Amazon Partnerlinks:  
 
 
 

Online Kauf: Erfahrungen & Meinungen

  • Vorweg:
    Verzichtet bitte darauf bei negativen Erfahrungen Links zu setzen (hat einen rechtlichen Grund).


    [hr]


    Also, hier soll es nun darum gehen welche Erfahrungen Ihr beim Onlinekauf von Künstlerbedarf bislang gemacht habt, welche Händler (eher große, kleine oder doch eher Plattformen wie eBay) Ihr bevorzugt und welche Meinungen, die Ihr zum Onlinekauf allgemein habt.


    [hr]


    Ich selbst habe bislang ausschließlich, wenn ich online gekauft habe, über eBay gekauft.
    In erster Linie deswegen, weil ich mit einem Account eine große Auswahl habe und weil man sich verhältnismäßig sicher bei der Kaufabwicklung sein kann aufgrund der Bewertung.


    Mein Freund hat allerdings auch bei Amazon (welche auch Kunstbedarf verkaufen) Bücher gekauft und damit auch bislang gute Erfahrungen gemacht.


    Generell kaufe ich eher selten und ungern im Internet ein, aus dem Grunde, weil ich dann alles sofort bezahlen möchte um meine Waren auch möglichst schnell zu bekommen. Allerdings kann man auch, wenn man Pech hat, an den Falschen geraten, was in der Natur des Internets liegt.


    Vorteil ist klar, man muss das Haus nicht verlassen, hat eine große Auswahlmöglichkeit und findet unter Umständen auch Artikel, die der Laden im Ort nicht anbietet.


    [hr]


    Wie siehts bei Euch aus?

  • Bei Amazon habe ich einige Bücher gekauft, die vom Zeichnen/Malen handeln.
    Und bei Ebay habe ich mir Marker-Stifte bestellt (und auch erhalten).


    Alle Käufe/Bestellungen haben einwandfrei funktioniert - Ware top.

  • Ich kaufe sehr häufig online - meist bei Boesner, mayersche, und auch einige Nichtkünstlerbedarfläden. Bisher habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht und bin erstaunt, wie schnell mich die Waren erreichen (manchmal schon am nächsten Tag)


    Allerdings finde ich es eher mühselig in den online-Katalogen zu stöbern, deshalb kaufe ich meist, wenn ich mir schon genau über das Produkt klar bin.

  • Ich habe gerade mal so festgestellt, dass die Preise ja recht unterschiedlich sind. Suche z.Zt. Lana coulor in 50 x 70 cm und da unterschieden sich die Preise bis zu 40 cent pro Bogen.

  • Ich bin gerade dabei,das Forum ein wenig durchzustöbern (hab ja jetzt Zeit...) und dabei bin ich auf dieses Thema gestoßen.


    Bis jetzt habe ich nur Bücher bestellt und die bei Ebay und meistens Ware 2.Wahl (Mängelware) so konnte ich hin und wieder schon ein Schnäppchen machen.


    Bei Stiften oder Ähnlichem bin ich bis jetzt noch gar nicht auf die Idee gekommen, diese online zu bestellen, liegt wohl aber auch daran, dass ich mir da eigentlich nicht soviele Gedanken drum gemacht habe, weil ich hier in der Nähe einen Bastelladen habe.


    Wie seht ihr das? Habt Ihr auch schon Erfahrungen mit Onlinekauf bzw. wie sind eure Meinungen dazu?

  • Mit der Bestellung von Markern habe ich im Netz gute Erfahrungen gemacht, sowohl bei ebay als auch bei einer Online-Firma.
    Ging alles zügig voran und gute Ware.
    Zumal es die Sorte, die ich nutze, auch nirgends in der Nähe zu kaufen gibt.


    Ansonsten gucke ich mir die Dinge, die ich kaufe, aber gerne an. Da passt es, dass ganz in der Nähe ein Zeichencenter ist, die haben fast alles, was das Künstlerherz :)) begehrt. Außerdem kommen dann wenigstens keine Versandkosten hinzu.

  • Bei mir geht fast alles über das Internet, hier gibt es wenig Geschäfte, die das führen was ich brauche oder auch einfach überteuert sind.
    In meinem Ort gibt es zwar Bastelläden aber die netten Verkäuferinnen können dort mit Airbrush nichts anfangen.
    Zweimal hab ich schlechte Erfahrungen gemacht aber das war einmal mir selbst zuzuschreiben, denn manchmal stimmt es, wer billig kauft, kauft zweimal (zu billiig).
    Bei dem anderen Kauf, hätte mich schon stutzig werden lassen müssen, das keine Rechnung mit beilag, konnte ich die nicht richtig funktionierende Aibrushgun auch nicht wieder zurückgeben.


    Als ich dann aber über die richtigen Händler gegangen bin, für Farbe, Guns und auch Polychrome Stifte (vor kurzem gekauft) da war alles 1A Qualität.
    Nur das ich immer Sammelbestellungen (ich warte und wenn ich eine bestimmte Anzahl der Sachen hab, die ich brauche) mach, da die Versandkosten nach Österreich sehr hoch sind.


    Viele Grüsse
    Danji

  • Ich kaufe sehr viel in Online-shops. Sogar das tiefgefrorene Fleisch für meinen Hund. ;D
    Schlechte ERfahrungen habe ich in den letzten Jahren nicht gemacht, eher nur gute.
    Bilderrahmen für Keilrahmen kaufe ich z.B. bei malstoff.de, da kann man Rahmenschenkel kaufen, die werden mit den Plattdübeln geliefert, braucht man nur noch zusammenzukleben mit Holzleim. sind sehr preiswert. Stifte kaufe ich bei farbstifte.net, da gibts auch tolle Papiere, preiswert, gut und megaschnell.

  • Das, was ich so brauche, bekomme ich leider auch nicht im Laden, da wir hier nur Schreibwaren- und Bastelläden im Ort haben, ansonsten müsste ich erst nach Dortmund fahren und da dann auch erst gucken wo es denn noch so einen Laden gibt, das ändert sich ja dauernd und so oft kann ich nun auch wieder nicht durch die Dortmunder Innenstadt watscheln. [keine-ahnung]

  • Hat noch jemand Erfahrungen in Online-Shops gemacht?
    Wie findet Ihr generell die Vorgehensweise (unbekannte) Materialien übers Internet zu kaufen?


    Bevor ich meine Marker tatsächlich gekauft habe, habe ich mich über die einzelnen Preise, verschiedene Hersteller und Marken erkundigt und wo man solche Marker tatsächlich bekommen kann. Natürlich habe ich auch in entsprechenden Läden vorher genau hin geschaut, ob ich sie vielleicht nicht doch direkt kaufen und ggf. auch noch vorher ausprobieren kann.
    Leider hatte ich da mit meinen Materialien kein Glück.


    Wie geht Ihr vor, wenn Ihr neue Materialien bestellt?

  • ich gebe den Artikel als Suchbegriff ein und vergleiche die Preise. Meist ende ich bei Gerstaecker odder Boesner, da ich warte bis ich so viel bestellen kann, dass Verpackung und Porto nicht zu viel kosten. Und im Durchschnitt sind dann meine Artikel dort meist günstiger.
    Das heißt, wenn der eine Artikel bei Boesner etwas mehr kostet, dann kostet ein anderer Artikel etwas weniger.


    Da ich inzwischen Vorlieben habe, was die Marken angehen, ist manchmal das Angebot sowieso etwas eingeschränkter.


  • Ich mag lieber im Geschäft sehen und anfassen, was ich kaufen möchte. Bei Büchern drin blättern. Daher verzichte ich auf Online-Käufe.


    leider ist das nächste für mich erreichbare Künstlerbedarfgeschäft 40 km weit weg. und da ich Vollzeit arbeite kaum für mich zu erreichen, denn es schleißt um 18:00 Uhr.
    Ich würde auch lieber alles genau betrachten und probieren was ich kaufen möchte.

  • ich habe eher nur gute oder merkwürdige Erfahrungen gemacht.


    ist schon etwas her: ich habe mal bei ebay Bastelmaterialien und ein bischen Zeichenmaterial für ca. 20€ bestellt


    Es kam dann auch nach 3 Wochen gut verpackt an, aber 4 Sachen haben gefehlt.
    Ich habe es denen dann geschrieben und habe auch eine freundliche Antwort ein paar Stunden später erhalten .
    Denen habe ich dann die Artikelnummern aus meiner Bestellung aufgelistet.


    Bis ich wieder eine Antwort erhalten habe, suchte ich noch den Shop nach den fehlenden Artikeln ab.
    ich habe nur eins von den Fehlenden gefunden, die anderen gab es nicht mehr.


    Es kam wieder eine freundliche Antwort zurück.
    Dass sie wohl ein paar Sachen vergessen hätten und dann die gesamte Bestellung noch mal senden werden, wegen dem Ärger den ich damit hatte.
    Und das sie damit ihren Kundensupport getan haben. Sich freuen würden wenn ich nochmal bei ihnen bestellen würde usw.


    ich habe mich dann Bedankt. Das die Artikel im Shop schon fehlen habe ich nicht mehr geschrieben, weil es für sie schon erledigt ist.
    Naja, die Sachen fehlen zwar immer noch, aber es waren auch nur 6€ dafür habe ich jetzt die anderen Artikel fast doppelt.
    ich hatte ein paar rollen Washi-Tape dabei die zufällig aus gesucht wurden, da habe ich dann andere bekommen.
    War schon ok. Die Sachen sind von der Qualität her in ordnung, nicht anders als das was es bei Tedi, Action und so gibt. Das Washi-tape ist auf jedenfall besser als vom Action.


    Bei Ebay hatte ich schon einige Sachen ersteigert.
    es war immer ok.
    Ich hatte nur mal, statt den Neoart von Caran de Ache eine Box mit verschiedenen Albrecht Dürern bekommen.
    Habe dann bei der Verkäuferin angerufen und hatte eine sehr nette Dame am Telefon und habe ihr dann freundlich erklärt warum ich anrufe.
    Die Dame ist sprichwörtlich aus allen Wolken gefallen und hatte sich mehrfach entschuldigt, ich musste sie erstmal beruhigen. Ich habe ihr dann die Stifte zu gesendet sie hat den anderen Käufer kontaktiert und nach ein paar Tagen hatte kamen die neoart und ein paar Euro im Umschlag dann bei mir an, so das ich nur einmal Versandkosten gezahlt habe.
    Gut, dass der andere Käufer die Neoart wieder herausgerückt hat.

  • Ich kaufe sehr viel auf ebay, Amazon. Vor allem wegen der Sicherheit, die man hat, da man das mit den Bewertungen gut festhalten kann, wenn was schief gegangen wäre. Deswegen sind auf ebay die Verkäufer meist sehr kulant. Habe mir gestern erst Stifte aus England von Derwin bestellt. In China habe ich meine komplette Erstausstattung meiner 2mm und 0.5 mm Fallminenstifte plus Ersatzminen bestellt. Die reichen mein Leben lang. Mittlerweile zeichne ich aber grade lieber mit richtigen Bleistiften.

  • Ja, die Verkäufer sind sehr "kulant", weil sie oft zu unrecht mit schlechten Bewertungen erpresst werden. Mein Bruder hatte letztens was bei Ebay verkauft, der Käufer behauptete, es sei nie angekommen, er wolle sein Geld zurück und habe einen Fall eröffnet. Dann schaute mein Bruder sich die abgegebenen 27 Bewertungen des Käufers an und es war 27mal zu lesen: "Artikel kam nicht an, habe mein Geld problemlos zurückbekommen. danke!" :cursing: Ein anderer meckerte rum, weil ein Marker nicht dunkel-, sondern hellbraun schrieb, aber zurücksenden wollte er den Marker trotz Versandkostenerstattung auch nicht, der wollte wohl auch einfach die Kohle abgreifen. Ich habe nach über Hunderten von Transaktionen bei Ebay noch keine Probleme gehabt, aber Verkäufern statt mit einem Dialog mit negativer Bewertung zu drohen, käme mir nie in den Sinn. Ich bewerte erst nach der Transaktion. Schade, dass man Käufer nicht mehr bewerten kann!

  • Eine Gegenseitige Beweertung wäre auf jeden Fall fairer, eben weil es diese Menshcen gibt, die dort die Verkäufer betrügen. Gerade kleine Shops haben da dann zu kämpfen, es entsteht ja viel schaden.
    Aber kann man nicht an hat der Paketnummer sehen, dass das Paket sehr wohl ankam?

  • Bei eBay hatte ich bisher immer Glück. Kürzlich habe ich noch sechs Tassen mit Untertassen von unserem nicht mehr hergestellten Geschirr erhalten. Sie waren wie angekündigt völlig ungebraucht. Das war allerdings nicht so gekauft sondern ersteigert.

  • @BlueThunder Nachverfolgen kannst du nur via Einschreiben oder als Paket, als Paket kostet es dann gleich wieder 4,99 Euro. Das lohnt bei einzelnen Stiften dann eher nicht. Leider müssen Verkäufer also auch diesen "Schwund"miteinrechnen oder eben höhere Versandkosten zahlen (lassen).


    Elwa: Ich habe auch nur gute Erfahrungen gemacht, auch lustige. So habe ich beispielsweise Suppenschüsseln meiner Oma mit Goldrand verkauft und jemand hat mir dann ein Bild geschickt, dass er daraus Lampen gebastelt hat - fand ich klasse, besser als dass sie im Keller verlottern. :)

Amazon Partnerlinks: