Amazon Partnerlinks:  
 
 
 

Reiseskizzen Zeichenkurs

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Möchtest du eine Frage stellen und nur eine Frage? Dann nutze unseren Gastbereich um dies OHNE Registrierung zu tun!

    • Reiseskizzen Zeichenkurs

      Ich wollte mal wieder von einem Kurs, den ich besuche berichten. Wer Fragen hat immer raus damit.

      Heute und morgen bin ich mal wieder in der VHS zu einem 2. Reiseskizzenbuch Kurs.
      Letztes Jahr war ich bei Teil 1 und damals ist der 2. Teil leider ausgefallen, wegen mangendem Interesse.

      Heute waren es knapp 4 Stunden mit Pause und der Einstieg war die Perspektive die ich ja nicht beherrsche.

      Sie erklärt es immer sehr gut, auch wenn ich dann dem nicht folgen kann ganz, aber die anderen alle. Nein falsch! Ich kann es nicht umsetzen, wenn ich selber ein Bild male das ist der Punkt.

      Alle Bilder im ersten Post sind von der Leiterin gemacht. Meine kommen erst weiter unten.




      Anhand eines anderen Horizonts erklärte sie den Unterschied des Sehens.

      Auf dem dritten Bild ist dann der Winkel den man bei Spiegelungen braucht und wie man Spiegelungen berechnet




      Das 4. Bild ist die Perspektive von Menschen wie man sie einfach in der Tiefe verkleinert und vorne Vergrößert mit dem einen Fluchtpunkt.
      Das untere wie man die Spiegelungen unter Wasser einfach berechnet.




      Meine Bilder von Heute und der Bericht von Morgen kommen dann zusammen, da ich meine Bilder noch nicht fotografiert habe und sie dort im Raum liegen.
      Morgen ist das von 11:00h - 18:00h und wird sicher anstrengender.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von trialelmi ()

    • Wie lange geht denn der Kurs insgesamt? Wenn ich bedenke, dass ich ähnliches in meinem Fernstudium lerne, aber fürs Thema Perspektive knapp 2 Monate Zeit einplanen kann/konnte, finde ich es seeeeehr beachtlich, dass du das in wenigen Stunden vermittelt bekommst. Deine Zeichnungen finde ich echt gut und das ist scheinbar alles bereits Freihand (ohne Linela und ähnliches), oder?
    • Wuselwolf schrieb:

      Wie lange geht denn der Kurs insgesamt? Wenn ich bedenke, dass ich ähnliches in meinem Fernstudium lerne, aber fürs Thema Perspektive knapp 2 Monate Zeit einplanen kann/konnte, finde ich es seeeeehr beachtlich, dass du das in wenigen Stunden vermittelt bekommst. Deine Zeichnungen finde ich echt gut und das ist scheinbar alles bereits Freihand (ohne Linela und ähnliches), oder?
      Entschuldige das ich mich nicht klar ausdrucken kann...
      Meine Bilder kommen morgen ja erst. Das sind nur die Abgezeichneten von ihr von der Flipchart.
      Eigentlich habe ich oben geschrieben wie lange er geht. Aber gerne hier nochmal zusammenhängend.
      Es ist ein Wochenendkurs der VHS Bonn. Leiterin ist Cornelia Jung, die ich empfehlen kann. Sie hat auch die Mittwochsabend Zeichengruppe ins Leben gerufen, wo man sich mittlerweile über einen Blog anmelden kann zum Newslette und immer die Infos hat, wo was statt findet.

      Kursbeschreibung:
      Spoiler anzeigen
      In diesem Kurs wollen wir die Kenntnisse des perspektivischen Zeichnens vertiefen. In Absprache mit den Teilnehmern stehen neben den Grundregeln folgende Themen zur Auswahl: Kreise und Ellipsen, Treppen, Spiegelungen, Licht und Schatten, Vegetation und Landschaftselemente. In Skizzen nach Reisemotiven werden außerdem verschiedene Darstellungstechniken und die Reduktion auf das Wesentliche geübt. Dieser Kurs kann als Ergänzung zum Kurs Nr. 6537 belegt werden. Er baut aber nicht auf diesem Kurs auf und kann auch ganz eigenständig, auch von Anfängern, gebucht werden.


      Samstag 1.12.2018 14:00h - 18:00h
      Sonntag 2.12.2018 11:00h - 18:00h
      Kosten 52.30€
    • Es ist Wochenende, da kann ich scheinbar auch nicht mehr zusammenfassend lesen.
      Danke für die nochmaligen Erklärungen! ^^
    • Deine "Abzeichnungen" sind prima und gut gelungen. Auch Abzeichnen ist nicht einfach.
      Da lernst du am Wochenende aber schwere Kost, bei der es wichtig ist, zu Hause nachzuarbeiten und alles aufzuschreiben, damit man nichts vergisst.
    • Ja Elwa wie geschrieben morgen kommen meine.

      Tanja schrieb:

      ich glaube die "Abzeichnungen" sind von der Kursleiterin und Elmars Bilder sehen wir morgen wenn er sie fotografieren kann, deshalb sind sie auch im Spoiler (weil Fremdwerk)

      trialelmi schrieb:

      Meine Bilder von Heute und der Bericht von Morgen kommen dann zusammen, da ich meine Bilder noch nicht fotografiert habe und sie dort im Raum liegen.
      Wenigsten einer liest auch den Text und versteht ihn. Danke Tanja
      Ich muss echt unverständlich schreiben... Sorry
    • Also ich hab es erst ganz unten gedacht, dass die Bilder nicht von dir sind, als du geschrieben hast deine zeigst du dann morgen... es ist nicht so einfach herauszulesen, aber ist ja nicht schlimm. Wurde ja alles aufgeklärt.
      "Der Kopf ist rund, damit die Gedanken ihre Richtung ändern können"

      Jetzt bei vielen Projekten mitmachen! -->z.B Postkartenprojekte, u.v.m

      Du brauchst Hilfe? Schau einfach mal hier: Neu hier?
      - Bilder hochladen - Forenknigge


      Meine Bilder............... Meine Autozeichnungen............ [wink]
    • @'trialelmi'
      ich wünsche Dir heute noch einmal einen guten und schönen Kurstag mit vielen Skizzen :)

      trialelmi schrieb:

      Sie erklärt es immer sehr gut, auch wenn ich dann dem nicht folgen kann ganz, aber die anderen alle.
      das halte ich für ein Gerücht 8)

      Ich habe nun schon verschiedenste Kurse gemacht und lerne dort unterschiedlichste Menschentypen kennen.
      Es beeindruckt mich am ersten Kurstag immer wieder, wie wissend, gut und erfolgreich alle sind. 8) ;)
      Wenn gesagt wird, ob noch Fragen bestehen, dann frage ich. Dafür gehe ich ja zum Kurs. Wenn ich das könnte, würde ich dort nicht hingehen.
      Also stelle ich eine, zwei, drei und vier Fragen, manchmal auch mehr. Dann denke ich, ich bin das einzige kleine Dummchen von 10 Teilnehmern. :rolleyes: ;)
      Am zweiten Kurstag stellen sich die Teilnehmer untereinander Fragen, die am ersten Kurstag völlig angemessen gewesen wären.
      Am dritten Kurstag gucken dann plötzlich 3-4 Leute sparsam und sie drucksen herum, dass sie es bereits am ersten Tag nicht verstanden haben, aber keine Frage stellen wollten.

      Alle kochen nur mit Wasser. Und wenn man mich mit meinen ganzen Fragen für "dumm" hält....meine Güte...dann sollen sie es denken. Mein Leben ändert sich auch nicht, wenn sie mich für schlau halten würden :P

      Jeder hat ein anderes Lerntempo, jeder kann neues Wissen anders umsetzen.
      Lass Dich nicht beeindrucken, sondern lerne das, was Du kannst. Und man nimmt immer irgendwas aus dem Kursen mit :)

      @Wuselwolf

      Wuselwolf schrieb:

      Wenn ich bedenke, dass ich ähnliches in meinem Fernstudium lerne, aber fürs Thema Perspektive knapp 2 Monate Zeit einplanen kann/konnte, finde ich es seeeeehr beachtlich, dass du das in wenigen Stunden vermittelt bekommst.
      so ein WE-Kurs ist auch nicht dafür gedacht, dass man es nach zwei Tagen kann.
      Die Theorie zu verstehen ist eine Sache, es in die Praxis umsetzen die Zweite. Und das braucht einfach Zeit.

      Bei den Urban Sketchern war irgendwann mal ein junger Architekt. Er arbeitete digital und konnte dort hochkomplexe Zeichnungen erstellen.
      Er war völlig verunsichert, als wir uns auf die Stufen setzten und anfingen das Stadtheater zu zeichnen. Er schaute so =O und fragte "Ähm....Ihr zeichnet jetzt einfach so? Also direkt ins Buch??" Naja....was sonst...ist ja Urban Sketching. ;)
      Er nahm ein kleines Papier (Din A5 ) raus und fing an zu zeichnen...nach 30 Minuten hatte er einen "Termin" und tauchte danach nie wieder auf.
      Eine Bekannte erzählte, dass ihn das Live Zeichnen völlig gestresst hat und er dann doch lieber am PC konstruieren würde.


      Alles braucht seine Zeit für die Umsetzung. Und wenn man es nicht beruflich braucht und man eine Prüfung ablegen muss, dann wird sich alles finden, bei dem einen früher, bei dem anderen später :)
      Viele Grüße
      Claudia
    • Sieht sehr fundiert aus, was da angezeichnet wurde :) Die Umsetzung kommt dann nach und nach, man muss erst verstehen, wie man was genau umsetzt. Wenn ich Vokabeln gelernt habe, kostet es immer noch Anstrengung, sie dann auch in Sätze einzubauen - so ähnlich kommt mir das vor.
      Bin gespannt auf deine Zeichnungen dann :)
      Liebe Grüße
      Alice [fox]



      [maler] +++ Mein Bilderthread +++ [maler]
    • Himmelblau schrieb:


      Wuselwolf schrieb:

      Wenn ich bedenke, dass ich ähnliches in meinem Fernstudium lerne, aber fürs Thema Perspektive knapp 2 Monate Zeit einplanen kann/konnte, finde ich es seeeeehr beachtlich, dass du das in wenigen Stunden vermittelt bekommst.
      so ein WE-Kurs ist auch nicht dafür gedacht, dass man es nach zwei Tagen kann.Die Theorie zu verstehen ist eine Sache, es in die Praxis umsetzen die Zweite. Und das braucht einfach Zeit.
      Das ist mir bewusst. Ich meinte ja auch das Vermitteln, nicht das Können.
      Das kann ich selbst nach der Durcharbeitung meines Kursheftes nicht und damit habe ich mir deutlich mehr Zeit lassen können als nur ein Wochenende.
      Dass das Können im Endeffekt erst durch die Übung kommt, davon ging ich jetzt mal aus :D
    • Vielen Dank für die vielen Antworten. Ich kann nicht auf das alles eingehen sorry sonst vergesse ich was ich eigentlich schreiben will.
      Nur so viel @Himmelblau da ich psychisch ziemlich viel zu tragen habe incl. einer Sozialphobie, habe ich noch mehr Probleme etwas zu fragen oder sagen auch wenn man mir das nicht glauben mag...

      So jetzt gehts los. Bei den Bildern schreibe ich dazu was von mir oder ihr ist. Ich glaube ich packe alle in einen Spoiler rein.

      Samstag sollte man aus der Normalperspektive die Leute aus dem Kurs zeichnen, um zu zeigen das sie alle auf Augenhöhe sind aber jeweils nach Entferrnung größer oder eben kleiner sind. Ich habe als einziger die falsche Perspektive gezeichnet... Vogelperspektive...

      Mein Bild dazu

      Danach hatten wir gezeichnet wie die verschiedenen Sichten sind.
      Von linke nach rechts von oben, von unten weiter weg und von unten nah.

      Bild von mir dazu.

      Dann sollte wir was aus dem Raum zeichnen wegen der Perspektiven verschiedenen Größen. Das gute war das sie mit Pauspapier immer uns zeigte, was falsch war so hatte man nicht ihre Striche im eigenen Bild, aber konnte das eben genau sehen.

      Bild von mir.

      Danach sollte wir Bilder aus Venedig zeichnen. Jeder ein anderes, welches einem als DIN A4 Bild jeweils in s/w und auch farbig dann vorlag.

      Ich habs da auch verkackt, da ich es wieder als einziger nicht geschafft habe es auch der Augenhöheperspektive zu zeichnen.. Somit wurde es eine Draufsicht und die Häuser hatte ich weggelassen.. Das hatte ich erst Recht nicht gekonnt dann. Ich habe einfach massive Probleme überhaupt so was perspektivisch anzufangen zu zeichnen.

      So nun das Bild...

      Sonntag:

      Morgens ging es los mit dem Erklären vom Kreis und das dieser fast immer eine Elippse ist.

      Am Beispiel eine Kölschglases.

      Das untere im jeweiligen Bild war es zu zeigen wie z.B eine Litfaßsäule im Verhältnis zu einer Kirche aussieht also die Augenhöhe.

      Ihr Bild dazu
      Spoiler anzeigen
      /spoiler]


      Mein Bild dazu



      Dann ging es genau an das verstehen der Elippse und wo die Mitte letzendlich sein muss mit mehreren Beispielen.Oben und Mitte ist ein Springbrunnen vor einem Schloß. Unten soll es eine Turmuhr darstellen.


      Ihr Bild


      Mein Bild dazu


      Dann wurde es richtig kompliziert wie man Rundbögen z.B. einer römischen Brücke, wo oben und unten welche sind konstruiert.
      Das schwierigste ist dabei das der Mittelpunkt gedreht ist in die richtige Perspektive. Erkennbar an den rotem Kreuz.


      Das untere jeweils erklärt wie man den Schatten an einer Lichtquelle berechnet.

      Ihr Bild


      Mein Bild

      --------------- 2. Dezember 2018, 21:15 ---------------
      Scheiße jetzt ist die Nachricht zu lang und ich weiß noch nicht wie ich den Rest wieder rein bekommen kann...

      --------------- 2. Dezember 2018, 21:20 ---------------
      Dann durften wir was zeichnen, was viele Elipsen hatte.



      Mein Bild [spoiler]






      Danach ging es weiter mit dem Schlagschatten des Lichtes bei Kunstlicht, bei Sonne von vorne und unten ist die Sonne hinter einem.





      Bild von ihr





      Mein Bild





      Danach ging es um Schatten im Bild darzustellen. Dazu gab es 2 Vorlagen zum eigenen vervollständigen. Da hatte ich null Probleme mit.



      Mein Bild 1



      Mein Bild 2

      --------------- 2. Dezember 2018, 21:21 ---------------
      Dann hat sie uns noch einen gute Tipp gegeben wie man kleine Schatten am Fenster mach.



      Mein Bild (Der Pfeil zeigt, woher das Licht kommt)





      Dann wurden noch verschiedene Techniken vorgestellt. Sie das entsprechende Material für uns dann zur Verfügung gestellt. Wasserlösliche Aquarellstifte Buntstifte die wasserverdünnbar sind und noch anderes. Somit konnte den Rest vom Nachmittag jeder noch das machen was er noch testen wollte.



      Hier im Bild das wir auch noch gemacht haben, ging es um Wasser und Spiegelungen.



      Mein Bild

      --------------- 2. Dezember 2018, 21:23 ---------------
      Im allerletzen Bild habe ich mir dann eins aus der Eifel ausgesucht und auch etwas coloriert, was ich ja immer schon mal testen wollte.



      Mein Bild



      Fazit. Der Kurs war toll und ich hoffe nur das zu behalten. Das ist mein größtes Problem... mein Kopf.

      So ich habe fertig.



      Nein! Eins habe ich noch von Samstag, aber ich poste es dennoch als letzes, weil ich das auch für gut finde.

      Diesmal ohne Spoiler. Die Hand lag auf einem Spiegel.

      Die letzen 2 Bilder werde ich aber noch in meinen normalen Kritiktreat stellen.

    • Oh Manno, das war aber viel Lehrstoff. Wenn möglich, mach dir im Nachhinein noch viele Notizen dazu. Man vergisst das wahnsinnig schnell und dann noch diese Fülle an Info. Das ist richtig heftig, aber klasse.
    • @'Wuselwolf'

      Wuselwolf schrieb:

      Das ist mir bewusst. Ich meinte ja auch das Vermitteln, nicht das Können.Das kann ich selbst nach der Durcharbeitung meines Kursheftes nicht und damit habe ich mir deutlich mehr Zeit lassen können als nur ein Wochenende.
      Es werden immer WE-Kurse angeboten, auch zum Porträt- und Aktzeichnen. Das sind m.E. immer nur Kurse, um das Interesse zu wecken, um mal reinzuschnuppern, vorhandene Kenntnisse zu vertiefen.
      Für diese Themen muss man m.E. immer mehrere Kurse, möglichst regelmäßige Wochenkurse, belegen oder eben so wie Du einen aufeinander aufbauendes Studium, wo man immer wieder die erlangten Kenntnisse anwenden muss. :)


      @'trialelmi'

      trialelmi schrieb:

      Nur so viel @Himmelblau da ich psychisch ziemlich viel zu tragen habe incl. einer Sozialphobie, habe ich noch mehr Probleme etwas zu fragen oder sagen auch wenn man mir das nicht glauben mag...

      Das weiß ich, aber ich habe ja auch nur meinen eigenen Eindruck geäussert.
      Jeder Mensch hat seine eigene Vorgehensweise und Handicaps (davon habe ich auch reichlich) und dann muss man sich das raussuchen, was zu einem selbst passt. :)



      Samstag sollte man aus der Normalperspektive die Leute aus dem Kurs zeichnen, um zu zeigen das sie alle auf Augenhöhe sind aber jeweils nach Entferrnung größer oder eben kleiner sind. Ich habe als einziger die falsche Perspektive gezeichnet... Vogelperspektive...
      Och....das sind völlig normale "Fehler". Die machen viele und da Du nun die verschiedenen Perspektiven kennst, wirst Du jetzt darauf achten. Es wird sich immer wieder mal einschleichen, aber das verflüchtigt sind, wenn Du viel zeichnest (was Du ja tust).

      trialelmi schrieb:

      Fazit. Der Kurs war toll und ich hoffe nur das zu behalten. Das ist mein größtes Problem... mein Kopf.
      Die Kursleiterin hat den Kurs sehr vollgepackt. Das ist für einige Teilnehmer sicher toll, weil sie mit viel wissen nach Hause gehen, für andere ist das etwas zuviel, weil man diese Themen nur angerissen und nicht öfter geübt hat.

      Der Kopf nimmt für sich das mit, was er jetzt braucht. Das wirst Du zukünftig anweden und dann wieder etwas dazulernen :)
      Viele Grüße
      Claudia
    • da wirbelt mir der kopf nur bei deinem bericht
      Mein hirn mäche da denke ich zu.. 8|
      Schön das du davon profitieren konntest
      Und viel spass beim austesten des neuen wissens.
      was nützt Talent ,wenn mann nicht das Herz und Geduld hat zu üben..
      Das wache achtsame Auge und das dazugehörige verrückte Hirn.. [hexenkueche]
    • Wow, wie viel ihr da gemacht habt! Auch wenn du mal eine Perspektive anders zeichnest als die anderen: na und? Es geht ja nicht um einen Schulabschluss, sondern darum, etwas zu lernen und SPASS (hoffe ich mal). Das waren jetzt viele Bilder, aber ich finde du hast die meisten Sachen gut umgesetzt, vor allem bei den letzten Bildern mit den Spiegelungen und der Straße. Die Spiegelungen von der Hand sind super klasse geworden, das ist bestimmt anspruchsvoll.

      Um den Kursinhalt zu behalten, würde ich zu den Notizen auch noch weitere Übungszeichnungen machen, also versuchen, das Ganze noch öfters anzuwenden. Dann geht es dir in Fleisch und Blut über :)
      Liebe Grüße
      Alice [fox]



      [maler] +++ Mein Bilderthread +++ [maler]
    • Hui, eine Fülle an Informationen!
      Behalten wirst du das Ganze nur durch Üben. Und Üben tust du ja reichlich. Das sehe ich anhand deiner Threads.
      Du hast sicherlich mehr aus dem Kurs mitgenommen als du jetzt denken magst. Das wird von Bild zu Bild besser und dadurch prägt es sich auch ein :)
    • Himmelblau schrieb:

      Die Kursleiterin hat den Kurs sehr vollgepackt. Das ist für einige Teilnehmer sicher toll, weil sie mit viel wissen nach Hause gehen, für andere ist das etwas zuviel, weil man diese Themen nur angerissen und nicht öfter geübt hat.

      Der Kopf nimmt für sich das mit, was er jetzt braucht. Das wirst Du zukünftig anweden und dann wieder etwas dazulernen
      Ja das hat sie wohl. Das vergessen geht bei mir sehr schnell, da mein Kurzzeitgedächnis kaputt ist seit 2009.

      Himmelblau schrieb:

      Och....das sind völlig normale "Fehler". Die machen viele und da Du nun die verschiedenen Perspektiven kennst, wirst Du jetzt darauf achten. Es wird sich immer wieder mal einschleichen, aber das verflüchtigt sind, wenn Du viel zeichnest (was Du ja tust).
      Die nur ich gemacht habe ja stimmt.
      Ich glaube da nicht so dran, da mein Verständnis dazu eher wie ein kleines Kind ist und ich nur wenig behalte.

      Alphawoelfin schrieb:

      da wirbelt mir der kopf nur bei deinem bericht
      Und mir erst als kam: Sie haben zuviele Zeichen und ich musste die Hälfte löschen und wieder von vorne anfangen . Ich glaube das hat 90 Minuten gedauert...

      Wuselwolf schrieb:

      Hui, eine Fülle an Informationen!
      Behalten wirst du das Ganze nur durch Üben. Und Üben tust du ja reichlich. Das sehe ich anhand deiner Threads.
      Du hast sicherlich mehr aus dem Kurs mitgenommen als du jetzt denken magst. Das wird von Bild zu Bild besser und dadurch prägt es sich auch ein
      Draußen werde ich erst wieder Im Frühjahr üben können, da es mir so zu kalt ist für Architektur.

      Elwa schrieb:

      Oh Manno, das war aber viel Lehrstoff. Wenn möglich, mach dir im Nachhinein noch viele Notizen dazu. Man vergisst das wahnsinnig schnell und dann noch diese Fülle an Info. Das ist richtig heftig, aber klasse.
      Ja war es. Nein ich habe es hier aufgeschrieben. Ich lesen nichts was ich aufschreibe, zumal ich eh meine eigene Schrift im Nachhinein nicht mehr lesen kann..
    • @Trialelmi

      trialelmi schrieb:

      Die nur ich gemacht habe ja stimmt.Ich glaube da nicht so dran, da mein Verständnis dazu eher wie ein kleines Kind ist und ich nur wenig behalte.
      naja...dann merk Dir nur das, was möglich ist. Wo ist das Problem? ;)

      Du kannst das bedauern, was Du nicht verstanden hast. Aber Du kannst auch das verbessern, was Du Dir gemerkt hast. Die Entscheidung liegt bei Dir ;)

      Ich bin körperlich stark gehandicapt. Meine Finger sind operiert, zum Teil deformiert. Eine Sehne an der rechten Hand (bin Rechtshänderin) ist gerissen, sodaß der Finger über die Sehne des Nachbarfingers funktionieren muss. Die Handgelenke sind versteift.
      Ich kann nicht malen und zeichnen wie andere. Ich kann die Stifte nur in einer bestimmten Position halten, weil das Handgelenk sich nicht drehen lässt.

      Mir sind viele Dinge nicht möglich, naja eigentlich ganz viele Dinge... :rolleyes:
      Mich interessieren nicht die Dinge, die ich NICHT kann, sondern suche nach Wegen, die mir mit meinen Behinderungen möglich ist.

      Trialelmi....Du hast so tolle Fähigkeiten. Vergiss das, was nicht geht....es gehen dafür andere Sache *fröhlichanstups* [wink]
      Viele Grüße
      Claudia
    Amazon Partnerlinks: