• Herzlich willkommen im ultimativen Action-Thread [hops]


    Da ich mit Sicherheit nicht die einzige von uns bin, die gelegentlich bei der Schnäppchenjagd nicht widerstehen kann, dachte ich, ich eröffne hier mal einen Thread zum Erfahrungsaustausch. Primär geht es dabei um die Erfahrungen mit den einzelnen Produkten aus dem Bereich Kunstbedarf. Manches ist ja ganz brauchbar, bei anderen Sachen kann man sich vielleicht den ein oder anderen Fehlkauf sparen. Da ich fußläufig zu einem Action wohne, habe ich schon öfters Sachen dort gekauft und mache hier mal den Anfang.


    Aquarell

    Aquarellstifte 24er Set Craft Sensations: Über diese Stifte habe ich bereits hier geschrieben und einen Vergleich zu anderen Stiften angestellt: Welche Aquarellbuntstifte sind gut und günstig

    Update Februar 2024: Sind wohl aus dem Sortiment genommen worden, schade.


    Aquarellpapier Creative Artist weiß Grain Fin A4 300gsm: Leider hat das Papier weder mit Aquarellpapier noch mit „Grain fin“ sonderlich viel zu tun. Es handelt sich eher um weißen Prägekarton, wobei die eingeprägte Struktur auch nicht so textilartig ist wie bei rauem Aquarellpapier. Auf YouTube habe ich gesehen, dass einige Leute das wohl zum Karten basteln lieben. Für Aquamarker ist das Papier leider gar nicht geeignet, da es die Farbe aufsaugt und nicht wieder hergibt. Für normale Aquarellmalerei ist mir die Struktur zu aufdringlich. Da das Papier reinweiß ist, nutze ich es aber gerne zum Testen von Farben und Farbmischungen. Außerdem kann man es auch mit Gesso bestreichen und für Acryl verwenden.



    Zubehör

    Spitzer: Hier habe ich sowohl die kleinen Einzelspitzdosen mit Radiergummi als auch die große Vierfachspitzdose. Am Anfang war ich recht angetan aber die Klingen werden deutlich schneller stumpf als bei Markenware. Wer also halbwegs häufig einen Stift spitzt, kommt mit einem langlebigeren Markenprodukt vermutlich günstiger weg.


    Washitape Craftsensations: Das nutze ich hauptsächlich zum Abkleben und um Papier beim Aquarellieren auf einem Brett zu befestigen. Die Klebekraft ist eher mäßig aber dafür lässt es sich auch immer ohne Beschädigungen abziehen. Falls ihr Washitape für diesen Zweck sucht, solltet ihr aber nur normales nehmen. Die Sorten mit Metallmustern kleben fast gar nicht und bei den Glitzersorten löst sich oft der Kleber vom Band. Das macht die Arbeit unnötig mühsam.


    Update Januar 2024:

    Masking Tape Sensitive lila: Das gibt es in der Heimwerkerabteilung und klebt etwas stärker als das Washitape. Dadurch löst sich etwas häufiger etwas Papier aber dafür hält es das Blatt während dem Malen auch sicher fest, auch wenn man mit sehr viel Wasser arbeitet.


    Lightpad: Die Verarbeitung ist zumindest bei mir ziemlich krumm, was das Ausrichten von Papier leider erschwert. Ob das auch die Lebensdauer beeinträchtigt wird sich zeigen. Es leuchtet aber so stark, dass ich auf ein Blatt Kopierpapier auch 250-300gsm Aquarellpapier drüberlegen kann und immer noch genügend sehe. Das ist vor allem jetzt im Winter super.

  • Cherry92

    Genau so war das bei dem Glitzer-Washitape von Action auch. Das war besonders ärgerlich, da ich damit ein Geschenk dekoriert hatte.


    Ich mache mal weiter mit den Action-Sachen, die ich bereits ausprobiert habe:


    Acryl:


    Gesso Van Bleiswijck: Mir fehlt hier zwar leider der Vergleich zu anderen Produkten aber ich fand das Gesso schon mal sehr gut. Es lässt sich einfach verarbeiten und hinterlässt eine angenehm kreidige Oberfläche. Positiv finde ich auch, dass das in Holland selbst hergestellt wird und nicht in China.


    Acrylfirnis glänzend Van Bleiswijck:

    Auch dieses Produkt kommt aus Holland und kann ich bisher sehr empfehlen zum Versiegeln von harten Ölpastellbildern und Acrylbildern. Ich trage das dazu mit einem Fächerpinsel auf. Allerdings weiß ich noch nicht, ob so ein günstiges Produkt irgendwann vergilbt beim Altern.


    6teiliges Pinselset (blau metallic) Van Bleiswijck:

    Die Pinsel haben zwar nach einiger Belastung teilweise ihre Form verloren aber sind dennoch um Welten besser als herkömmliche Schulpinsel, da die Synthetikfasern für mich genau die richtige Härte haben. Ich habe die Pinsel sehr häufig im Einsatz und es ist auch noch kein einziges Haar ausgefallen.


    Zeichnen

    My Creative Book:

    Das Skizzenbuch enthält drei verschiedene Arten Papier: Raues, naturweißes Papier, glattes, punktkariertes Papier und Ausmalbilder. Ich habe die Version mit Tieren, es gibt aber auch welche mit Pflanzen. Die Ausmalbilder sind alle gemustert, also so zentangle-mäßig. Da die Grammaturen der Papiere 120-140gsm sind, kann man auch mit Deckfarben oder Acrylfarben malen. Auf dem rauen Papier habe ich meine ersten Gehversuche mit dem Kohlestift gewagt. Ich bin mit dem Buch sehr zufrieden.

    Edit Januar 2024: scheint aus dem Sortiment genommen zu sein, sehr schade


    Coloring Book 200gsm:

    Das Malbuch ist eines der wenigen, das auch Aquarell verträgt. Das Papier ist ziemlich rau, was ich sehr angenehm finde. Es gibt zwei Varianten, eines besteht hauptsächlich aus Mandalas und das andere ist etwas figurativer. Jedes Buch enthält 80 Motive und kostet 1,99€. Ich kann es auf jeden Fall weiterempfehlen.

  • Ich hab das Glitzer-Washitape jetzt für ein paar Bilder ausprobiert.


    Nachteil

    - Es hält nicht gut

    - Es hat an einer kleinen Stelle abgefärbt. Vllt weil Wasser drunter gelaufen ist

    - Es läuft öfters Wasser unters Washitape


    Vorteile

    - Es zerstört nicht das Papier

    - Es lässt sich leicht entfernen


    Nächstes Mal werde ich eine andere Sorte bestellen. Den Rest werd ich trotzdem aufbrauchen. Hab noch 59 von 60 übrig. 1 Rolle hat für fast 4 DIN A5 Blätter gereicht.

  • Dass Farbe unters Tape gelaufen ist, hatte ich gestern beim Glitzer-Washitape von Action auch. Die normalen sind mir leider ausgegangen, die werde ich nachkaufen. Da hatte ich das Problem nämlich nicht.


    In der Zwischenzeit habe ich noch mit ein paar weiteren Action-Produkten Erfahrungen gesammelt

    Acryl - Teil 2

    Action Acrylverdicker Van Bleiswijck:

    Ich habe das auf der Homepage jetzt nicht mehr gefunden und ich hoffe, dass das jetzt nicht aus dem Sortiment genommen wurde. Der Acrylverdicker hat die Konsistenz wie manche Conditioner aus der Drogerie. Er trocknet wunderbar transparent auf und 1:1 mit Acrylfarbe gemischt lassen sich super Texturen erzeugen. Hier habe ich das zum Beispiel mal ausprobiert: Zeichenübung 105 - Zauberblume


    Creative Artist Universal Canvas Leinwandblock:

    Das ist Leinwand ohne Keilrahmen auf A4, man malt also eher auf Stoff als auf Papier. Ich habe jetzt damit begonnen, die erste Seite mit Acrylfarbe zu bemalen. Das klappt an sich genauso wie auf Leinwand. Allerdings muss man aufpassen, dass man die darunterliegenden Blätter nicht beschmutzt. Das ist mir leider passiert. Andere Mitglieder verwenden den Block auch für Aquarell: Ab 2023: Warum sich nicht auch mal was gönnen???

  • Ich war heute auch. Meine 24 Watercolour pencil (steht so auf dem Etikett und den Stiften) kamen nicht unter dem Namen Craft Sensations. Auf der Rückseite steht nur DLP Industry B.V. Folglich weiß ich nicht, ob es die gleichen sind, die Krummschnaebelchen hat.


    Und da sehe ich auch fast das Hauptproblem bei solchen Billigangeboten: Zum Ausprobieren reichen die Stifte locker (mir sind sie sympathischer als Ikeas Måla, aber das kann am Format liegen), aber um richtig gut damit zu werden, müsste man sie genau kennenlernen (weil die Farben unterschiedlich sind: Fleischton und rosa verschwinden fast beim Anfeuchten, bei schwarz löst sich die Linie nicht auf...) Und wenn man das geschafft hat, ist der Stift vielleicht schon weitgehend weg. Einzeln nachkaufen geht natürlich nicht und wie der nächste Kasten wird, weiß man nicht. Von daher wäre es schon logisch, gleich mit FC AD anzufangen. Aber da hier 24 Stifte so viel gekostet haben wie dort 2, konnte ich auch nicht widerstehen. Der Wassertankpinsel hat keine Spitze, aber mir erschließt sich der Sinn für bunte Bilder sowieso nicht: Wie wäscht man die Farbe aus den Haaren?


    Dann habe ich noch das Twin Sketchbook mitgenommen mit zweierlei Papier und festen Deckeln. Eigentlich für Aquamarker und Alkoholmarker gedacht, aber zum Buntstifte testen geht es auch (190 g/qm für das gelbliche Aquarellpapier und 200 g/qm für das weiße "Alkoholpapier").


    Vor Jahren hatte ich den "Tacky Glue" gekauft (um Plastikaugen in Pomponigelchen zu kleben) und war sehr zufrieden damit.


    Nicht gekauft habe ich heute den A4-Block (Längsseite geklebt) mit 6 verschiedenen Papieren: weiß, braun (Kraft) und schwarz, jeweils in dick und dünn. Weil ich so einen ähnlichen Block schon habe (Marke Monali, das ist die Eigenmarke der Kette Cultura) und das Papier nicht besonders mag. Aber ich möchte doch sagen, dass ich 10 Euro gezahlt habe (und mich glücklich geschätzt, weil er von 15 runtergesetzt war) während Action ihn für um 3 Euro verkauft.

    Einmal editiert, zuletzt von Klara () aus folgendem Grund: Mehr Infos dazugefügt

  • Bin ich froh, dass ich keinen Action in direkter Nähe habe, da müsste ich so 40/50km fahren und das ist mir doch zu weit. Aber wir haben einen Tedi in der nächst näheren Stadt, da komm ich auch nie ohne was raus, die haben immer so tolle Sticker, Motivpapier, Bastelsachen, Notizbücher..... [pfeif] Eigentlich darf ich da auch nicht rein gehen [rofl]

  • Diskussion zum Skizzenbuch für Aquamarker und Alkoholmarker ist hier: Skizzenbücher


    Die Aquarellstifte sind vermutlich noch die gleichen. Ich verfolge die Neuheiten auf der Actionhomepage regelmäßig und da kam das Set im Sommer raus und seither nichts Neues. Es kann aber tatsächlich unter derselben Marke und Aufmachung eine andere Qualität verkauft werden. Und ob es die Aquarellstifte in einem Jahr noch so gibt, ist eher unwahrscheinlich. Action wirbt ja sogar mit ständig neuen Produkten. Das sehe ich auch als Nachteil der günstigen Kunstmaterialien an.

  • Ich habe die Stifte gestern schon nicht mehr auf der Website gefunden... Und im Laden waren gerade noch zwei Packungen. Kann also schon vorbei sein.


    Für mich ist Action leider näher als ernsthaftere Geschäfte...

  • Also ich liebe Action. Klar ist da auch einiges was qualitativ mit anderem nicht mithalten kann. Buntstifte zum Beispiel, habe ich die Erfahrung gemacht,sind nur die OK die in den Blechbüchsen sind (18 Stifte in einer) von Deco Time. Sonst habe ich schon so viele aus dem Action getestet und die meisten waren nicht so toll. Aber die Verpackungen dafür. Kann man dann ja für andere Stifte nutzen. Farben finde ich auch ganz ok. Außer die großen Flaschen (gibt es ab und zu mit 3 verschiedenen Farben). Die sind sehr dünn und man muss mehrmals drüber. Die Aquarellfarben die schimmern sind sehr schön.

  • Ich finde die Aquamarker von Action ganz toll. Die lösen sich wunderbar auf und ich habe damit schon schöne Weihnachtskarten hergestellt oder auch Landschaftsbilder gemalt.

    Wie es mit der Lichtechtheit aussieht, sei dahin gestellt. Aber so etwas wie Karten oder kleine Grußbilder werden ja in der Regel vom Ottonormalverbraucher nicht aufgehoben.

  • gast0322

    Am morgen sind die wieder im Angebot [na]


    Bei den Neuheiten soll es laut Homepage wasserlösliche Wachsmalkreiden geben. Vielleicht gönne ich mir die mal.

  • gast0322 , also ich denke auch, dass die nicht sehr lichtecht sind, kann ich mir zu dem günstigen Preis nicht vorstellen.

    Allerdings war ich auch angenehm überrascht, wenn man 2-3 Schichten malt haben die eine schöne kräftige Farbe. Ich vermale die ja nicht mit Wasser, sondern verwende sie wie Marker. Hatte die mal über die Tauschbörse hier von Frogger bekommen. Und diese stapelbare Aufbewahrungsbox gefällt mir, da passen auch andere Marker rein.

  • Ich hatte die Aquamarker auch Secondhand gekauft aber einige der Plastikeinlagen haben so viel Verzug, dass ich sie nicht mehr richtig stapeln kann.

  • Das ist schade, meine sind bis jetzt noch stabil. Vielleicht wurde das Material dünner gemacht? Ich habe auf der Internetseite beim Action gesehen, dass die Stifte jetzt auch eine dreieckige Kappe haben, meine haben noch eine viereckige. Das war im Februar 2022 als ich die bekommen habe.

  • Das ist schade, meine sind bis jetzt noch stabil. Vielleicht wurde das Material dünner gemacht? Ich habe auf der Internetseite beim Action gesehen, dass die Stifte jetzt auch eine dreieckige Kappe haben, meine haben noch eine viereckige. Das war im Februar 2022 als ich die bekommen habe.

    Ich habe auch noch die viereckigen. Auf was für einem Papier benutzt du die eigentlich?

  • Also ich benutze dafür immer Aquarellpapier, aber nicht das ganz teuerer. Das benutze ich nur für die lichtechten Farben.

  • Ich habe auch noch die viereckigen. Auf was für einem Papier benutzt du die eigentlich?

    Wenn ich ein Bild coloriere, mische ich meistens mehrere Markersorten miteinander, ein Bild nur mit denen habe ich glaube ich, noch nicht gemacht. Meistens zeichne ich ins Skizzenbuch, da habe ich sie schon im Bruynzeel Sketchbook of Dreams und im Ohuhu Marker Pad verwendet, bei losen Blättern auf dem Lana Bristol, Sakura Bristol, Tombow Bristol.

    Bei dem Monsterchen z.B. sind die ganzen Blau-Lila-Töne vom Körper und das Gelb am Kopf mit den DecoTime coloriert, das ist im Bruynzeel Sketchbook drin. Und hier das Grün vom Drachen und ein paar Edelsteine auch, ist im selben Skizzenbuch.

  • Hat jemand schon die neuen schwarzen dreieckigen Buntstifte ausprobiert? Schon länger gibt es ein 12er Set mit einer Schildkröte drauf als „super soft“ und seit dieser Woche auch ein 36er Set von Avec, bei dem aber nichts von soft steht.

  • Ich hatte mich zu Beginn meiner Zeichenzeit auch vom hiesigen "Actionsmarktfieber" anstecken lassen, zumal der Markt hier bei uns damals neu eröffnet hatte. Doch nach 2 Jahren Praxis kann ich als Fazit sagen, die meisten Farbstifte, die ich dort gekauft hatte, rühre ich heute nicht mehr an, sie sind entweder zu hart, brechen zu leicht, decken zu schlecht, spitzen sich schlecht usw. Mittlerweile nutze ich lieber nur noch 2 Sorten von Stiften, da aber wirklich welche mit guter Qualität. Das einzige, was ich nach wie vor dort hole, sind die günstigen schwarzen Skizzenbücher für Kugelschreiber oder Bleistiftskizzen, da das Papier da nicht so die große Rolle spielt. Insgesamt habe ich beim Actionsmarkt oder ähnlichen Käufen zu viel Geld für zu schlechte Qualität gelassen, nur damals wußte ich es eben auch nicht besser und war von meinen Schnäppchen begeistert.

Neueste Artikel

Nightmage
0
Fireplanet12
0

Was tut sich im Lexikon?

0
0
0
5