] für jedes Feedback :)

  • @ich habe auch nur FC und als Ausnahme, weil die härter als Polychromos sind die Progresso für Hintergründe und bei Kakaokarten nutze ich auch schon mal Aldibuntstifte. Ich mag ja vorwiegend mit Stiften.

Amazon Partnerlinks: