Richtiger Aquarellpinsel vs. Wassertankpinsel

    • Offizieller Beitrag

    Ich nutze den Wassertankpinsel auch gerne am Zeichentisch. Da ich eher selten was mit Wasser mache, ist das ganz praktisch - muss ich nicht extra ein Glas auffüllen und anschließend sauber machen.

  • ich mag den Wassertankpinsel eigentlich recht gerne, bevorzuge daheim aber dennoch den klassischen Aquarellpinsel. mein Grund ist vor Allem, dass man mit dem WT-Pinsel kaum Wasser aufsaugen kann, was ich schon noch oft mache. den Klassischen drücke ich einfach auf ein Papiertaschentuch, um ihn zu trocknen und aufsaugbereit zu machen. mit dem WT-Pinsel empfinde ich das als eher schwierig. die Kunsthaare stören mich nicht, da ich auch bei den Herkömmlichen gerne synthetische Haare benutze...

  • Unterwegs nutze ich nur Wassertankpinsel, ich mag nur diese ganz einfachen, kleinen nicht, die sind mir zu kurz und das find ich unhandlich (auch bei normalen Pinseln hab ich lieber etwas mehr Stiel dran) - hab mir ein Set von Arteza mal geholt, und als Reserve eins vom Aldi - das im Prinzip das gleiche ist, bis auf die Farbe vom Griffstück.
    Passt auch gut Wasser rein, da muss ich zum Bleistift im Zug nicht auffüllen gehen, das hält ne Weile durch.

    Zuhause bevorzuge ich die handelsüblichen Pinsel - an sich mag ich solche auch lieber, nur eben wenn ich mal wieder im Zug was mache, sind Wassergefäße einfach nicht praktikabel ...

  • Ich mag Wassertankpinsel sehr. Ich komme teilweise besser damit zu recht, als mit "richtigen" Pinseln. Da ich häufig nass in nass male, ist es einfach sehr praktisch, das Wasser direkt dabei zu haben.

    Für schnelle Skizzen und Aquarelle, wie ich sie mache, passt das einfach besser.


    In den Jahren hab ich verschiedene Pinsel durch probiert.

    Uneingeschränkt empfehlen kann ich nur die Pinsel von Pentel und Kuretake. Gibts meist in 3er Sets mit verschiedenen Größen.

  • Zu Hause am liebsten Pinsel, unterwegs im freien Feld und Flur dann lieber Tankpinsel. Wobei ich bei Ausmalbücher lieber die Tankpinsel nehme, denn die sind dann nicht zu feucht, um das Papier extrem zu wellen.


    [winke-winke]

  • Ich mache Karten zu Ostern und Weihnachten mit Aquarellstiften selbst - also dementsprechend „noch“ selten was in diesem Bereich. Dennoch mag und nutze ich die klassische Variante - den Pinsel 🖌️ 😊 aber Aquarell ist ein Thema für mich, welches weiter ausbauen möchte. Gerüstet dafür bin ich ausschließlich mit Pinseln.

  • Sowohl als auch wäre meine Antwort hier.
    Ich habe drei Wassertankpinsel in verschiedener Breite und möchte sie nicht missen. Gerade für schnelle Skizzen oder für unterwegs nehme ich sie sehr gerne. Ich habe diese Pinsel auch schon sehr lange (seit 2012 ungefähr) und die Pinsel sind noch immer in Form und sind wirklich unkaputtbar.


    Aber ich besitze auch einige wenige "normale" Aquarellpinsel, aus einem Set von Gerstaecker. Ich würde gerne aber noch einen breiten/großen Pinsel anschaffen für größere Flächen.

  • Ich habe Wassertankpinsel von Staedtler und irgendwie werde ich mit denen überhaupt nicht warm und ich benutze fürs Aquarell wieder den Standardpinsel der beim Van Gogh Kasten dabei war.

  • Ich habe anfangs auch mit Wassertankpinsel gemalt.

    Aber schnell habe ich mir eine ganze Palette Pinsel angeschafft, mit denen ich viel mehr machen kann.

    Ich experimentiere gerne mit den unterschiedlichsten Formen.

    Und auch die Wasser Dosierung finde ich einfacher.

  • Ich habe anfangs auch mit Wassertankpinsel gemalt.

    Aber schnell habe ich mir eine ganze Palette Pinsel angeschafft, mit denen ich viel mehr machen kann.

    Ich experimentiere gerne mit den unterschiedlichsten Formen.

    Und auch die Wasser Dosierung finde ich einfacher.

    Genau das ist auch mein Problem bei den Wassertankpinseln. Oft fühlen die sich für mich zu trocken an, dann drücke ich mehr und ein Wassertropfen hängt neben dem Pinsel.

  • Ich habe lange versucht, mich mit Wassertankpinseln anzufreunden, weil sie so schön praktisch für unterwegs sind, aber es will einfach nicht so richtig klappen. Die Wasserdosierung ist Glückssache, und auf dem Papier im Sketchbook komme ich nicht weit mit den aufgenommenen Pigmenten.


    Daheim male ich sowieso nur mit "ordentlichen" Aquarellpinseln, für unterwegs habe ich inzwischen einen Reisepinsel von DaVinci und ein Wasserglas mit absolut dichtem Schraubverschluss. Da ich als "immer-dabei-Set" sowieso nur ein A6-Skizzenbuch mit relativ dünnem Papier und ein oder zwei Fineliner nutze, stört mich das bisschen extra Schlepperei für geplantes Urban Sketching kein bisschen.

  • Ich mag Wassertankpinsel und würde nicht mehr darauf verzichten wollen.

    Zugegeben, unser Start war etwas holprig, wir mussten uns aneinander gewöhnen.

    Auch meine Lieblingsmarken wandelten sich mit der Zeit. Zuerst war Derwent mein Favorit, ich kam damals mit Pentel überhaupt nicht gut klar. Dann probierte ich den Molotow-Pinsel, der war eine ganze Zeit mein neuer Lieblingspinsel. Baugleich kam dann einer von Rico Design raus, da baugleich kam ich mit dem genauso gut klar.

    Irgendwann kam dann Caran d'Ache, die möchte ich nicht so.


    Mittlerweile ist viel Zeit vergangen und Pentel sind meine Go to Wassertankpinsel. Den von Faber Castell habe ich noch nicht probiert. Werde ich aber definitiv irgendwann, denn die Anwendungsbereiche der Kappe möchte ich gerne für unterwegs testen!


    Für richtige reine Aquarellbilder nutze ich normale Pinsel, unterwegs oder für Line& Wash nutze ich fast exklusiv die Wassertanker.

    Allerdings liebe ich die Wassertankpinsel auch besonders für monochrome Tuschearbeiten. Dann kommt die verdünnte Version der verwendeten Tusche da rein und den Effekt damit Schatten zu setzen mag ich sehr.

  • Von unserem Wassertankpinsel gibt es mittlerweile 3 verschiedene Spitzenvarianten:

    - Fine (185104)

    - Medium (185105) > auch auf unserer Homepage zu kaufen

    - Broad (185106)


    Zu finden im gut sortierten Fachhandel und bald auch in unserem Webshop.


    Im heimischen Atelier machen Wassertankpinsel weniger Sinn. Dort hat man Platz für seine Aquarellutensilien und Wassergefäße - da verwende sogar ich richtige Pinsel. :)

Neueste Artikel

Nightmage
0
Nightmage
0
Nightmage
0

Was tut sich im Lexikon?

0
0
0
5